Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 22. Mai 2019, 11:29 Uhr

US-Stahltitel unter Druck - Analystenkommentare belasten Aktienkurs von SAP - Alcon feiert Börsendebüt


10.04.19 10:02
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Unternehmensseitig verlor die American Airlines Group (ISIN: US02376R1023, WKN: A1W97M, Ticker-Symbol: A1G) ca. 1,7% und reduzierte ihren Ausblick fürs erste Quartal leicht, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Verantwortlich zeige sich u.a. die am Boden gebliebene Boeing 737 Max-Flotte. Seit 13. März hätten deswegen bei dieser Airline rund 1.600 Flüge gestrichen werden müssen.

Bergab sei es auch für die Aktien von United States Steel (ISIN: US9129091081, WKN: 529498, Ticker-Symbol: USX1) gegangen. Nach einem negativen Analystenkommentar hätten diese rund 10 Prozent verloren. Der Stahlkonzern befinde sich demnach in einer schlechteren Wettbewerbslage als die Konkurrenten und hätte v.a. Marktanteile im Automobilbereich verloren. Damit habe der Titel seit seinem 12-Monatshoch im Juli bereits über 50% an Wert verloren. Im Sog von US Steel hätten auch weitere US-Stahltitel an Boden verloren, bspw. AK Steel (ISIN: US0015471081, WKN: 890363, Ticker-Symbol: AK2) (-5,8%) oder Nucor (ISIN: US6703461052, WKN: 851918, Ticker-Symbol: NUO) (-2,7%).

In Europa sei SAP (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, Nasdaq OTC-Symbol: SAPGF) mit -3,4% aus dem Handel gegangen. Zwei große Analystenhäuser
hätten ihre Anlageempfehlungen für den Softwarekonzern von "kaufen" auf "halten" bzw.
Neutral herabgestuft.

Alcon (ISIN: CH0432492467, WKN: A2PDXE, Ticker-Symbol: 2U3) sei an ihrem ersten Handelstag mit CHF 58,05 aus dem Handel gegangen. Novartis (ISIN: CH0012005267, WKN: 904278, Ticker-Symbol: NOT, SIX Swiss Ex: NOVN, Nasdaq OTC-Symbol: NVSEF) (-2%) habe die Augensparte gestern in einem Spin-Off abgespalten, wobei jeder Novartis-Aktionär für fünf Novartis-Aktien eine Alcon-Aktie erhalten habe.

Weiters würden heute die Quartalsergebnisse von Delta Airlines (ISIN: US2473617023, WKN: A0MQV8, Ticker-Symbol: OYC, NYSE-Symbol: DAL) sowie Tesco (ISIN: GB0008847096, WKN: 852647, Ticker-Symbol: TCO, London: TSCO, Nasdaq OTC-Symbol: TSCDF) präsentiert. Morgen würden Gerresheimer (ISIN: DE000A0LD6E6, WKN: A0LD6E, Ticker-Symbol: GXI, NASDAQ OTC-Symbol: GRRMF) und Sodexo (ISIN: FR0000121220, WKN: 870935, Ticker-Symbol: SJ7) folgen. (10.04.2019/ac/a/m)