Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 25. März 2019, 6:32 Uhr

Rohstoff-Monitor: G20-Gipfel sorgt für positive Entwicklung


10.12.18 15:38
WisdomTree Europe

London (www.aktiencheck.de) - Um so näher wir dem G20-Gipfel Termin kamen, wurden spekulative Netto-Positionierungen bei Agrarrohstoffen (außer Weizen und Kaffee) aufgrund der zunehmenden Unsicherheit über die Handelsverhandlungen zwischen den USA und China bearish, so Aneeka Gupta, Associate Director und Nitesh Shah, Director bei WisdomTree.

Der starke Einbruch der Rohölpreise habe auch die Stimmung bei wichtigen Agrarrohstoffen gedämpft, die bei der Ethanolproduktion verwendet würden (wie Mais und Zucker).

Während Industriemetalle letzten Monat aufgrund der anhaltenden Handelskriege unter Druck gekommen seien, würden die Experten glauben, dass die Preise reif für eine Korrektur seien. Die Rahmgenbedingungen dürften die Stimmung der Anleger letztendlich dominieren.

Erdgas und Öl hätten sich im vergangenen Monat deutlich voneinander unterschieden.

Erdgas habe um 34% zugelegt, während das Erdöl um mehr als die Hälfte auf 23% zurückgegangen sei. Die Experten würden glauben, dass beide Veränderungen wahrscheinlich vorübergehend seien. Erdgas sei nur wegen einer Kältewelle in den USA gestiegen. Diese werde vorbeigehen. Der Ölpreis sei zurückgegangen, da die US-Lagerbestände um 9% gestiegen seien. Die Experten würden glauben, dass die OPEC Ende dieser Woche handeln werde, um die Situation einzudämmen.

Die kurzzeitige Rally in Gold und Silber sei vorzeitig zu Ende gegangen und die Shorts seien wieder im Aufwind.

Das bleibe angesichts der Vielzahl von Risiken, die die beiden Defensivwerte unterstützen sollten, verblüffend. Die Experten würden glauben, dass eine Deckungsrally wieder aufgenommen werde, da der Terminmarkt die Risiken anerkenne, die ETP-Investoren und Zentralbanken durch ihre Käufe zum Ausdruck gebracht hätten. (10.12.2018/ac/a/m)