Suchen
Login
Anzeige:
Do, 2. April 2020, 10:55 Uhr

InTiCa Systems

WKN: 587484 / ISIN: DE0005874846

InTiCa Systems: Auftragsbestand mehr als verdoppelt


12.09.19 08:40
Aktien Global

Nach Darstellung von SMC-Research hat InTiCa Systems im ersten Halbjahr 2019 die Wende geschafft. Der Anstieg des Auftragsbestands um 116 Prozent binnen Jahresfrist ist aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen eine gute Basis für eine längere, dynamische Wachstumsphase.


Nach einem Rückschlag im letzten Jahr sei InTiCa Systems nach Meinung von SMC-Research im ersten Halbjahr 2019 in die Erfolgsspur zurückgekehrt und habe den Umsatz um 14,2 Prozent auf 25,9 Mio. Euro steigern können. Vom ersten auf das zweite Quartal habe die Dynamik dabei deutlich angezogen. Mit diesem Rückenwind sei dem Unternehmen die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen, die EBIT-Marge habe in den ersten sechs Monaten bei 2,5 Prozent gelegen. Auch hier zeige sich ein positiver Quartalsverlauf (Q1: 2,1 Prozent; Q2: 2,8 Prozent).


Trotzdem sei die Rendite insgesamt noch gering. Das Unternehmen erbringe derzeit hohe Vorleistungen, um die sich bietenden Wachstumschancen im Bereich E-Solutions, mit der Etablierung der E-Mobilität als zentralem Treiber, zu nutzen. Zudem seien die aktuell die schwierigen Rahmenbedingungen in der Automobilindustrie eine Belastung.


Das Management bleibe daher vorsichtig und habe die Ziele für 2019 – ein Umsatz von 54 bis 58 Mio. Euro und eine EBIT-Marge von 1,5 bis 2,0 Prozent – zunächst einmal nur bestätigt, auch wenn die Halbjahreszahlen ein Übertreffen möglich erscheinen ließen. Zumindest würden nach aktuellem Stand Erlöse am oberen Ende der Spanne erwartet.


Das dürfte aus Sicht der Analysten aber erst den Anfang einer längeren und dynamischen Wachstumsphase darstellen. Die hohe Nachfrage nach Produkten aus dem Bereich E-Solutions habe binnen Jahresfrist zu einem Anstieg des Auftragsbestands um 116 Prozent auf 119 Mio. Euro geführt. Auf der Grundlage des sich damit abzeichnenden Wachstums rechne das Researchhaus für die nächsten Jahre mit erheblichen Skaleneffekten und einer deutlichen Verbesserung der operativen Rendite auf ein branchenübliches Niveau.


Dieses Szenario habe SMC-Research im Bewertungsmodell abgebildet und auf dieser Basis ein Kursziel von 10,20 Euro ermittelt. Der deutliche Anstieg gegenüber der letzten SMC-Analyse (8,70 Euro) resultiere aus den im zweiten Quartal sichtbaren substanziellen Fortschritten und dem stark gestiegenen Auftragsbestand, der zu einer Anhebung der Umsatz- und Gewinnschätzungen geführt habe. SMC-Research bekräftige das Urteil „Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.09.19, 8:40 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 12.09.19 um 8:00 Uhr fertiggestellt und am 12.09.19 um 8:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/09/2019-09-12-SMC-Studie-InTiCa-Systems_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
24.03.20 , dpa-AFX
DGAP-News: InTiCa Systems AG: Vorläufige Zahle [...]
InTiCa Systems AG: Vorläufige Zahlen veröffentlicht - Prognose bestätigt, Unsicherheit durch Corona-Pandemie ...
17.03.20 , Xetra Newsboard
XETR : FAST_MARKET IS7
Fast Market has been SET on Product ID: [52889](DE0005874846)
12.03.20 , Xetra Newsboard
XETR : FAST_MARKET IS7
Fast Market has been SET on Product ID: [52889](DE0005874846)