Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 1. Juni 2020, 2:51 Uhr

thyssenkrupp

WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001

thyssenkrupp: Erneute Senkung der Gewinnprognose - Neues Kursziel 18 EUR - Aktienanalyse


09.11.18 16:35
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von Jens Münstermann, Senior Investment Analyst von der LBBW:

Jens Münstermann, Senior Investment Analyst der LBBW, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) von 23 auf 18 EUR.

thyssenkrupp (TKA) habe das bereinigte EBIT-Ziel für 2017/18 (GJ-Ende: 30.September) auf 1,6 Mrd. EUR gesenkt. Mit Vorlage des Quartalsberichts Q3-17/18 habe der Konzern erst im August 2018 die bereinigte EBIT-Guidance von ursprünglich 1,8 bis 2,0 Mrd. EUR an das untere Ende des Prognosekorridors korrigiert. TKA nenne drei Gründe für die erneute Prognoseanpassung. Im Bereich Components Technology würden aufgrund von Qualitätsproblemen Nacharbeiten notwendig, die zu einer Risikovorsorge geführt hätten. Bei Steel Europe sei es durch Niedrigwasser im Rhein zu Einschränkungen in der Produktion und dem Versand gekommen. Elevators Technology habe Margendruck durch höhere Materialkosten in China verzeichnet.

Im Bereich Grobblech und Qualitätsflachstahl zähle thyssenkrupp Steel Europe zu den Unternehmen, die Gegenstand laufender Ermittlungen des Bundeskartellamts seien. Diesen Umstand habe TKA zuvor bereits im Risikobericht aufgeführt. Dabei sei auf mögliche erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage hingewiesen worden. Mit neuen Erkenntnissen im Ermittlungsverfahren habe TKA jetzt entschieden im Konzernabschluss 2017/18 zur Vorsorge eine Rückstellung zu bilden. Die Analysten der LBBW würden die Höhe der Rückstellung auf einen niedrigen mittleren Mio.-EUR-Betrag schätzen. Den Jahresüberschuss avisiere TKA für 2017/18 nun mit 0,1 Mrd. EUR. Zuvor sei noch eine Steigerung über das Niveau des Vorjahres von 271 Mio. EUR (fortgeführte Aktivitäten) in Aussicht gestellt worden.

Bei Berücksichtigung gesunkener Vergleichsmultiples und stärkerer Gewichtung potenzieller Strafzahlungen würden die Analysten der LBBW aus ihrem SOP-Modell ein neues Kursziel von 18 nach bisher 23 EUR ableiten. Für einen zyklischen Konzern - wie TKA - sähen sie u.a. das Risiko, dass eine Eskalation von US-Handelsstreitigkeiten und einen mögliche Konjunkturabschwächung die Geschäftstätigkeit negativ beeinflusse. Unklar sei, inwieweit sich das Kartellverfahren auf das Stahl-JV mit Tata Steel auswirke. Der erneute Gewinneinbruch könnte sich auch negativ auf die Dividende von TKA auswirken.

Jens Münstermann, Senior Investment Analyst der LBBW, stuft die Aktie von thyssenkrupp mit "halten" ein. (Analyse vom 09.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
17,17 EUR -9,92% (09.11.2018, 16:12)

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
17,18 EUR -4,42% (09.11.2018, 16:26)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

thyssenkrupp (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften und traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 158.000 Mitarbeiter arbeiten in 79 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für den Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 41,5 Mrd. Euro.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit seiner Ingenieurkompetenz ermöglicht es seinen Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Die Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. (09.11.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
31.05.20 , dpa-AFX
'Wiwo': Tata denkt neu über Allianz mit Thyssenkr [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der indische Stahlkonzern Tata zieht einem Bericht zufolge erneut eine Kooperation mit Thyssenkrupp ...
Wochenausblick: DAX verliert Schwung. Lufthansa [...]
In der abgelaufenen Woche präsentierten sich die Investoren weiter in Kauflaune. Schwache Wirtschaftsdaten ...
30.05.20 , Aktiennews
thyssenkrupp: Klartext!
Der Kurs der Aktie thyssenkrupp steht am 30.05.2020, 02:00 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 6.06 EUR. Der ...