Suchen
Login
Anzeige:
Di, 19. November 2019, 21:08 Uhr

Commerzbank

WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001

Commerzbank: Analysten skeptisch - Aktienanalyse


01.10.19 09:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":

Nikolas Kessler von "Der Aktionär" rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Commerzbank-Aktie (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) weiterhin zu meiden.

Die Commerzbank habe in der Vorwoche ihr langerwartetes Strategie-Update verkündet und im Zuge dessen auch die Erlösprognose gesenkt. Die Analysten würden bislang aber verhalten auf die Pläne reagieren.

Kian Abouhossein von der US-Investmentbank J.P. Morgan begrüße zwar die Bemühungen des Managements, die Einnahmen zu steigern. Das von niedrigen Zinsen geprägte Umfeld sei aber eine Herausforderung, vor allem im Geschäft mit Firmenkunden. Der Experte habe daher die Annahme für den bereinigten Gewinn je Aktie der Bank in diesem Jahr um acht Prozent gekürzt. In der Folge habe der Analyst zwar sein "neutral"-Rating für die Commerzbank-Aktie bestätigt. Das Kursziel sei jedoch von 6,50 Euro auf 6,00 Euro reduziert worden.

Noch etwas pessimistischer schätze Benjamin Goy von der Deutschen Bank die mittelfristigen Aussichten des Frankfurter Konkurrenten ein. In einer aktuellen Studie senke er den fairen Wert der Aktie von 7,00 auf 5,00 Euro. Ausgehend vom Schlusskurs am Montag signalisiere er damit weitere sechs Prozent Rückschlagrisiko. Der Grund: Die verkündeten Maßnahmen dürften wohl erst ab 2023 Früchte tragen. Der Commerzbank stünden also weitere Jahre des Übergangs bevor, samt gedrückter Profitabilität. Für Goy bleibe die CoBa-Aktie eine Halteempfehlung.

Auch die übrigen Experten würden bei der Commerzbank zunächst zum Abwarten raten: Nach Daten von "Bloomberg" hätten 15 von ihnen eine Halteempfehlung für den MDAX-Titel ausgesprochen. Dem gegenüber stünden sieben Kauf- und fünf Verkaufsempfehlungen. Im Schnitt würden die Analysten der Commerzbank dabei ein Kursziel von 6,63 Euro zugestehen - immerhin rund 25 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Auch "Der Aktionär" ist skeptisch, ob und wann der Commerzbank mit der neuen Strategie eine deutliche Steigerung der Profitabilität gelingt. Anleger sollten die Aktie weiterhin meiden, so Nikolas Kessler. (Analyse vom 01.10.2019)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,331 EUR +0,38% (01.10.2019, 08:49)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,322 EUR (30.09.2019)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden weltweit. Im Jahr 2018 erwirtschaftete es mit rund 49.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von 8,6 Milliarden Euro. (01.10.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
14:00 , Der Aktionär
Commerzbank: Klare Verkaufssignale - Aktienanalys [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Fabian Strebin vom Anlegermagazin ...
13:45 , Finanztrends
Commerzbank: Jetzt ist der Schaden groß!
Lange haben sich die Bullen bei der Commerzbank-Aktie einer großen Gefahr ausgesetzt, indem sie die Aktie immer ...
09:38 , Motley Fool
3 schlechte Angewohnheiten deutscher Investoren – [...]
Zu Beginn erst einmal eine positive Nachricht: In den letzten drei Jahren haben viele deutsche Anleger (endlich) verstanden, ...