Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 20. Juli 2019, 16:32 Uhr

EQS Group

WKN: 549416 / ISIN: DE0005494165

EQS Group: Sehr hohe Wachstumsdynamik mit Margenverbesserungen in Aussicht - Aktienanalyse


29.05.19 12:20
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - EQS Group-Aktienanalyse von der GBC AG:

Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS).

Im ersten Quartal hätten sich die Umsatzerlöse um 9,2% auf 8,54 Mio. EUR erhöht (VJ: 7,82 Mio. EUR). Traditionell sei das erste Quartal eher schwächer und die Wachstumsgeschwindigkeit nehme in der Regel über das Jahr hinweg zu und falle im vierten Quartal am höchsten aus.

Obwohl das erste Quartal traditionell das schwächste Quartal sei, habe das Ergebnis unter den Erwartungen des Unternehmens gelegen. Der Grund hierfür seien vornehmlich die ausbleibenden IPOs, was für die EQS wichtiges Neugeschäft gebracht hätte. So würden normalerweise alle Unternehmen im Zuge eines IPOs in Deutschland Kunde der EQS. Die Analysten hätten ebenfalls vergleichsweise wenige IPOs im Markt prognostiziert und entsprechend mit ihrer Umsatzprognose am unteren Ende der Guidance gelegen.

Das EBITDA habe sich auf -0,44 Mio. EUR belaufen (VJ: -0,30 Mio. EUR), trotz des positiven Effekts aus IFRS 16. Bereinigt um den IFRS 16-Effekt sei ein EBITDA in Höhe von -0,89 Mio. EUR erzielt worden. Die Analysten würden davon ausgehen, dass sich das EBITDA über die nächsten Quartale wieder deutlich positiv entwickle, getrieben durch die Umsatzsteigerungen und das skalierbare Geschäftsmodell. In Verbindung mit der auslaufenden Investitionsoffensive sollte das Ergebnis des ersten Quartals nur bedingt viel Aussagekraft für das Gesamtjahr haben.

Im ersten Quartal seien für die weitere Produktentwicklung des CRM und des Policy Managers Eigenleistungen in Höhe von 0,92 Mio. EUR (VJ: 0,88 Mio. EUR) aktiviert worden. Diese Produkte sollten jedoch mit der Einführung weitere wiederkehrende Erlöse beitragen.

Insgesamt würden die Analysten weiterhin von einer sukzessiven Margenverbesserung ausgehen. So sollte die Investitionsoffensive über die Jahre 2019 und 2020 abgeschlossen sein. Durch die Investitionen und die Erschließung des Compliance-Markts würden die Analysten deutlich höhere Umsatzerlöse erwarten, welche durch das stark skalierbare Geschäftsmodell zu einer signifikanten Margenerhöhung führen sollten.

Im Zuge der IFRS 16-Anpassungen hätten die Analysten ihre Ergebnisschätzungen leicht reduziert und auf Basis ihres DCF-Modells hätten sie einen fairen Wert je Aktie in Höhe von 93,20 EUR (bisher: 94,60 EUR) ermittelt.

Vor dem Hintergrund des deutlichen Upside-Potentials vergeben Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, das Rating "kaufen". (Analyse vom 29.05.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze EQS Group-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
67,50 EUR +0,75% (29.05.2019, 11:30)

ISIN EQS Group-Aktie:
DE0005494165

WKN EQS Group-Aktie:
549416

Ticker-Symbol EQS Group-Aktie:
EQS

Kurzprofil EQS Group AG:

Die EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Investor Relations, Corporate Communications und Corporate Compliance. Mehrere tausend Unternehmen weltweit erfüllen mit der EQS Group komplexe nationale und internationale Publizitätspflichten, minimieren Risiken und sprechen Stakeholder gezielt an.

EQS Group ist ein digitaler Komplettanbieter: Zu den Produkten und Services gehören ein globales Newswire, ein Meldepflichtenservice, Investor Targeting und Kontaktmanagement, sowie eine Insiderlistenverwaltung. Diese sind in der cloudbasierten Plattform EQS COCKPIT gebündelt, um die Arbeitsprozesse von Investor Relations-, Kommunikations- und Compliance- Verantwortlichen zu optimieren. Darüber hinaus bietet EQS Group eine innovative Whistleblowing- und Case-Management- Software, Webseiten, digitale Berichte und Webcasts an.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit mehr als 450 Mitarbeitern in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten. (29.05.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
01.07.19 , dpa-AFX
Original-Research: EQS Group AG (von GBC AG): [...]
^ Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG Unternehmen: ...
24.06.19 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: EQS Group AG veräußert Beteiligun [...]
EQS Group AG veräußert Beteiligung an der ARIVA.DE AG ^ DGAP-Ad-hoc: EQS Group AG / Schlagwort(e): ...
29.05.19 , GBC AG
EQS Group: Sehr hohe Wachstumsdynamik mit Ma [...]
Augsburg (www.aktiencheck.de) - EQS Group-Aktienanalyse von der GBC AG: Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, ...