Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 20. September 2019, 10:34 Uhr

Lufthansa-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein - Pfizer will Array BioPharma übernehmen


18.06.19 08:40
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Am DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Ende sackten die Aktien der Lufthansa (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) nach einer Gewinnwarnung um 11,6% auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren ab, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Die Airline bekomme den starken Preiskampf im europäischen Luftverkehr zu spüren und rechne für 2019 nur noch mit einem operativen Gewinn von EUR 2,0 Mrd. bis 2,4 Mrd. Bislang habe die Konzernführung noch etwa 2,4 bis 3,0 Milliarden Euro anvisiert.

Am anderen Ende der Kurstafel hätten die Anteile der Deutschen Bank (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) nach einem Bericht über die mögliche Errichtung einer sogenannten "Bad Bank" im Rahmen des geplanten Konzernumbaus gestanden.

Der unter dem Flugverbot seines Hoffnungsträgers 737 Max leidende Flugzeughersteller Boeing (ISIN: US0970231058, WKN: 850471, Ticker-Symbol: BCO, NYSE-Euronext-Symbol: BA) (+2,2%) habe einen Milliardenauftrag der US-Luftwaffe erhalten und sei infolgedessen Spitzenreiter im Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) gewesen.

Pfizer (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker-Symbol NYSE: PFE) (+0,3%) habe unterdessen bekannt gegeben, den Biotechnologie-Spezialisten Array BioPharma (ISIN: US04269X1054, WKN: 580564, Ticker-Symbol: AR2) für USD 11,4 Mrd. übernehmen zu wollen, um sein Biopharmazeutika-Geschäft zu stärken. Die Aktien von Array seien daraufhin um fast 57% nach oben geschossen.

An der NASDAQ hätten die Anteile von Facebook (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gestanden. Angetrieben von der Euphorie um die für heute erwartete Präsentation einer eigenen Digitalwährung namens "Libra" hättten die Aktien um 4,2% zulegen können. (18.06.2019/ac/a/m)