Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. April 2020, 3:50 Uhr

Elringklinger

WKN: 785602 / ISIN: DE0007856023

ElringKlinger: Operative Marge erneut schwächer - Kursziel auf 8 EUR gesenkt! Aktienanalyse


13.11.18 19:47
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - ElringKlinger-Aktienanalyse von Analyst Frank Biller von der LBBW:

Frank Biller, Investmentanalyst der LBBW, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des Automobilzulieferers ElringKlinger AG (ISIN: DE0007856023, WKN: 785602, Ticker-Symbol: ZIL2, Nasdaq OTC-Symbol: EGKLF).

Mit einem Umsatz von 405,8 Mio. EUR (+0,5%, währungsbereinigt +11,6%) und einem um Kaufpreisallokation bereinigten EBIT von 23,8 Mio. EUR (-31,5%) bzw. einer Marge von 5,9% (VJ 8,6%) habe ElringKlinger in Q3/18 die Markterwartungen getroffen. Wie bereits in Q2/18 hätten vor allem gestiegene Rohstoffkosten sowie zusätzliche Fracht- und Personalkosten in der Region NAFTA aufgrund der sehr hohen Abrufe belastet. Zudem hätten Verlagerungskosten und Optimierungsmaßnahmen in der Schweiz das Ergebnis belastet. Das Segment E-mobility habe in Q3/18 ein leicht negatives Ergebnis von -1,1 Mio. EUR erzielt (VJ -1,0 Mio. EUR).

Der Auftragseingang in Q3/18 sei auf 411,8 Mio. EUR (+8,1%) bzw. eine book-to-bill ratio von 1,01 gestiegen, was auf weiter steigende Umsätze deute.

In Q3/18 habe der Free Cashflow vor Akquisitionen bei -46,5 Mio. EUR (VJ -31,5 Mio. EUR) bzw. -88,8 Mio. EUR (VJ 53,3 Mio. EUR) nach 9 Monaten gelegen. Dies habe die Nettoverschuldung auf 728,5 Mio. EUR (VJ 644,4 Mio. EUR) ansteigen lassen. Obgleich im Schlussquartal mit einer Verbesserung i.w. durch sinkende Vorräte gerechnet werde, dürfte der FCF im Gesamtjahr deutlich negativ bleiben.

Das Unternehmen habe den Ausblick für 2018 bestätigt. So werde mit einem Umsatz gerechnet, der die weltweite Automobilproduktion um 2 bis 4% übertreffe bei einer EBIT-Marge vor Kaufpreisallokationen von rund 7,0% (VJ 8,5%). Dabei habe ElringKlinger die Prognose für das weltweite Fahrzeug-Produktionsvolumen auf 1 bis 2% (von 2 bis 3%) reduziert, was mit der Schwäche in Europa und China begründet worden sei.

Auf Basis seines Peergroup-Modells ermittle der Analyst mit seinen nach unten angepassten Schätzungen einen fairen Wert der ElringKlinger-Aktie von rund 8 EUR (alt: 11 EUR).

Selbst nach dem starken Kursrückgang hat die ElringKlinger-Aktie mit diesem neuen Kursziel nur wenig Potenzial weshalb Frank Biller, Investmentanalyst der LBBW, sein Rating "halten" bestätigt. (Analyse vom 13.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ElringKlinger-Aktie:

Xetra-Aktienkurs ElringKlinger-Aktie:
7,72 EUR +3,49% (13.11.2018, 17:36)

Tradegate-Aktienkurs ElringKlinger-Aktie:
7,73 EUR +4,39% (13.11.2018, 18:32)

ISIN ElringKlinger-Aktie:
DE0007856023

WKN ElringKlinger-Aktie:
785602

Ticker-Symbol ElringKlinger-Aktie:
ZIL2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ElringKlinger-Aktie:
EGKLF

Kurzprofil ElringKlinger AG:

ElringKlinger (ISIN: DE0007856023, WKN: 785602, Ticker-Symbol: ZIL2, Nasdaq OTC-Symbol: EGKLF) fokussiert seine Kraft auf die Entwicklung zukunftsweisender, grüner Technologien. Diese tragen nicht nur zur CO2-Reduzierung bei, sondern helfen auch, gesundheitsschädigende Stickoxide, Kohlenwasserstoffe und Ruß zu vermindern. Egal, ob für den mittels Downsizing optimierten klassischen Verbrennungsmotor oder für das batterie- oder brennstoffzellengespeiste Elektroauto: Als einer von nur wenigen Automobilzulieferern weltweit entwickelt und produziert ElringKlinger bereits heute technologisch anspruchsvolle Komponenten für alle Antriebsarten.

Mit seiner Leichtbaukompetenz trägt das Unternehmen entscheidend dazu bei, das Fahrzeuggewicht und damit den Verbrauch weiter abzusenken. Partikelfilter und komplette Abgasreinigungssysteme für Anwendungen in Schiffen, Nutzfahrzeugen, Baumaschinen und Stationärmotoren sowie in Kraftwerken runden das Angebot zur Emissionsreduzierung ab. Die ElringKlinger Kunststofftechnik ergänzt das Portfolio um Produkte aus dem Hochleistungskunststoff PTFE - auch für Branchen außerhalb der Automobilindustrie. Seine Innovationskraft nutzt das Unternehmen gezielt für nachhaltige Mobilität und ertragsorientiertes Wachstum. Dafür engagieren sich innerhalb des ElringKlinger-Konzerns über 8.200 Menschen an 45 Standorten rund um den Globus. (13.11.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06.04.20 , aktiencheck.de
ElringKlinger: Short-Aktivitäten von GLG Partners s [...]
Dettingen/Erms (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer GLG Partners LP hebt Netto-Leerverkaufsposition in ElringKlinger-Aktien ...
06.04.20 , dpa-AFX
Deutschland: Autoindustrie sieht Geschäft einbreche [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Geschäftserwartungen der deutschen Autoindustrie für die nächsten Monate ...
06.04.20 , aktiencheck.de
ElringKlinger: Leerverkäufer TT International AM se [...]
Dettingen/Erms (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer TT International Asset Management Ltd (TT International AM) ...