Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 19. August 2019, 22:13 Uhr

Twitter überrascht positiv - eBay mit guten Zahlen - Softbank steigt bei Wirecard ein


24.04.19 09:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Überwiegend gut aufgenommene Geschäftszahlen haben etlichen Einzeltiteln, vor allem in den USA deutlich Schwung verliehen, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

So sei Twitter (ISIN: US90184L1026, WKN: A1W6XZ, Ticker-Symbol: TWR, NYSE-Symbol: TWTR) um knapp 16% geklettert. Neben Umsatz und operativem Ergebnis seien auch die Durchschnittszahl der Abonnenten, die den Kurznachrichtendienst täglich genutzt hätten, überraschend hoch ausgefallen.

Ähnlich deutlich (+14,2%) sei es für Hasbro (ISIN: US4180561072, WKN: 859888, Ticker-Symbol: HAS, NASDAQ Ticker-Symbol: HAS) nach oben gegangen. Der Konzern habe in Q1 einen Gewinn erzielen können.

Für den Rüstungskonzern Lockheed Martin (ISIN: US5398301094, WKN: 894648, Ticker-Symbol: LOM) sei es um 5,7% nach oben gegangen, nachdem der Konzern seine Gewinnprognose für 2019 auf Grund voller Auftragsbücher erhöht habe.

Nachbörslich habe auch Texas Instruments (ISIN: US8825081040, WKN: 852654, Ticker-Symbol: TII) solide Zahlen vorlegen können, was dem Aktienkurs ein Plus von 4% beschert habe. Auch eBay (ISIN: US2786421030, WKN: 916529, Ticker-Symbol: EBA, Nasdaq-Symbol: EBAY) habe nach guten Zahlen nachbörslich rund 5% zulegen können.

In Europa habe Wirecard (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF), nachdem das Leerverkaufsverbot gestern aufgehoben worden sei, im Fokus gestanden. Habe die Aktie zunächst gut 8% verloren, habe sie den Handelstag mit einem Plus von 2,9% beendet. Darüber hinaus sei heute bekannt geworden, dass Softbank Group (ISIN: JP3436100006, WKN: 891624, Ticker-Symbol: SFT) und Wirecard eine verbindliche Grundsatzvereinbarung unterzeichnet hätten, wonach ein Unternehmen der SoftBank Group rund EUR 900 Mio. im Rahmen einer Wandelschuldverschreibung in Wirecard investiere. Auch eine strategische Partnerschaft im Bereich digitaler Paymentlösungen sei unterzeichnet worden. (24.04.2019/ac/a/m)