Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 22. Januar 2021, 16:27 Uhr

Deutsche Bank

WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008

Deutsche Bank zieht bei Vermögenden Handbremse an - Aktienanalyse


20.11.20 11:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.

Bisher habe die Bankenbranche Wort gehalten und in der Corona-Krise die Wirtschaft mit Liquidität unterstützt. Der Albtraum der Regulierer und der Politik sei eine Kreditklemme wie 2008/2009 gewesen. Allerdings müssten die Finanzinstitute auch auf das Risiko achten. Denn nach der Corona-Krise werde es vermehrt zu Ausfällen kommen. Die Deutsche Bank ziehe ausgerechnet bei Vermögenden die Handbremse an.

Claudio de Sanctis, Chef der Internationalen Privatkundenbank, habe kürzlich in einem Telefoninterview gesagt: "Wir nehmen eine konservativere Haltung bei Sicherheiten aus Sektoren und Industrien, die von Covid-19 betroffen sind, ein." Das berichte die Nachrichtenagentur Bloomberg. In der Vermögensverwaltung sinke also der Risikoappetit. De Sanctis habe allerdings hinzugefügt, dass man die Kunden natürlich unterstützen würde, was sich in einem steigenden Kreditwachstum der letzten Monate zeige.

In den USA versuche die Deutsche Bank im Bereich der Immobilien ebenfalls Risiken abzubauen - und zwar über den Verkauf von Hotel- und Büroimmobiliendarlehen. Die von De Sanctis angesprochenen Bereiche würden insgesamt rund 11% aller vergebenen Kredite oder 46 Mrd. Euro umfassen. Der Frankfurter Finanzkonzern müsse nun die Balance beim Kreditwachstum und möglichen Gefahren durch Ausfälle in den kommenden Jahren finden. Das Risikomanagement der Deutschen Bank in den vergangenen Jahren sei in diesem Bereich aber gut gewesen.

Charttechnisch bleibe es dabei, dass die Deutsche Bank-Aktie mit der 9-Euro-Marke kämpfe. Interessant werde es erst wieder bei Kursen um 9,15 Euro, wenn das Gap vom Frühjahr in den Fokus rücke. Wer investiert sei, bleibe dabei, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 20.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
9,004 EUR -0,31% (20.11.2020, 10:52)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
9,006 EUR +0,17% (20.11.2020, 10:40)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
10,75 USD +0,28% (19.11.2020, 22:10)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (20.11.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12:28 , Finanztrends
Siemens Aktie, Adidas Aktie und Deutsche Bank A [...]
Der Wert des DAX wird aktuell mit 13842 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist damit im Minus (-0.54 Prozent). Der ...
11:01 , Cornelia Frey
Im Fokus: Deutschland
DAX Für die Märkte stand in dieser Woche besonders ein Ereignis ...
08:02 , Finanztrends
Deutsche Bank bleibt bei der Credit Suisse vorerst [...]
Recht gut verlief der Start ins neue Börsenjahr für die Aktien von Deutschlands größtem privaten ...