Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 3. Juni 2020, 17:15 Uhr

UBM Realitätenentwicklung

WKN: 852735 / ISIN: AT0000815402

UBM Development: Die Aktie notiert nicht einmal bei der Hälfte des Buchwertes - Aktienanalyse


25.03.20 21:35
SRC Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - UBM Development-Aktienanalyse von SRC Research:

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten von SRC Research, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Immobilienkonzerns UBM Development AG (ISIN: AT0000815402, WKN: 852735, Ticker-Symbol: 2U2, Wien: UBS), senken aber das Kursziel von 54 auf 44 Euro.

Das Wiener Unternehmen habe gestern ein Update zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf das eigene Geschäft veröffentlicht. UBM Development habe 13 Hotels im Portfolio, größtenteils in Deutschland und in Polen, wofür Zahlungsverpflichtungen gegenüber den Eigentümern, zumeist Fondsgesellschaften, bestünden und die derzeit aufgrund der Lahmlegung jeglichen Reiseverkehrs kaum oder gar keinen Umsatz machen würden. UBM rechne mit einem Anhalten der derzeitigen Situation bis Anfang Juni und sich daraus ergebenden Belastungen für den Konzern von rund 10 Mio. Euro auf Vorsteuerebene. Die Analysten von SRC Research würden die getroffenen Annahmen für realistisch und vielleicht sogar etwas konservativ halten.

Hinsichtlich der 2 Mrd. Euro Development Pipeline bis 2022 bestehe diese nur zu etwa 40% aus Hotels. Die anderen 60% seien entweder wohnwirtschaftliche Entwicklungen (40%) oder Büro-Developments (20%). Die Gesellschaft habe in den Jahren 2017 bis 2019 sehr gut verdient mit Nettogewinnen nahe 40 Mio. Euro. bzw. sogar 50 Mio. Euro. Die bilanzielle Situation des Unternehmens habe davon profitiert und weise derzeit eine Eigenkapitalquote von über 35% und einen Cash Bestand von über 200 Mio. Euro aus. Damit sei man sehr solide aufgestellt. Zu bedenken sei auch, dass die Entwicklungsprojekte in den jeweiligen Projektgesellschaften voll durch finanziert seien.

Von den derzeit im Bau befindlichen sieben Hotels seien drei schon fix verkauft und eines davon mehr oder weniger schon fertig. Bei den restlichen vier Hotels (1x Niederlande, 2x Deutschland, 1x Tschechien), die in rund einem Jahr bzw. anderthalb Jahren fertig würden, würden sich die Analysten von SRC Research aufgrund der Qualität der Objekte und ihrer regionalen Verteilung sowie der rigorosen Maßnahmen in allen europäischen Ländern zur schnellen Eindämmung der Epidemie keine nennenswerten Sorgen machen. Was ebenso aus finanzieller Sicht zu beachten sei, sei die Tatsache, dass UBM noch im vierten Quartal 2019 den stolzen Betrag von 120 Mio. Euro am Anleihemarkt zu nur 2,75% mit einer langen Laufzeit von sechs Jahren habe einwerben können. Dies sei jetzt ebenso hilfreich wie die 2018er Anleihe zu nur 3,125%, die dasselbe Volumen von 120 Mio. Euro habe und auch noch sehr lange bis November 2023 laufe.

Die Analysten von SRC Research hätten aus Vorsichtsgründen die 2020er-Prognose zum Nettogewinn sehr deutlich reduziert, von 61 Mio. Euro auf rund 37 Mio. Euro. Auch die 2021er Prognose hätten sie von 70 Mio. Euro auf 51 Mio. Euro heruntergefahren. Der Kurssturz der letzten Tage sei übertrieben gewesen. Die Aktie notiere nicht einmal bei der Hälfte des Buchwertes und habe selbst nach der deutlichen Kürzung der Gewinnprognose ein Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von nur noch 5,5. Die Dividende würden die Analysten von SRC Research unverändert zum Vorjahr bei 2,20 Euro sehen, was gegenwärtig eine sehr hohe Dividendenrendite von 8% bedeute.

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten von SRC Research, bestätigen in einer aktuellen Aktienanalyse ihr buy-Rating für die UBM Development-Aktie mit einem von 54 auf 44 Euro reduzierten Kursziel. (Analyse vom 25.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze UBM Development-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs UBM Development-Aktie:
29,60 EUR +6,47% (25.03.2020, 18:35)

Wiener Börse-Aktienkurs UBM Development-Aktie:
29,00 EUR +6,62% (25.03.2020, 17:35)

ISIN UBM Development-Aktie:
AT0000815402

WKN UBM Development-Aktie:
852735

Ticker-Symbol UBM Development-Aktie:
2U2

Wiener Börse Ticker-Symbol UBM Development-Aktie:
UBS

Kurzprofil UBM Development AG:

Die strategische Ausrichtung des UBM-Konzerns (ISIN: AT0000815402, WKN: 852735, Ticker-Symbol: 2U2, Wien: UBS) wandelte sich seit dem Beginn der 90er Jahre massiv. So ist sie heute von einer Dynamik geprägt, die es ermöglicht, geografische wie auch operative Grenzen wertorientiert zu überschreiten. Die UBM ist ein international agierender Spezialist in allen Fragen der Immobilienentwicklung und -verwaltung.

Neben Österreich werden nach mehr als 20-jähriger Erfahrung und vielen erfolgreich realisierten Projekten verstärkt die Länder Zentral- und Osteuropas (CEE-Staaten) als Heimatmarkt gesehen. Als Vorreiter war die UBM schon lange vor der Erweiterung der Europäischen Union in der Tschechischen Republik, Polen, Ungarn und der Slowakei tätig.

Ausgehend von den Hauptstädten dieser Länder wurde dieser Aktionsraum ständig erweitert und Projekte in Städten wie Krakau oder Kattowitz in Polen oder Pilsen in der Tschechischen Republik entwickelt. Generell werden der Ausweitung der Marktpräsenz keine geografischen Wachstumsgrenzen gesetzt und dadurch permanent neue Marktchancen, wie derzeit in Kroatien, Italien und Rumänien und in Rußland geprüft. (25.03.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 03.06.2020 [...]
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 03.06.2020 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT. THE EX-DIVIDEND/INTEREST DAY OF THE FOLLOWING ...
02.06.20 , Xetra Newsboard
DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 03.06.2020 [...]
FOLGENDE WERTPAPIERE WERDEN AM 02.06.2020 CUM DIVIDENDE/ZINSEN UND AM 03.06.2020 EX DIVIDENDE/ZINSEN GEHANDELT. THE ...
27.05.20 , Aktien Global
UBM: EBIT mehr als verdreifacht
Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG im ersten ...