Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 19. Januar 2019, 6:49 Uhr

thyssenkrupp

WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001

thyssenkrupp: Skepsis bleibt - Aktienanalyse


11.01.19 11:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von Maximilian Völkl "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Industriekonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Es lägen schwierige Monate hinter thyssenkrupp. Das Führungschaos, der langwierige Umbau und operative Probleme in den Sparten hätten die Aktie deutlich unter Beschuss gebracht. In der neuen Struktur solle alles besser werden. Doch es bleibe Skepsis, ob die Pläne tatsächlich für eine nachhaltige Trendwende sorgen könnten.

Der Konzern möchte sich in zwei Teile aufspalten, die Materials- und die Industrials-Sparte. Konzernchef Guido Kerkhoff wolle dadurch die Komplexität verringern und die einzelnen Bereiche wieder auf Rendite trimmen. Die Großaktionäre Cevian und Krupp-Stiftung hätten ihre Unterstützung schon zugesagt. Andere Investoren würden dagegen am Sinn zweifeln.

"Insgesamt sehe ich nicht, wie thyssenkrupp in die Spur finden will", habe beispielsweise Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) zu "Reuters" gesagt. 2019 sei nicht das einzige Übergangsjahr für den Konzern. Es sollten einige weitere folgen.

Das Management müsse erst noch beweisen, dass die Aufspaltung zu einer kleineren, agileren Organisation führen werde, zitiere "Reuters" anonym einen weiterer Top-20-Aktionär. "Eine Zerschlagung nur anzukündigen ändert zunächst einmal nichts."

Der langwierige Umbau ziehe sich weiter hin. Es würden viele Fragezeichen bleiben und weiterhin sei kaum abzusehen, wann sich erste positive Effekte aus der neuen Struktur ergeben würden.

Anleger sollten bei der thyssenkrupp-Aktie weiter an der Seitenlinie bleiben, so Maximilian Völkl von "Der Aktionär". Auch für Trader gebe es aktuell attraktivere Werte. (Analyse vom 11.01.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze thyssenkrupp-Aktie:

Xetra-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
16,335 EUR +0,40% (11.01.2019, 10:57)

Tradegate-Aktienkurs thyssenkrupp-Aktie:
16,33 EUR +0,96% (11.01.2019, 11:13)

ISIN thyssenkrupp-Aktie:
DE0007500001

WKN thyssenkrupp-Aktie:
750000

Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TKA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol thyssenkrupp-Aktie:
TYEKF

Kurzprofil thyssenkrupp AG:

thyssenkrupp (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften und traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 158.000 Mitarbeiter arbeiten in 79 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für den Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 41,5 Mrd. Euro.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit seiner Ingenieurkompetenz ermöglicht es seinen Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Die Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. (11.01.2019/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17.01.19 , Der Aktionär
thyssenkrupp: Viele Baustellen verhindern Kurserholu [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - thyssenkrupp-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Maximilian Völkl ...
16.01.19 , Finanztrends
Leerverkäufer-Alarm! Merkliche Bewegung bei Siltro [...]
Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Veränderungen bei den Leerverkaufspositionen deutscher ...
16.01.19 , dpa-AFX
EU führt dauerhaft eigene Schutzzölle auf Stahlpro [...]
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU führt dauerhaft Sonderabgaben auf Stahlprodukte ein, um europäische Hersteller ...