Suchen
Login
Anzeige:
Di, 25. Juni 2019, 6:13 Uhr

Aktienmarkt: Ultimate Software schießt um 20,1% in die Höhe - Alphabet übertrifft beim Umsatz die Erwartungen


05.02.19 09:56
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die Papiere der Ultimate Software Group (ISIN: US90385D1072, WKN: 914688) schossen gestern um 20,1% in die Höhe, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Das Softwareunternehmen werde von einer Investorengruppe rund um Hellman & Friedman Capital Partners übernommen. Das Transaktionsvolumen umfasse USD 11 Mrd. Der Google-Mutterkonzern Alphabet (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F) habe gestern nachbörslich Geschäftszahlen für das vierte Quartal berichtet, wobei man beim Umsatz die Markterwartungen habe übertreffen können, allerdings die Erwartungen für das Betriebsergebnis wegen deutlich gestiegener Kosten verfehlt habe. Beim Gewinn seien die Markterwartungen wiederum übertroffen worden. Im nachbörslichen Handel habe die Alphabet-Aktie 2,9% verloren. ON-Semiconductor (ISIN: US6821891057, WKN: 930124) seien um 4,1% vorgerückt, nachdem die Geschäftszahlen für das vierte Quartal die Markterwartungen übertroffen hätten.

Nachbörslich werde heute noch das Medienunternehmen Walt Disney (ISIN: US2546871060, WKN: 855686) Quartalszahlen vorlegen. In Europa würden heute unter anderem das Energieunternehmen BP (ISIN: GB0007980591, WKN: 850517) sowie die beiden Halbleiterhersteller Infineon (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100) und ams AG (ISIN: AT0000A18XM4, WKN: A118Z8) ihre Zahlen vorlegen. (05.02.2019/ac/a/m)