Suchen
Login
Anzeige:
So, 15. September 2019, 9:25 Uhr

Lloyd Fonds

WKN: A12UP2 / ISIN: DE000A12UP29

Lloyd Fonds: Neuausrichtung bietet hohes Potenzial


11.06.19 08:03
Aktien Global

Lloyd Fonds hat gemäß SMC-Research im letzten Jahr eine neue Strategie verkündet und ist bei der Umsetzung aus Sicht der Analysten bislang gut vorangekommen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auf der Basis ein hohes Wachstums- und Kurspotenzial.


Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Lloyd Fonds mit der Strategie 2019+ im letzten Jahr, unterstützt von neuen Großaktionären, die Aktivitäten im Asset Management neu ausgerichtet. Nachdem bislang geschlossene Fonds im Fokus gestanden haben, expandiere die Gesellschaft nun in den Bereichen offene Publikumsfonds, Vermögensverwaltung und digitales Asset Management. Das Wachstum solle dabei auch mit größeren Zukäufen forciert werden.


Die Umsetzung der Strategie sei nach Meinung der Analysten sehr gut angelaufen. Mit den vereinbarten Übernahmen des Vermögensverwalters Lange Assets & Consulting und der Investmentgesellschaft SPSW seien in kurzer Zeit zwei wichtige Meilensteine verkündet worden, für deren Realisierung nun noch verschiedene Bedingungen – insbesondere die Freigabe durch die BaFin – erfüllt werden müssten. Sollte das gelingen, würden die Assets under Management bereits in der Nähe der für 2019 anvisierten Marke von 1,2 Mrd. Euro (über alle drei Bereiche) liegen. Auch die Platzierung von vier eigenen Fonds sei gut angelaufen, ebenso wie der Marktstart des digitalen Asset-Management-Systems.


Bis zum Jahr 2023 möchte der Vorstand die AuM im Bereich der Vermögensverwaltung auf über 2 Mrd. Euro ausbauen, und mehr als 5 Mrd. Euro sollen auf offene Fonds und das digitale Asset-Management-System entfallen. Das seien aus Sicht der Analysten sehr ehrgeizige Ziele, die im Fall der Umsetzung Potenzial für erhebliche Skaleneffekte und Margensteigerungen bieten würden.


SMC-Research habe in dem Bewertungsmodell deutlich vorsichtiger geplant und für 2023 nur kumulierte AuM von 5,2 Mrd. Euro angesetzt. Außerdem habe das Researchhaus eine kräftige Verwässerung durch weitere Aktienemissionen im Rahmen von Übernahmen einkalkuliert. Trotzdem liege der von den Analysten ermittelte Wert mit 7,40 Euro je Aktie weit über dem aktuellen Kurs. Noch sei das Prognoserisiko relativ hoch, u.a., da die wichtigen ersten Übernahmen noch abgeschlossen werden müssten und da bei den eigenen neuen Fonds sowie im digitalen Asset Management die Performance und der Platzierungserfolg noch schwer abschätzbar seien. Vor diesem Hintergrund laute das Urteil von SMC-Research „Speculative Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.06.19, 8:05 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.06.19 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 11.06.19 um 7:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/06/2019-06-11-SMC-Studie-Lloyd-Fonds_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
13.09.19 , Aktiennews
Lloyd Fonds: Geht es jetzt um die Wurst?
Für die Aktie Lloyd Fonds stehen per 13.09.2019, 21:28 Uhr 4.97 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Lloyd ...
24.08.19 , Aktiennews
Lloyd Fonds: Was jetzt?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Lloyd Fonds, die im Segment "Asset Management & Custody ...
05.07.19 , Aktiennews
Lloyd Fonds: Wirklich?
Lloyd Fonds weist am 05.07.2019, 17:15 Uhr einen Kurs von 5,35 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird ...