Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 19. Dezember 2018, 13:19 Uhr

Amazon

WKN: 906866 / ISIN: US0231351067

Amazon.com: Starke Marktstellung - Stoppkurs bei 1.400 Euro beachten - Aktienanalyse


12.10.18 13:05
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von Andreas Deutsch, Redakteur des Online-Anlegermagazins "Der Aktionär":

Andreas Deutsch von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) unter die Lupe.

Die Lage bei Amazon.com habe sich zugespitzt: Der US-Titel sei am Donnerstag weiter eingebrochen und nähere sich mit hohem Tempo der 200-Tage-Linie. Eine Statistik beweise indes einmal mehr, wie stark die Marktstellung des Unternehmens sei.

Der Ausverkauf an den US-Börsen gehe weiter. Am Donnerstag habe das Papier des Onlinehandel-Giganten zwei Prozent auf 1.719 Dollar verloren. Vom Hoch bei 2.050,50 Dollar vom August habe der Titel nun 16 Prozent korrigiert.

Allerdings müssen sich die Investoren keine Sorgen um Amazons starke Marktposition machen. Eine Studie von EHI Retail Institute und von ecommerceDB.com habe ergeben, dass der Onlinehandel-Riese in Deutschland 2017 8,8 Milliarden Umsatz gemacht habe - das sei dreimal mehr, als die vom Zweitplatzierten Otto.de erzielten 2,9 Milliarden Euro.

An den hervorragenden Perspektiven bei Amazon habe sich nichts geändert. Jedoch sei der Markt zurzeit ausgesprochen nervös, sodass noch keine Entwarnung gegeben werden könne. Der Volatilitätsindex VIX, auch Angstbarometer genannt, sei am Donnerstag zwischenzeitlich auf 28,8 Punkte gestiegen - das sei der höchste Stand seit Februar. Heute allerdings stünden die Zeichen auf Erholung, der Dow Future sei aktuell 320 Punkte im Plus.

Wer bei der Amazon.com-Aktie investiert sei, sollte den Stoppkurs des AKTIONÄR bei 1.400 Euro im Auge behalten. (Analyse vom 12.10.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.531,96 EUR +3,89% (12.10.2018, 12:06)

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.530,51 EUR +3,37% (12.10.2018, 12:21)

Nasdaq-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
1.719,36 USD -2,04% (11.10.2018, 22:00)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZ

Nasdaq Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com Inc.:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) ist einer der führenden Anbieter im Bereich E-Commerce und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Die Firma hat ihren Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. In zahlreichen Ländern ist Amazon mit eigenen Websites vertreten. Heute kann man bei Amazon von Büchern und elektronischen Geräten bis hin zu Tennisschlägern und Diamantschmuck alles kaufen. Amazon verfügt über Websiten in den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Japan, China und Brasilien und betreibt über 69 Logistikzentren in aller Welt mit einer Gesamtfläche von über sechzehn Millionen Quadratmetern. (12.10.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10:28 , dpa-AFX
Facebook verteidigt Datenzugang für Microsoft, Net [...]
MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook hat nach neuen Vorwürfen den Zugang zu Nutzerdaten für Firmen wie Microsoft ...
10:20 , Der Aktionär
Amazon.com: Klarer Kauf - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Andreas Deutsch, Redakteur ...
18.12.18 , Maydorns Meinung
Amazon.com: Zu viel Optimismus? Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Amazon.com-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Alfred Maydorn, Redakteur ...