Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 29. Mai 2020, 1:37 Uhr

QSC

WKN: 513700 / ISIN: DE0005137004

QSC: Ab dem Q4/2020 wieder nachhaltig positives EBITDA - Neues Kursziel - Aktienanalyse


06.04.20 14:25
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - QSC-Aktienanalyse von Analyst Markus Jost von Independent Research:

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des auf Geschäftskunden spezialisierten Telekom-Anbieters QSC AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QSC, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF).

Aufgrund des abgeschlossenen Verkaufs der Telekommunikationstochter Plusnet habe der Umsatz in Q4/2019 wie erwartet einen deutlichen Rückgang um 62,4% y/y verzeichnet. Die Ergebnisentwicklung sei hingegen schlechter, als von Jost erwartet, ausgefallen. In 2020 solle der Umsatz wieder deutlich zulegen (mindestens +13% y/y auf mehr als 143 Mio. Euro). Das EBITDA solle aber bei ca. -5 Mio. Euro und der freie Cashflow bei bis zu -16 Mio. Euro liegen. Zudem seien die mittelfristigen Zielsetzungen bestätigt worden und für das Geschäftsjahr 2019 solle eine unveränderte Dividende von 0,03 Euro/Aktie ausgeschüttet werden. Der Ausblick berücksichtige laut Unternehmensangaben nicht die eventuellen Auswirkungen eines wirtschaftlichen Abschwungs infolge der Corona-Pandemie. Aufgrund seines Geschäftsmodells bestehe für QSC jedoch nach Erachten des Analysten die Chance, von der durch die Pandemie deutlich zunehmenden Digitalisierung zu profitieren. Jost habe seine Prognosen deutlich gesenkt (u.a. EPS 2020e: -0,17 (alt: -0,03) Euro; EPS 2021e: -0,06 (alt: +/-0,00) Euro).

Mit dem Verkauf des Telekommunikationsgeschäfts wolle QSC auf einen nachhaltigen Wachstumspfad umschwenken. Inwieweit dies - vor allem ergebnisseitig - gelinge, müsse sich aus Sicht des Analysten noch zeigen.

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt sein "halten"-Rating für die QSC-Aktie. Das Kursziel werde von 1,35 Euro auf 1,20 Euro gekappt. (Analyse vom 06.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze QSC-Aktie:

Xetra-Aktienkurs QSC-Aktie:
1,10 EUR +3,19% (06.04.2020, 14:06)

Tradegate-Aktienkurs QSC-Aktie:
1,106 EUR +1,47% (06.04.2020, 14:22)

ISIN QSC-Aktie:
DE0005137004

WKN QSC-Aktie:
513700

Ticker-Symbol QSC-Aktie:
QSC

NASDAQ OTC Ticker-Symbol QSC-Aktie:
QSCGF

Kurzprofil QSC AG:

Die QSC AG (ISIN: DE0005137004, WKN: 513700, Ticker-Symbol: QSC, NASDAQ OTC-Symbol: QSCGF) ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Das Unternehmen wurde 1997 als Beratungsgesellschaft gegründet. Nach dem Börsengang im April 2000 hat QSC zunächst ein bundesweites Breitbandnetz aufgebaut und schon bald damit begonnen, weitere Grundsteine für das heutige umfassende Portfolio zu legen. So wurde 2006 das Sprach- und Daten-Netz zu einem IP-basierten "Next Generation Network" umgebaut. Gleichzeitig erfolgte die Akquisition des auf Richtfunk spezialisierten Netzanbieters Broadnet AG aus Hamburg. Vier Jahre später übernahm QSC den Housing- und Hosting-Spezialisten IP Partner AG aus Nürnberg und im Jahre 2011 den IT-Consulting- und IT-Outsourcing-Anbieter INFO AG aus Hamburg. Die Verschmelzung dieser Unternehmen fand im August 2013 statt.

Die QSC AG zählt damit zu den wenigen Anbietern, die vom Rechenzentrum bis hin zum Arbeitsplatz das gesamte Leistungsspektrum an IT und TK-Leistungen mit so genannter Ende-zu-Ende-Qualität abdecken und ihren Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten kann.

QSC beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter und ist seit 2000 börsennotiert. Mehr als 30.000 Unternehmen aller Größenordnungen und unterschiedlicher Branchen zählen heute zu ihren Kunden. (06.04.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
QSC: Zielsetzungen trotz Rezession bestätigt - Ak [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - QSC-Aktienanalyse von Analyst Markus Jost von Independent Research: Markus Jost, ...
21.05.20 , Xetra Newsboard
XETR : INSTRUMENT_EVENT QSC
DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 21.05.2020;Das Instrument QSC DE0005137004 QSC AG NA O.N. EQUITY wird ex Dividende/Zinsen ...
21.05.20 , Xetra Newsboard
DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 21.05.2020 [...]
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 21.05.2020 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT. THE EX-DIVIDEND/INTEREST DAY OF THE FOLLOWING ...