Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. Mai 2018, 2:25 Uhr

Deutsche Beteiligungs AG

WKN: A1TNUT / ISIN: DE000A1TNUT7

Deutsche Beteiligungs AG-Aktie: Sehr solide Quartalszahlen voll im Rahmen der Erwartungen - Aktienanalyse


09.02.18 12:03
SRC Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Deutsche Beteiligungs AG-Aktienanalyse von SRC Research:

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Aktienanalysten von SRC Research, bestätigen in einer aktuellen Aktienanalyse ihr Anlagevotum für die Aktie der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) (ISIN: DE000A1TNUT7, WKN: A1TNUT, Ticker-Symbol: DBAN).

Am gestrigen Tage habe die DBAG ihr Ergebnis für Q1 2017/18 veröffentlicht und zu einer Telefonkonferenz eingeladen, um Zahlen und Strategie zu erörtern. Die Zahlen des Unternehmens seien sehr solide und im Einklang mit den Analysten-Erwartungen gewesen. Im Segment Beteiligungsgeschäft sei ein Ergebnis von 13 Mio. Euro erzielt worden, welches gegenüber dem Vorjahreswert von über 17 Mio. Euro niedriger ausgefallen sei. Dies sei jedoch zu erwarten gewesen, da die Vorjahresperiode durch die Veräußerung der Beteiligung an Grohmann mit einem Bruttoergebnis von 8,7 Mio. Euro positiv beeinflusst gewesen sei. Das Ergebnis sei maßgeblich durch die positive Wertveränderung im Portfolio bestimmt worden, jedoch von dem für das erste Quartal üblichen Rückgang der Multiplikatoren negativ belastet.

Das Segment Fondverwaltung und -beratung habe hingegen in der Berichtsperiode um rund 43% über dem Vorjahresergebnis gelegen. Die Erträge des Segments seien von fast 5 Mio. Euro auf fast 7 Mio. angestiegen. Dies habe vor allem daran gelegen, dass die Erträge aus dem DBAG Fund VII dieses Jahr vollständig zum Ergebnis beigetragen hätten und nicht wie im letzten Jahr nur zu einem Drittel des Quartals. Diese Beiträge hätten ebenfalls die gegenüber dem Vorjahr niedrigeren Erträge aus dem Fund V, welcher derzeit nur noch eine Beteiligung aufweise, mehr als kompensiert. Die übrigen Ergebnisbestandteile hätten in Summe mehr oder weniger unverändert bei über -8 Mio. Euro gelegen. Dies habe insgesamt zu einem Nettogewinn von rund 11,5 Mio. Euro geführt.

Auch in Sachen Portfolio habe sich seit dem Ende des 2016/17er Geschäftsjahres einiges getan. So hätten einige Unternehmen des Portfolios durch Veräußerungen, Partnerschaften und Unternehmenszukäufen die strategische Entwicklung vorangetrieben, was auch langfristig den Wert der Beteiligungen steigern werde. Weiterhin habe durch zwei im Dezember vereinbarte und Januar vollzogene Investitionen des DBAG ECF das Portfolio erweitert werden können. Am 9. Januar sei die Beteiligung an der dänischen Sjølund A/S bekannt gegeben worden. Das Unternehmen sei ein Hersteller von Komponenten aus Aluminium und Stahl für die Windkraft- und Bahnindustrie. Nur eine Woche später, am 15. Januar, sei ein weiteres Investment des ECF in die netzkontor nord GmbH bekannt gegeben worden. Das Unternehmen sei ein Anbieter von Dienstleistungen für die Telekommunikationsbranche. Die beiden MBOs würden die ersten beiden Transaktionen des DBAG ECF seit Beginn der neuen Investitionsperiode im Juni 2017 darstellen, welcher nun bereits zu mehr als 25% investiert sei.

Alles in allem liege das erste Quartal des Unternehmens voll in Plan und im Rahmen der Analysten-Erwartungen.

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Aktienanalysten von SRC Research, bestätigen deshalb ihr Kursziel von 48,00 Euro und ebenfalls ihr "hold"-Rating für die Aktie. (Analyse vom 09.02.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:
45,60 EUR +0,44% (09.02.2018, 11:47)

Xetra-Aktienkurs Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:
45,55 EUR -0,55% (09.02.2018, 11:38)

ISIN Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:
DE000A1TNUT7

WKN Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:
A1TNUT

Ticker-Symbol Deutsche Beteiligungs AG-Aktie:
DBAN

Kurzprofil Deutsche Beteiligungs AG:

Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG (ISIN: DE000A1TNUT7, WKN: A1TNUT, Ticker-Symbol: DBAN) legt geschlossene Private-Equity-Fonds auf und investiert an der Seite der DBAG-Fonds in gut positionierte, mittelständische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Einen Schwerpunkt legt die DBAG auf die Industriesektoren, in denen der deutsche Mittelstand im internationalen Vergleich besonders stark ist. Mit dieser Erfahrung, mit Know-how und Eigenkapital stärkt sie ihre Portfoliounternehmen darin, eine langfristige und wertsteigernde Unternehmensstrategie umzusetzen. Ihr unternehmerischer Investitionsansatz macht sie zu einem begehrten Beteiligungspartner im deutschsprachigen Raum. Das von der DBAG verwaltete und beratene Kapital beträgt rund 1,1 Milliarden Euro. (09.02.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
11.05.18 , dpa-AFX
DGAP-DD: Deutsche Beteiligungs AG (deutsch)
DGAP-DD: Deutsche Beteiligungs AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von ...
09.05.18 , SRC Research
Deutsche Beteiligungs AG-Aktie: Fundamentale Entw [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Deutsche Beteiligungs AG-Aktienanalyse von SRC Research: Stefan Scharff und Christopher ...
09.05.18 , Aktien Global
Deutsche Beteiligungs AG: Portfoliounternehmen mit [...]
Die Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research bewerten die fundamentale Entwicklung der Deutschen ...