Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 3. März 2021, 3:33 Uhr

Alphabet A

WKN: A14Y6F / ISIN: US02079K3059

Alphabet: Neues Rekordhoch möglich - Chartanalyse


30.11.20 08:56
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Alphabet: Neues Rekordhoch möglich - Chartanalyse

Obwohl die Aktien von Alphabet (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol Deutschland: ABEA, NASDAQ-Ticker-Symbol: GOOGL) im September stark unter Druck geraten waren und den Aufwärtstrend abrupt stoppten, konnte an der Unterstützung bei USD 1.410 ein Boden ausgebildet und direkt der nächste Aufwärtsimpuls gestartet werden, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dieser habe ab Mitte September über die Hürde bei USD 1.586 geführt und bereits Anfang November das bisherige Rekordhoch bei USD 1.733 mit einem Aufwärtsgap überwunden. Der steile Anstieg habe erst bei USD 1.818 gestoppt. Dort seien die Aktien in eine seitwärts gerichtete Konsolidierung übergegangen, die zunächst zu zwei bullish verlaufenden Tests der Unterstützung bei USD 1.733 geführt hätten. Von der Marke habe sich der Wert in der letzten Woche lösen und wieder in Richtung Rekordhoch steigen können.

Ausblick: Der Aufwärtstrend bei den Aktien von Alphabet sei vollends intakt. Ein Anstieg über das bisherige Hoch sei in den kommenden Tagen weiter möglich.

Die Long-Szenarien: Solange der Wert nicht unter das Zwischentief bei USD 1.717 gefallen sei, sollte man sich auf einen Angriff auf die USD 1.818-Marke einstellen. Werde diese überschritten, könnte die Rally der Aktien bis USD 1.890 führen, ehe dort eine weitere Korrekturphase beginnen dürfte. Darüber wären aber sogar Zugewinne bis USD 1.950 mittelfristig nicht mehr auszuschließen.

Die Short-Szenarien: Abgaben unter USD 1.717 könnten dagegen zunächst zu einer Schließung des Aufwärtsgaps und damit zu einer leichten Gegenbewegung bis an die USD 1.687-Marke führen. Dort sollten die Käufer wieder aktiv werden. Breche der Wert jedoch auch unter diese Marke ein, würde sich die Korrektur bis an den wichtigen Unterstützungsbereich bei USD 1.635 ausdehnen. Sollte diese Marke von den Bullen nicht für eine Bodenbildung und einen weiteren Anstieg genutzt werden können, seien Abgaben bis USD 1.586 und 1.560 zu erwarten. Dies würde das vorläufige Ende der Aufwärtstrendphase einleiten. (Analyse vom 30.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.491,80 EUR -0,23% (30.11.2020, 08:44)

XETRA-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.500,80 EUR (27.11.2020)

NASDAQ-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.787,02 USD +1,30% (27.11.2020)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Deutschland Alphabet-Aktie:
ABEA

NASDAQ-Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol Deutschland: ABEA, NASDAQ-Ticker-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Zu den angebotenen Applikationen gehören beispielsweise der Emaildienst Google Mail, die Social-Network-Plattform Google+ und der Webbrowser Google Chrome. Das geografische Produktangebot umfasst den Kartendienst Google Maps, den Locationdienst Google Local Search und die Satellitenkarten von Google Earth, für welche der Konzern gezielt Reiseratgeber aufkauft.

Über die Anwendung Indoor-Maps können Innenraumkarten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Veranstaltungshallen eingesehen werden. Außerdem ist das Unternehmen im Hard- und Softwaremarkt für Smartphones und Tabletcomputer aktiv, welche es mit dem Betriebssystem Android und eigenen Smartphones wie dem Nexus bedient. Die Innovationen des Unternehmens in der Suchmaschinen-, Smartphone- und Internetwerbungsindustrie haben Google zu einer der bekanntesten Marken weltweit gemacht. Zur Alphabet-Holding zählen außerdem das Bio-Unternehmen Calico oder das Technologieunternehmen NestLabs.

Im Oktober 2015 wurde der Konzern Alphabet gegründet und löste damit den bestehenden Namen Google ab - dadurch sollen die einzelnen Unternehmensteile wie das Web-Geschäft (weiterhin unter dem Namen Google) oder die Entwicklung selbstfahrender Autos unabhängiger als einzelne Tochtergesellschaften arbeiten. Die Google-Aktien wurden bei diesem Vorgang zu Alphabet-Aktien umgewandelt. (30.11.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
01.03.21 , Der Aktionär
Alphabet: Spieleabteilung rund um Stadia wurde ges [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alphabet-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin ...
27.02.21 , Motley Fool
3 Aktien, um die herum du dein Depot aufbauen k [...]
Die meisten Anleger wissen, dass man sein Portfolio diversifizieren sollte. Nicht nur mit verschiedenen Aktien, sondern ...
27.02.21 , Motley Fool
Vergiss Strom und Wasserstoff – hier ist der Verv [...]
In der öffentlichen Diskussion geht es oft darum, welche Antriebsform die richtige für die kommenden Jahre ...