Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 1. Juni 2020, 4:33 Uhr

Jungheinrich Vz

WKN: 621993 / ISIN: DE0006219934

Jungheinrich: Jahresziele im Auftragseingang und Umsatz angehoben - Kaufen! Aktienanalyse


07.11.18 14:29
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Jungheinrich-Aktienanalyse von Investmentanalyst Stefan Maichl von der LBBW:

Stefan Maichl, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Hubwagenbauers Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934, WKN: 621993, Ticker-Symbol: JUN3) weiterhin zu kaufen.

Der Auftragseingang sei in Q3 um 24% auf 1,05 Mrd. EUR (Konsens: 0,99 Mrd. EUR) bzw. nach neun Monaten um 15% auf 2,99 Mrd. EUR expandiert. Maßgebliche Treiber seien das Logistiksystemgeschäft (zwei Großprojekte) sowie positive Produktmix- und Vorzieheffekte (Preiserhöhung ab 01.09) gewesen. Für 2018 sei das Orderziel auf ca. 3,95 Mrd. EUR (bisher: 3,85 Mrd. EUR) angehoben worden, was einem Wachstum von ca. 11% entspreche. Für Q4 würde dies einen nach Erachten des Analysten eher unrealistischen Orderrückgang von 1% implizieren. Deshalb erwarte er für 2018 4,02 Mrd. EUR (bisher: 3,95 Mrd. EUR).

Der Umsatz habe in Q3 um 11% auf 915 Mio. EUR (Konsens: 900 Mio. EUR) zugelegt. Dadurch habe das Wachstumstempo nach neun Monaten auf fast 10% angezogen. Starke Umsatzimpulse seien in Q3 aus den Miet- und Gebrauchtgeräten (+13%) sowie dem Servicegeschäft (+10%) gekommen. Für 2018 seien nun 3,75 Mrd. EUR (bisher: 3,70 Mrd. EUR) geplant. Maichl schätze 3,76 Mrd. EUR (bisher: 3,74 Mrd. EUR). 2019 hebe Maichl seine Prognose auf 4,03 Mrd. EUR (bisher: 3,99 Mrd. EUR) an. Wachstumsgaranten seien ein hoher Q3-Auftragsbestand (1,0 Mrd. EUR, +47% zum VJ) und intakte Markttreiber.

Das EBIT habe in Q3 mit 66,2 Mio. EUR den Konsens (66 Mio. EUR) getroffen. Die entsprechende Marge habe sich leicht auf 7,2% (VJ 7,3%) eingeengt. Nach neun Monaten habe die Marge 7,2% betragen (VJ 7,5%). Belastungsfaktoren seien gestiegene Personalkosten und Rohstoffpreise sowie Produktivitätsverluste durch Lieferengpässe (elektronische Parts) gewesen. Die Jahreszielspanne von 270 bis 280 Mio. EUR sei erwartungsgemäß bestätigt worden. Jungheinrich weise nun aber auf das Risiko einer Zielerreichung am unteren Prognoserand hin. Maichl halte dieses Szenario vor dem Hintergrund seiner etwas höheren Umsatzprognose für zu vorsichtig und schätze weiterhin 273,5 Mio. EUR. Die Marge erwarte Maichl bei 7,3% (VJ 7,5%).

Die strukturellen Markttreiber (E-Commerce, Automatisierung, Elektrifizierung) seien intakt und dürften auch mittelfristig das Unternehmens-wachstum stützen. Diese Wachstumsperspektive mache die Aktie attraktiv. Das DCF-basierte Kursziel des Analysten bleibe bei 36 EUR. Investmentrisiken: Investitionsgüterkonjunktur.

Stefan Maichl, Investmentanalyst der LBBW, stuft die Jungheinrich-Vorzugsaktie weiterhin mit "kaufen" ein. (Analyse vom 06.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Jungheinrich-Vorzugsaktie:

XETRA-Aktienkurs Jungheinrich-Vorzugsaktie:
29,44 EUR -1,34%% (07.11.2018, 13:53)

Tradegate-Aktienkurs Jungheinrich-Vorzugsaktie:
29,56 EUR -1,86% (07.11.2018, 13:39)

ISIN Jungheinrich-Vorzugsaktie:
DE0006219934

WKN Jungheinrich-Vorzugsaktie:
621993

Ticker-Symbol Jungheinrich-Vorzugsaktie:
JUN3

Kurzprofil Jungheinrich AG:

Die Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934, WKN: 621993, Ticker-Symbol: JUN3), gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. EUR. Die Jungheinrich-Aktie ist im SDAX notiert. (07.11.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
31.05.20 , Aktiennews
Jungheinrich: Das kann einfach nicht wahr sein
Per 31.05.2020, 08:56 Uhr wird für die Aktie Jungheinrich am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 17.46 EUR angezeigt. ...
26.05.20 , KEPLER CHEUVREUX
Kepler Cheuvreux belässt Jungheinrich auf 'Hold' - [...]
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Jungheinrich auf "Hold" ...
13.05.20 , HAUCK & AUFHÄUSER
Hauck & Aufhäuser hebt Jungheinrich auf 'Buy' - [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Jungheinrich von "Hold" auf "Buy" ...