Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. April 2020, 3:37 Uhr

Axel Springer

WKN: 550135 / ISIN: DE0005501357

Axel Springer: Digitales Geschäft prägt die Ergebnisentwicklung - Kaufempfehlung bestätigt - Aktienanalyse


12.11.18 16:20
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Axel Springer-Aktienanalyse von Analyst Achim Wittmann von der LBBW:

Achim Wittmann, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Medienkonzerns Axel Springer SE (ISIN: DE0005501357, WKN: 550135, Ticker-Symbol: SPR, Nasdaq-Symbol: AXELF).

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 habe Axel Springer einen Konzernumsatz von 2,3 Mrd. EUR (+4,7%; organisch +3,6%) erzielt. Das bereinigte EBITDA sei um 14,4% (organisch 6,8%) auf 541 Mio. EUR gestiegen. Getrieben werde das Wachstum insbesondere durch die digitalen Rubrikenangebote des Segments Classifieds Media. So sei der Segmentumsatz in den ersten neun Monaten um 19,4% (organisch +10,8%) gestiegen.

Über Akquisitionen habe der Konzern sein Angebot im Immobilienbereich und bei den Jobportalen sowohl regional als auch inhaltlich in diesem Jahr deutlich ausgebaut. Als letzte Transaktion habe das Unternehmen im Oktober eine Beteiligung an dem Berliner Unternehmen Homeday bekannt gegeben. Homeday betreibe eine transaktionsbasierte digitale Immobilienplattform. Die EBITDA-Marge des Segments habe sich mit 42,7% im dritten Quartal deutlich verbessert gegenüber den Vorquartalen gezeigt. Auch für das Schlussquartal kündige das Unternehmen eine hohe Profitabilität an.

Im Segment News Media berichte Axel Springer von einer dynamischen Entwicklung im internationalen Geschäft (u.a. Business Insider). Insgesamt hätten die Erlöse sowie das Ergebnis dieses Segmentes, das durch die Printmedien (Bild und Welt) geprägt sei, mittlerweile aber rund 37% der Umsätze durch digitale Aktivitäten generiere, auf dem Niveau des Vorjahres gelegen. Bedingt durch einen schwächeren Geschäftsverlauf im Bereich Performance Marketing sei die Entwicklung des kleinsten Segmentes Marketing Media hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Für das Gesamtjahr habe der Konzern seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Segment nach unten revidiert. Für den Gesamtkonzern sei der Ausblick bezüglich Umsatz und EBITDA allerdings unverändert geblieben. Leicht angehoben worden sei die Prognose für das bereinigte Ergebnis je Aktie, für das nun ein Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet werde.

Achim Wittmann, Investmentanalyst der LBBW, stuft die Aktie von Axel Springer weiterhin mit dem Votum "kaufen" ein. Das Kursziel sei von 72,00 EUR auf 68,00 EUR gesenkt worden. (Analyse vom 12.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Axel Springer-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Axel Springer-Aktie:
57,40 EUR -1,20% (12.11.2018, 16:03)

Tradegate-Aktienkurs Axel Springer-Aktie:
57,50 EUR -1,63% (12.11.2018, 16:01)

ISIN Axel Springer-Aktie:
DE0005501357

WKN Axel Springer-Aktie:
550135

Ticker-Symbol Axel Springer-Aktie Deutschland:
SPR

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Axel Springer-Aktie:
AXELF

Eurex Optionskürzel Axel Springer-Aktienoption:
SPR

Kursprofil Axel Springer SE:

Die Axel Springer SE (ISIN: DE0005501357, WKN: 550135, Ticker-Symbol: SPR, Nasdaq-Symbol: AXELF) ist ein börsennotierter deutscher Medienkonzern und verlegt unter anderem die Tageszeitungen BILD und DIE WELT. Der Axel Springer Verlag wurde 1946 von Axel Springer gegründet; der Sitz der Axel Springer SE ist das Axel-Springer-Haus in Berlin. Ein zweiter Verlagsstandort der Axel Springer SE ist Hamburg. Der Axel Springer-Konzern hat Tochtergesellschaften in Frankreich, Spanien, der Schweiz und Russland.

Die Axel Springer SE will der führende digitale Verlag werden. Bereits heute tragen die digitalen Medienkanäle über ein Drittel zum Konzernumsatz bei, mehr als jeder andere Geschäftsbereich.

Durch konsequente Internationalisierung und Digitalisierung ist die Axel Springer SE heute nicht nur Marktführer im deutschen Printgeschäft, sondern auch mit Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Lizenzen in 44 Ländern aktiv. Die Axel Springer SE erwirtschaftet jeweils mehr als ein Drittel des Umsatzes mit internationalem Geschäft und mit digitalen Medien.

Die Aktie der Axel Springer SE ist Bestandteil des MDAX. (12.11.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06.04.20 , Xetra Newsboard
XETR : XETR: DELETION OF INSTRUMENTS FRO [...]
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 06.04.2020 Die folgenden Instrumente in XETRA ...
06.04.20 , Xetra Newsboard
FRA: DELETION OF INSTRUMENTS FROM XETRA [...]
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 06.04.2020 Die folgenden Instrumente in XETRA haben ...
02.04.20 , dpa-AFX
RTL Group zieht Ausblick und Dividendenvorschlag [...]
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Medienkonzern RTL Group zieht wegen der Coronavirus-Krise seinen wirtschaftlichen Ausblick ...