Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 1. Juni 2020, 3:25 Uhr

Credit Suisse Group

WKN: 876800 / ISIN: CH0012138530

Credit Suisse: Q3 schwach - Investor Day könnte neue Kursimpulse geben - Aktienanalyse


12.11.18 09:42
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Credit Suisse-Aktienanalyse von Analyst Martin Peter von der LBBW:

Martin Peter, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Credit Suisse Group AG (ISIN: CH0012138530, WKN: 876800, Ticker-Symbol: CSX, SIX Swiss Ex: CSGN, Nasdaq OTC-Symbol: CSGKF).

Credit Suisse habe in Q3-18 ein Konzern-EBT von knapp 0,7 Mrd. CHF (+68% gegenüber dem schwachen Q3-17, aber knapp 80% unter dem durchschnittlichen Vorkrisenniveau 2006/2007) erzielt. Enthalten sei ein erneuter Verlust der Abwicklungseinheit "SRU" von 0,3 Mrd. CHF (Q3-17: -0,6 Mrd. CHF; 9M-18: -1,1 Mrd. CHF). Der damit einhergehende Abbau der risikogewichteten Aktiva des "Krisen-Segments" auf 19 Mrd. (Q3-17: 36 Mrd.) CHF sei u.a. für das Kerngeschäft im Heimatland genutzt worden. Die in 9M-18 ausgewiesene Steuerquote von 36,8% (Q3: 38,9 %) liege höher als von Peter erwartet, er gehe jetzt für 2018 von 36,0% aus. Zusammen mit der um 3,8% reduzierten Schätzung für die Konzern-Gesamterträge reduziere sich die EPS 2018-Prognose des Analysten auf 0,86 (1,14) CHF.

Credit Suisse erziele in Q3 Gesamterträge von 4,6 Mrd. CHF (-0,5% yoy), wobei vor allem das stark restrukturierte "Global Markets"-Segment (-17,4% yoy auf gut 1,0 Mrd. CHF, davon Fixed Income -20% auf 0,8 Mrd. CHF) deutlich schwach performt habe. Die Verwaltungsaufwendungen von knapp 3,9 Mrd. CHF in Q3 (-7,8% yoy) würden den Erfolg der Restrukturierung zeigen. Bereinigt um Sonderaufwendungen (Restrukturierung/Rechtsstreite: 193 Mio. ggü. 220 Mio. CHF in Q3-17) seien die Verwaltungsaufwendungen um 7,6% yoy auf knapp 3,7 Mrd. CHF gefallen. Die bereinigte Cost/Income-Ratio verbessere sich auf 79,8 (85,9)%.

Beim Investor Day am 12.12. dürften vor allem Details zum mittelfristigen Ertragspotenzial der Segmente (u.a. Wealth-Expansion in China) sowie zur Dividenden- und Aktienrückkaufpolitik stehen. Kurzfristige Risiken für die Credit Suisse-Aktie seien die Eskalation der italienischen Verschuldungskrise und ein "Hard Brexit".

Martin Peter, Investmentanalyst der LBBW, bestätigt sein "kaufen"-Rating für die Credit Suisse-Aktie. Sein neues Kursziel von 17,00 (19,50) CHF impliziere, dass die durchschnittlichen Bewertungsmultiplikatoren 2008-2018 (rollierendes 12M-KGV von 9,9x und KBV von 1,06x) in den nächsten zwölf Monaten nicht erreicht werden dürften. (Analyse vom 09.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Credit Suisse-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Credit Suisse-Aktie:
11,375 EUR -0,83% (09.11.2018, 17:35)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Credit Suisse-Aktie:
13,065 CHF +0,62% (12.11.2018, 09:10)

ISIN Credit Suisse-Aktie:
CH0012138530

WKN Credit Suisse-Aktie:
876800

Ticker-Symbol Credit Suisse-Aktie:
CSX

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol Credit Suisse-Aktie:
CSGN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Credit Suisse-Aktie:
CSGKF

Kurzprofil Credit Suisse Group AG:

Die Credit Suisse (ISIN: CH0012138530, WKN: 876800, Ticker-Symbol: CSX, SIX Swiss Ex: CSGN, Nasdaq OTC-Symbol: CSGKF) ist eines der größten global tätigen Finanzdienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Zürich. Die Credit Suisse beschäftigt als Großbank weltweit rund 47.400 Mitarbeiter, davon rund 21.000 in der Schweiz. Das Unternehmen ist in die Sparten Investment Banking, Private Banking und Vermögensverwaltung unterteilt. (12.11.2018/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.05.20 , dpa-AFX
Credit Suisse gewährt Corona-Kredite für 2,8 Millia [...]
BERN (awp) - Die Grossbank Credit Suisse (CS) hat in der Corona-Krise 15 400 Kredite im Gesamtvolumen von 2,8 Milliarden ...
27.05.20 , MORGAN STANLEY
Morgan Stanley belässt Credit Suisse auf 'Overwei [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Credit Suisse auf "Overweight" ...
27.05.20 , JPMORGAN
JPMorgan belässt Credit Suisse auf 'Neutral' - Ziel [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Credit Suisse auf "Neutral" ...