Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 29. Mai 2020, 2:50 Uhr

Teldafax halten


29.01.99 00:00
LB Baden-Württemberg

Nach Auffassung der Analysten der Landesbank Baden-Württemberg handelt es sich bei den Aktien des Telekommunikationsanbieters TelDaFax (WKN 745 510) gegenwärtig um eine Halteposition. Die jüngste Tarifsenkung des Unternehmens habe für eine Beschleunigung des Wachstums geführt. Die Erlösrückgänge infolge der Preissenkung seien durch den Gewinn zusätzlicher Marktanteile überkompensiert worden. Sobald Teldafax nicht mehr der billigste Anbieter im Markt sei, werde das Unternehmen jedoch voraussichtlich Marktanteile an die Konkurrenz verlieren. Für zusätzliche Margendruck könne zudem die Erhöhung der Durchleitungsgebühren für die private Telekommunikationsgesellschaften durch die Regulierungsbehörde führen. Gegebenfalls könne die Kostenrechnung von Teldafax sogar in den roten Bereich rutschen, heißt es. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 1998 erwarten die Analysten einen Gewinn von 0,31 Euro je Aktie. Im diesem Jahr seien vorbehaltlich einer negativen Entscheidung der Regulierungsbehörde 0,56 Euro je Anteilschein möglich. Die gesamte Telekommunikationsbranche sei derzeit überbewertet. Teldafax rage in der Bewertung zwar nicht nach oben heraus. Auf dem gegenwärtigen Kursniveau von rund 57 Euro werde der jüngste Kursanstieg der Teldafax-Aktie jedoch voraussichtlich sein Ende finden.