Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 20. September 2019, 9:45 Uhr

Inditex-Zahlen erfüllen Erwartungen - KKR will Axel Springer übernehmen


13.06.19 09:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Unternehmensseitig legte Inditex (ISIN: ES0148396007, WKN: A11873, Ticker-Symbol: IXD1, Nasdaq OTC-Symbol: IDEXF) gestern Quartalszahlen vor, welche weitestgehend im Rahmen der Erwartungen lagen, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Dank einer aggressiven Online-Kampagne habe die ZARA-Mutter im abgelaufenen Quartal ein währungsbereinigtes Wachstum von 9,5% verzeichnet. Auch die Jahresprognose sei bestätigt worden. Dennoch sei die Aktie nach anfänglichen Gewinnen im Intraday-Handel ins Minus gerutscht und habe bei rund -1,0% geschlossen. Damit belaufe sich die Kursperformance von Inditex seit Jahresbeginn auf rd. +12%. Also stehe die Inditex-Aktie im starken Kontrast zu GAP (ISIN: US3647601083, WKN: 863533, Ticker-Symbol: GAP). Die erst kürzlich vorgelegten Zahlen vom Konkurrenten GAP (-2,5%) hätten enttäuscht und Wachstumsbedenken bei den Investoren geschürt. Die GAP-Aktie sei seit Jahresbeginn um rd. 30% gefallen.

Der US-Finanzinvestor KKR möchte Axel Springer (ISIN: DE0005501357, WKN: 550135, Ticker-Symbol: SPR, Nasdaq-Symbol: AXELF) übernehmen. Das Angebot liege bei EUR 63 und damit etwa 31,5% über dem Durchschnittskurs der letzten drei Monate. Im Zuge der gestrigen Pressemitteilung habe der Berliner Medienkonzern seinen Umsatz- und Ergebnisausblick reduziert. Grund dafür seien eine schwächere Konjunktur und die Einführung einer Digitalsteuer in Frankreich. Aufgrund der Angebotslegung habe Axel Springer gestern ein Kursplus von 11,5% verzeichnet und an der Spitze des MDAX gestanden.

Morgen würden die Quartalszahlen von DO & CO (ISIN: AT0000818802, WKN: 915210, Ticker-Symbol: DOQ, Wien: DOC) präsentiert. (13.06.2019/ac/a/m)