Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 6. Dezember 2019, 9:17 Uhr

Deutsche Bank

WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008

Deutsche Bank: Hammerurteil - Aktienanalyse


08.11.19 23:51
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Leon Müller vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.

Kurz vor dem Wochenende erreiche die Deutsche Bank ein Hammerurteil: Wegen Vorwürfen der Bilanzfälschung sowie der Behinderung der Bankenaufsicht habe jetzt ein Gericht in Mailand geurteilt und gegen das Frankfurter Geldinstitut eine Millionenstrafe verhängt. Sechs frühere Manager der Deutschen Bank seien zu Haftstrafen verurteilt worden. Ein erheblicher Betrag werde beschlagnahmt.

Das italienische Gericht habe am Freitag mehrere frühere Manager der italienischen Problembank Monte dei Paschi di Siena (MPS), der Deutschen Bank und der japanischen Bank Nomura zu Gefängnisstrafen verurteilt. Die Deutsche Bank, ihre Londoner Filiale und Nomura hätten außerdem Geldstrafen zwischen 3 und 3,4 Mio. Euro bekommen, wie die Nachrichtenagentur Ansa gemeldet habe. Darüber hinaus würden Vermögenswerte i.H.v. 88 Mio. Euro bei Nomura und 64 Mio. Euro bei der Deutschen Bank beschlagnahmt. Die Deutsche Bank habe eine Prüfung des Urteils angekündigt.

Das Urteil komme ungelegen. Gerade erst habe die Deutsche Bank-Aktie zu einer Erholung angesetzt. Jede negative Meldung komme da einem Störfeuer gleich. Auch wenn die Technik derzeit ein Kaufsignal erkennen lasse: Die fundamentalen Zahlen würden ein anderes Bild ergeben. Hier hinke das Frankfurter Geldhaus der Konkurrenz meilenweit hinterher. Beziehe man noch das sehr schwierige Branchenumfeld mit ein, so sei von einem langfristigen Engagement abzuraten, so Leon Müller vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 08.11.2019)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
6,901 EUR -2,21% (08.11.2019, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
6,92 EUR -1,94% (08.11.2019, 22:26)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,63 USD -1,68% (08.11.2019, 22:00)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (08.11.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
05.12.19 , aktiencheck.de
Erneut Streik bei Deutscher Bank: ver.di streikt bei [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - In der Tarifauseinandersetzung bei der DB HR Solutions GmbH, einer Gesellschaft im Deutsche ...
05.12.19 , Finanztrends
Deutsche Bank: Trotz Erholung weiter absturzgefäh [...]
Auch für die Aktie der Deutschen Bank begann der Dezember mit deutlich nachgebenden Kursen. Der Kurs gab am Montag ...
05.12.19 , Der Aktionär
Deutsche Bank: Laufen die Rückstellungen für Kred [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär": Fabian ...