Suchen
Login
Anzeige:
So, 18. August 2019, 12:41 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX sammelt Punkt für Punkt zusammen - Billig-Airlines stehen unter Druck


16.07.19 17:08
CMC Markets

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen und ebenso mühsam wie das Nagetier seine Nüsse sammelte der Deutsche Aktienindex heute Punkt für Punkt zu einem am Ende doch ganz komfortablen Plus zusammen. Damit konnte der Markt an die Gewinne des Vortages anknüpfen und sogar eine kleine Aufholjagd gegenüber den US-Indizes starten. Und es ist durchaus ein gutes Zeichen, auch wenn an der Wall Street mal keine neuen Rekorde aufgestellt werden, dass der DAX dennoch so etwas wie ein Eigenleben entwickeln kann. 
 
Für den Stillstand in New York sind die heutigen Quartalsbilanzen der US-Großbanken verantwortlich. Sie lagen irgendwo zwischen gemischt und zufriedenstellend. Das Paradoxe an der aktuellen Situation ist, dass die gemeldeten Ergebnisse in der Breite wiederum nicht so gut ausfallen dürfen, dass sie die Zinssenkungsabsichten der US-Notenbank torpedieren. Auch daraufhin werden die Investoren die Zahlen in den kommenden Tagen abklopfen.
 
Dass Ryanair wegen verspäteter Boeing-Lieferungen gleich Standorte schließt, ist wahrscheinlich ein vorgeschobener Grund. Denn wer bei verspäteten Flugzeuglieferungen gleich Standorte schließen muss, hat zu knapp kalkuliert. Die Nachricht passt auch ins Bild der Gewinnwarnung der Lufthansa, die auf Eurowings und damit die direkte Konkurrenz von Ryanair zurückgeführt wurde. Die Billig-Airlines stehen unter Druck. Profiteure dessen könnten langfristig wiederum die etablierten Fluggesellschaften sein.
Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de

14.08.19 , CMC Markets
DAX setzt Seitwärtstrend fort - Stimmungsschwan [...]
Die Börse bleibt ein Wechselbad der Stimmungen und die Anleger damit in einem Wechselbad der Gefühle. ...
13.08.19 , CMC Markets
DAX kämpft weiter gegen den Abwärtssog - US-C [...]
Der US-Chiphersteller Micron Technology sieht eine kräftige Nachfragebelebung. Das ist deshalb bemerkenswert, ...
12.08.19 , CMC Markets
DAX scheitert mit Erholungsversuch - Mehr Risiken [...]
Der Deutsche Aktienindex folgt jetzt seinem saisonalen Muster. In den vergangenen zehn Jahren hat der Index typischerweise ...
12.08.19 , CMC Markets
DAX versucht die Erholung - Chinas Yuan wertet [...]
Die weltweite Rezessionsgefahr steigt, da die Wahrscheinlichkeit dafür schwindet, dass die Amerikaner einen ...
10.08.19 , CMC Markets
DAX bleibt im Bärenland - Sinkende Ölnachfrage p [...]
Um einhunderttausend Barrel täglich dürfte die weltweite Ölnachfrage in diesem und im nächsten ...

 
Börse Daily am Sonntag mit DAX, Borussia Dortmu [...]
In der letzten Woche rutsche der DAX auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar ab. Die technische Lage trübte sich ...
DAX-Future setzt Abwärtstrend fort
Trend des Wochencharts: AbwärtsDer abgebildete Wochenchart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit Dezember ...
09:25 , Motley Fool
Investoren, aufgepasst! 3 Dinge, die jetzt für eine [...]
Der DAX ist mal wieder in heller Aufregung. Seitdem der Handelskonflikt weiter eskaliert, geht es mit unserem heimischen ...