Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 19. Juni 2019, 11:16 Uhr

Greiffenberger

WKN: 589730 / ISIN: DE0005897300

Greiffenberger AG Sondereffekte belasten das Ergebnis


29.03.11 11:26
aktiencheck.de EXKLUSIV

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die GBC AG veröffentlichte heute einen GBC Research Comment ihres Analysten Philipp Leipold zur Greiffenberger AG (ISIN DE0005897300 / WKN 589730). Hier lesen sie nun die Originalfassung:

Anlass des Research Kommentars: Vorläufige Zahlen für 2010
Empfehlung: kaufen
Kursziel: 11,79 Euro (bislang: 11,79 Euro)
Kursziel auf Sicht von: Ende 2011
Fertigstellung/Erstveröffentlichung: 29.3.2011

Die Greiffenberger AG veröffentlichte am gestrigen Tage die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2010. Dabei erzielte die Gesellschaft Umsatzerlöse in Höhe von 139,9 Mio. Euro und konnte hier unsere Erwartungen übertreffen. Während die Tochterunternehmen ABM und Eberle einen Umsatzanstieg um 32,2% auf 83,0 Mio. Euro respektive um 47,2% auf 41,5 Mio. Euro verzeichnen konnten, entwickelte sich der Umsatz bei der auf Kanalsanierungen spezialisierten BKP mit -4,3% auf 15,5 Mio. Euro leicht rückläufig. Die Exportquote konnte dabei insgesamt um 5% auf 59% ausgeweitet werden. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 auf 14,3 Mio. Euro und lag damit nur leicht unterhalb unserer Schätzung von 15,1 Mio. Euro.

Dabei wurde das operative Ergebnis von einigen Sonderfaktoren belastet. Der Umzug der BKP, eingeleitete Restrukturierungsmaßnahmen bei der ABM Niederlande sowie Gewährleistungsrückstellungen bei der ABM führten hier zu einem zusätzlichen einmaligen Aufwand von mehr als einer 1 Mio. Euro. Des Weiteren belastete eine erfolgswirksame Anpassung der Pensionsrückstellungen infolge eines geringeren Abzinsungsfaktors mit 0,6 Mio. Euro den Personalaufwand. Der Zinsaufwand für langfristige Personalrückstellungen, vor allem Pensionen, wurde in 2010 erstmalig in dem Finanzergebnis ausgewiesen. Bislang war der Zinsaufwand für langfristige Personalrückstellungen in den Personalaufwendungen enthalten. Durch diese Verschiebung verschlechterte sich das Finanzergebnis um rund 0,8 Mio. Euro. Aufgrund dieses Effektes betrug das Finanzergebnis -4,7 Mio. Euro.

Wir hatten hier bisher mit -3,8 Mio. Euro gerechnet. Der Steueraufwand wurde des Weiteren durch eine nicht liquiditätswirksame Anpassung der aktiven latenten Steuern mit rund 0,3 Mio. Euro belastet, was die hohe Steuerquote auf Konzernebene von über 40% erklärt. Aufgrund dieser beschriebenen zahlreichen Sondereffekte lag der Jahresüberschuss mit 1,72 Mio. Euro deutlich unter unserer Schätzung von 3,81 Mio. Euro. Bei Bereinigung um die Sondereffekte und unter Annahme einer normalisierten Steuerquote von 30% hätte sich der Jahresüberschuss auf rund 3,2 Mio. Euro belaufen. Positiv werten wir den operativen Cash Flow in Höhe von knapp 11 Mio. Euro (bereinigt um Zinseinnahmen und Zinszahlungen), der die bereinigte Ertragskraft zeigt.

Mit Vorlage des Geschäftsberichts 2010 Ende April werden wir unsere Umsatzschätzungen für das laufende Geschäftsjahr 2011 voraussichtlich nach oben anpassen. Bislang haben wir einen Umsatz in Höhe von 140,0 Euro Mio. Euro sowie ein EBITDA von 15,7 Mio. Euro erwartet. Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz vom 28.3.2011 wurde ein Umsatzniveau von 150 Mio. Euro sowie leicht steigende operative Ergebnisse bei der BKP und der ABM in Aussicht gestellt. Bei Eberle soll sich das operative Ergebnis auf dem hohen Niveau von 2010 stabilisieren. Auf EBITDA- und EBIT-Seite bestätigen wir daher unsere Prognose für 2011, da wir keine weiteren negativen Sondereffekte erwarten.

In Mio. Euro 2011e neu 2011e alt

EBITDA 15,69 15,69
EBIT 9,09 9,09

Auf Basis der vorläufigen Geschäftszahlen bestätigen wir unsere Kaufempfehlung mit einem Kursziel in Höhe von 11,79 Euro. Eine Konkretisierung der Prognosen für 2011 und 2012 sowie des Kursziels nehmen wir mit Vorlage des endgültigen Geschäftsberichts vor. (Originalfassung der GBC AG vom 29.03.2011) (29.03.2011/ac/e/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





Disclaimer
Diese Publikation wurde durch einen Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung - weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Die aktiencheck.de AG übernimmt keine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.





 
11.04.19 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Greiffenberger AG: Veröffentlichung [...]
Greiffenberger AG: Veröffentlichung ungeprüfter und nicht festgestellter Abschlüsse für das ...
27.03.19 , Aktiennews
Greiffenberger: Daran scheiden sich die Geister
Für die Aktie Greiffenberger stehen per 27.03.2019, 12:34 Uhr 0,64 EUR an der Heimatbörse Frankfurt zu Buche. ...
28.02.19 , Aktiennews
Greiffenberger: Da bleibt Ihnen die Spucke weg!
Am 28.02.2019, 01:38 Uhr notiert die Aktie Greiffenberger an ihrem Heimatmarkt Frankfurt mit dem Kurs von 0,7 EUR. Das ...