Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. Oktober 2020, 5:40 Uhr

Nikola Corp

WKN: A2P4A9 / ISIN: US6541101050

Nikola: Kontroverse Aussagen von CEO Russell belasten Aktienkurs erneut - Aktienanalyse


16.10.20 20:04
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nikola-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Nikola Corp. (ISIN: US6541101050, WKN: A2P1CV, Nasdaq Ticker-Symbol: NKLA) unter die Lupe.

Der Shortseller Hindenburg Research habe das Start-up mit Betrugsvorwürfen konfrontiert. Daraufhin habe sich Nikola-Gründer Trevor Milton komplett zurückgezogen. Nun sorge CEO Mark Russell mit neuen Aussagen zur Zukunft des Unternehmens für schlechte Stimmung.

"Der Badger war für einige Aktionäre ein interessantes und aufregendes Projekt, aber unsere institutionellen Aktionäre konzentrieren sich hauptsächlich auf den Businessplan", zitiere die Financial Times (FT) Russell. "Unser Hauptgeschäftsplan konzentrierte sich schon vor unserer Börsennotierung immer auf schwere Trucks und Wasserstoffinfrastruktur", heiße es weiter.

Wie die FT berichte, habe Russell am Donnerstag gesagt, dass alle Hauptziele von Nikola - einschließlich der Ankündigung eines Wasserstoffpartners in diesem Jahr und der Produktionsbeginn seines ersten Elektro-Trucks mit Iveco Ende nächsten Jahres - auf Kurs seien.

Die Betrugsvorwürfe von Hindenburg Research seien unmittelbar nach einem publizierten Deal zwischen Nikola und General Motors (GM) aufgeflammt. Aufgrund der Vorkommnisse habe die geplante Zusammenarbeit aber nicht finalisiert werden können. Laut der FT hätten die Unternehmen bis zum 3. Dezember Zeit, den Deal doch noch abzuschließen.

Die kontroversen Aussagen von Russell würden die Nikola-Aktie erneut belasten. Es bleibe dabei: Nach den schweren Vorwürfen und dem Rücktritt von Gründer Milton sei das US-Unternehmen zu einer Blackbox verkommen. Interessierte Anleger sollten das Risiko nicht eingehen und an der Seitenlinie bleiben, so Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 16.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nikola-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nikola-Aktie:
17,1250 EUR -13,32% (16.10.2020, 19:32)

Nasdaq-Aktienkurs Nikola-Aktie:
20,00 USD -14,16% (16.10.2020, 19:18)

ISIN Nikola-Aktie:
US6541101050

WKN Nikola-Aktie:
A2P1CV

Nasdaq Ticker-Symbol Nikola-Aktie:
NKLA

Kurzprofil Nikola Corp.:

Nikola Corp. (ISIN: US6541101050, WKN: A2P1CV, Nasdaq Ticker-Symbol: NKLA) ist ein amerikanisches Hybrid-Lkw-Designunternehmen mit Sitz in Phoenix, Arizona, wo es auch seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten hat. Es wurde 2014 in Salt Lake City, Utah, gegründet. Das Unternehmen ist nach dem Erfinder Nikola Tesla benannt. (16.10.2020/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.10.20 , Der Aktionär
Nikola-Aktie von Aussagen eines GM-Managers bef [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nikola-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michel Doepke vom Anlegermagazin ...
Nikola: "overweight"
New York (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Paul Coster, Analyst von J.P. Morgan Securities, stuft die Aktie von ...
16.10.20 , Der Aktionär
Nikola: Kontroverse Aussagen von CEO Russell bel [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nikola-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michel Doepke vom Anlegermagazin ...