Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 25. September 2020, 11:38 Uhr

Großes Potenzial bei Urangesellschaften


06.08.20 08:34
Ingrid Heinritzi

Beim letzten Uran-Bullenmarkt konnten die schlechtesten in der Branche bis zu 800 Prozent zulegen


Mit einem Investment in Uran ist Legende Rick Rule, President und CEO von Sprott US Holdings, reich geworden. Das war 2007, der Uranpreis stieg damals auf 130 US-Dollar je Pound. Antizyklische Wetten auf Uran brachten ihm immense Gewinne. Auch heute ist er in Uran investiert. Die CO2-Reduzierung und der wachsende Strombedarf der Weltbevölkerung verlangen nach sauberer Energie aus Atomkraftwerken.


Der Uranmarkt scheint besonderen Regeln zu folgen. Er ist auch von Saisonalität geprägt. Es gibt so etwas wie eine Sommerflaute. Mit knapp 33 US-Dollar je Pound Uran hat er sich inzwischen erholt. Da hier noch deutlich Luft nach oben sein sollte, wäre vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg in die Welt der Urangesellschaften.


Wichtig für die Preisentwicklung ist auch folgender Punkt: Je mehr sich das Jahr dem Ende neigt, desto mehr müssen Gesellschaften Uran auf dem Spotmarkt kaufen, um ihre langfristigen Verträge bis zum Jahresende zu erfüllen. Denn zur Sicherung des Energietreibstoffes werden große Mehrjahresverträge unterschrieben. Cameco wird aufgrund seiner Produktionseinschränkungen sicher dabei sein. Letztes Jahr kaufte Cameco 12 Millionen Pound Uran am Markt. So wird es auch anderen gehen, denn der Produktionsrückgang besteht branchenweit.


Urangesellschaften wie IsoEnergy oder Uranium Energy besitzen das Uran in ihren Projekten. IsoEnergy hat seine Uranprojekte im berühmten Athabascabecken in Saskatchewan, einer hochgradigen Uranregion (mehr als 170.000 Hektar). Hochgradige Uranminen gibt es dort bereits.


Uranium Energy kann fortgeschrittene und bereits genehmigte Uranprojekte in den USA sein Eigen nennen. In einem Land damit, dass vermehrt auf Uran aus dem eigenen Land setzt und sich von Uran-Exporten unabhängiger machen möchte.


 


Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von IsoEnergy (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/) und Uranium Energy (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/).


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/


 


 


 



powered by stock-world.de

Stimmung am Uranmarkt ändert sich
Die Auswirkungen von Corona haben das Uran-Angebot Anfang des zweiten Quartals beeinflusst. ...
24.09.20 , Ingrid Heinritzi
Gold gegen Währungsschwäche
Beim Schutz gegen schwächelnde Währungen kann Gold auf eine sehr lange Erfolgsgeschichte ...
24.09.20 , Ingrid Heinritzi
Wasserstoff ist ein Schlüsselwort der Zukunft
Batteriemetalle werden in der Zukunft immer wichtiger. Neben Zink, Nickel und Kupfer ...
23.09.20 , Ingrid Heinritzi
Indisches Tempelgold gegen Covid-19
Indien besitzt riesige Reserven an Tempelgold. Jetzt gibt es Notfallpläne, ...
23.09.20 , Ingrid Heinritzi
Daumen hoch für Lizenz- und Streaming-Gesellscha [...]
Viele Experten glauben, dass Gold-Lizenz-und Streaming-Unternehmen gegenüber herkömmlichen ...

 
Weitere Analysen & News
Square Inc. – Wachstum im Quadrat
Fintechs und generell Tech-Werte sorgen an den Börsen aktuell täglich für Schlagzeilen. ...
BioNTech-Aktie: So schnell kann es gehen!
Noch vor etwa einem Jahr war der Name BioNTech den wenigsten an der Börse ein Begriff. Das Unternehmen ...
10:51 , Cornelia Frey
Im Fokus: Deutschland
DAX Dieser verflixte September: Statistisch betrachtet ist es der mit Abstand schlechteste ...