Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 7. Dezember 2019, 7:44 Uhr

Amazon

WKN: 906866 / ISIN: US0231351067

Amazon.com: Keine Aktie ist so beliebt - Aktienanalyse


11.11.19 10:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Laut Andreas Deutsch vom Anlegermagazin "Der Aktionär" ist die Aktie des weltgrößten Online-Händlers Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) ein glasklarer Kauf.

Die Börsen würden haussieren, die Bewertungen würden steigen. Viele Anleger würden sich fragen: Was könne ich jetzt noch kaufen? Dieser Frage sei CNBC in einer empirischen Studie nachgegangen. Der US-Sender habe ausgewertet, welche Werte bei den Analysten an der Wall Street derzeit hoch im Kurs stünden. Das Ergebnis: Keine Aktie sei so beliebt wie Amazon.

Laut der CNBC-Studie würden derzeit 47 von 48 Analysten Amazon mit "kaufen" einstufen. Damit liege der E-Commerce- und Cloud-Spezialist vor Marathon Petroleum (17 Kaufempfehlungen, 18 Ratings), L3Harris Technologies ( 15 von 16) und Thermo Fisher Scientific (13 von 14).

Bemerkenswert sei auch die gute Platzierung von Mastercard und Visa. Aktuell würden 34 von 37 Analysten Mastercard mit "kaufen" einstufen, bei Visa sind es 33 von 36. Bemerkenswert deswegen, weil die Kreditkartenanbieter nach der jahrelangen Aufwärtsbewegung recht hoch bewertet seien: Visa komme auf ein 2020er KGV von 28, Mastercard sogar auf 30.

Dabei würden beide Aktien 2019 viel besser als Amazon laufen. Visa komme auf ein Plus seit Jahresanfang von 36 Prozent, Mastercard auf 46 Prozent. Amazon habe 2019 lediglich 19 Prozent zugelegt - und liege damit auch hinter dem S&P 500 (+26 Prozent).

Andreas Deutsch von "Der Aktionär" ist ganz auf der Seite der Wall-Street-Profis: Amazon ist ein glasklarer Kauf. CEO Jeff Bezos drehe derzeit an jeder Menge Stellschrauben, um die Geschäfte des Konzerns noch wachstumsstärker und noch effizienter zu machen. Das Kursziel laute 2.100 Euro, Stopp: 1.400 Euro. (Analyse vom 11.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.613,40 EUR -0,28% (11.11.2019, 10:13)

Xetra-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.614,20 EUR -0,07% (11.11.2019, 10:01)

Nasdaq-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.785,88 USD (08.11.2019)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie Deutschland:
AMZ

Nasdaq Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN), Seattle/Washington, ist einer der führenden Online-Versandhändler und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. Amazon.com betreibt weltweit mehr als 175 Logistikzentren (13 in Deutschland) mit einer Gesamtfläche von über 14 Millionen Quadratmetern.

Bei Amazon finden Käufer neue und gebrauchte Waren aus beinahe allen Bereichen der Konsumgüterindustrie: Bücher, Musik, DVDs, Elektronikprodukte, Fotos, Digitale Downloads, Software, PC- und Videospiele werden ebenso angeboten wie Geräte für Küche, Haus und Garten, Spielwaren, Sport- und Freizeitartikel, Schuhe und Schmuck, Gesundheits- und Kosmetikprodukte, Kleidung, Autos, Lebensmittel und Zeitschriften. Auch private und gewerbliche Verkäufer können ihre Produkte über das Onlineversandhaus anbieten.

Außerdem umfasst das Angebot des Online-Händlers noch zahlreiche weitere Produkte und Leistungen. Dazu gehört unter anderem der portable Reader Kindle, auf dem Bücher, Magazine, Zeitschriften oder persönliche Dokumente heruntergeladen und gelesen werden können, sowie das Video-on-Demand-Angebot über Amazon Prime Video oder der Streaming-Service Fire TV. Außerdem führt das Unternehmen die Cloud-Plattform Amazon Web Services, das Spracherkennungssystem Echo oder die Tablet-Reihe Fire. Über AmazonFresh können Kunden frische Lebensmittel online bestellen. (11.11.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06.12.19 , dpa-AFX
Schwarz-Gruppe will Cloud aufbauen und mit andere [...]
NECKARSULM (dpa-AFX) - Die für ihre Lebensmittelketten Lidl und Kaufland bekannte Schwarz-Gruppe will eine ...
Amazon hält sich nicht für zu mächtig
MüNCHEN (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutschland-Chef des US-Internethändlers Amazon, Ralf Kleber, hat Vorwürfe ...
05.12.19 , Finanztrends
ENCAVIS: Megadeal mit Amazon.com!
Beim Erneuerbare Energien-Spezialisten ENCAVIS (WKN: 609500) (früher: Capital Stage) laufen die Geschäfte schon ...