Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 3. Juni 2020, 18:02 Uhr

Agrarius

WKN: A2BPL9 / ISIN: DE000A2BPL90

AGRARIUS: Nach hohen Expansionskosten winkt ab 2020 deutliche Ergebnisverbesserung - Aktienanalyse


16.12.19 09:50
SMC Research

Münster (www.aktiencheck.de) - AGRARIUS-Aktienanalyse von Aktienanalyst Holger Steffen von SMC Research:

Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der AGRARIUS AG (ISIN: DE000A2BPL90, WKN: A2BPL9, Ticker-Symbol: AU2) weiterhin spekulativ zu kaufen.

Im Jahr 2018 habe AGRARIUS trotz nicht optimaler Rahmenbedingungen bereits gezeigt, welches Potenzial das Kerngeschäft nach einer dynamischen Expansion inzwischen aufweise. Das Unternehmen habe für die Finanzperiode einen Umsatz von rund 9,5 Mio. Euro und ein EBIT von 0,6 Mio. Euro vermelden können. Das laufende Geschäftsjahr werde hingegen voraussichtlich mit deutlich schwächeren Werten abgeschlossen, da die Ernte wetterbedingt die Ziele verfehle und ein Teil des Umsatzes sich auf 2020 verschoben habe. Auch werde das Handelsgeschäft in Rumänien unter dem Vorjahreswert liegen. In Summe der Effekte werde AGRARIUS nach aktuellem Stand einen Verlust ausweisen.

Die Schwankungen im Geschäftsverlauf seien branchenimmanent und würden insbesondere durch die Wetterbedingungen und die Entwicklung der Weltmarktpreise für Agrarerzeugnisse bedingt. Abseits dieser Volatilität habe das Unternehmen aber große Fortschritte erzielt. Die Anbaufläche sei inzwischen auf eine Größe angewachsen, die in Durchschnittsjahren einen deutlich profitablen Geschäftsbetrieb ermöglichen sollte. In den vergangenen Jahren habe die Flächenexpansion das Ergebnis noch stark belastet, ab 2020 würden daraus aber deutlich positive Effekte resultieren - zumal das Management nun der Profitabilitätssteigerung Vorrang vor weiterem Wachstum einräume.

Damit sei das Unternehmen jetzt operativ gut positioniert und wolle als nächstes die Finanzierungsseite optimieren. Dazu solle eine Anleihe im Volumen von bis zu 8 Mio. Euro emittiert werden, um die kurzfristigen Finanzierungsinstrumente, auf die AGRARIUS insbesondere in den letzten anderthalb Jahren der Expansion verstärkt zurückgegriffen habe, abzulösen. Mit einer erfolgreichen Platzierung könnte das Unternehmen nicht nur teilweise die Zinskosten senken, sondern auch den Finanzierungsspielraum deutlich erweitern, mit dem unter anderem das lukrative und synergetische Handelsgeschäft in Rumänien weiter ausgebaut werden könnte.

Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, hat die Maßnahme in sein Modell integriert und noch weitere kleinere Anpassungen vorgenommen. Insgesamt sei der faire Wert gegenüber seiner letzten Einschätzung mit 6,70 Euro je Aktie unverändert geblieben. Angesichts des bestehenden Kurspotenzials lautet sein Urteil für die AGRARIUS-Aktie unverändert "speculative buy". (Analyse vom 16.12.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze AGRARIUS-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs AGRARIUS-Aktie:
3,94 EUR (16.12.2019, 08:45)

ISIN AGRARIUS-Aktie:
DE000A2BPL90

WKN AGRARIUS-Aktie:
A2BPL9

Ticker-Symbol AGRARIUS-Aktie:
AU2

Kurzprofil AGRARIUS AG:

Kerngeschäft der AGRARIUS AG (ISIN: DE000A2BPL90, WKN: A2BPL9, Ticker-Symbol: AU2) ist die professionelle Bewirtschaftung von eigenen und gepachteten Ackerflächen. Der regionale Fokus der Aktivitäten liegt auf Rumänien. Das osteuropäische Land gehört zu den größten Agrarstaaten der Europäischen Union.

In Ergänzung offeriert die AGRARIUS AG institutionellen Investoren einen Agrar Investment Service rund um die Auswahl, die Bewertung, den rechtssicheren Kauf und die Verwaltung von Ackerflächen an. Auf Wunsch werden diese Flächen durch die AGRARIUS gepachtet und bewirtschaftet.

Das Management der in Bad Homburg v. d. H. ansässigen AGRARIUS besteht aus Agrarfachleuten und Unternehmern mit langjähriger Erfahrung und umfassender Expertise. Derzeit bewirtschaftet die seit 2008 an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Gesellschaft über 4.700 Hektar besten Ackerlands in Rumänien. Künftig sollen die Ackerflächen vergrößert und die Wertschöpfungskette erweitert werden. (16.12.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
31.05.20 , Aktiennews
AgrariusWohin geht die Reise, ?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Agrarius. Die Aktie notiert im Handel am 31.05.2020, 02:00 ...
23.05.20 , Aktiennews
AgrariusWas sagt man dazu, ?
Für die Aktie Agrarius stehen per 23.05.2020, 02:00 Uhr 3.02 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche.Wie Agrarius ...
10.03.20 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: AGRARIUS AG platziert Anleihe im [...]
AGRARIUS AG platziert Anleihe im Volumen von 5,0 Mio. Euro ^ DGAP-Ad-hoc: AGRARIUS AG / Schlagwort(e): Anleihe ...