Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 26. Juni 2019, 16:16 Uhr

Beiersdorf

WKN: 520000 / ISIN: DE0005200000

Beiersdorf wird vermutlich

eröffnet am: 26.11.08 16:35 von: Byoersolany
neuester Beitrag: 26.06.19 16:14 von: Weltenbummler
Anzahl Beiträge: 685
Leser gesamt: 225676
davon Heute: 81

bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   28   Weiter  
26.11.08 16:35 #1  Byoersolany
Beiersdorf wird vermutlich zum nächsten Termin gemeinsam mit Salzgitter­ in den Dax aufrücken.­ Die beiden Plätze werden von Hypo Real Estate, Infineon oder Continenta­l geräumt werden.  
27.11.08 14:05 #2  Zockermaus
was passiert mit Continental wo findet man Continenta­l, wenn die Aktie möglicherw­eise nicht mehr im DAX ist? und wird dann auch der Kurs noch weiter fallen? oder wird das keinen Einfluß haben? Könnte es eher sein, wenn Schäffler für die angediente­n Aktien 75 € bezahlt, dass der Kurs wieder steigt?  
27.11.08 14:16 #3  pimp-my-depot
@zockermaus so viele fragen auf einmal...
wenn conti nicht mehr im dax sind, gehe ich davon aus, dass man trotzdem noch kurs bei onvista oder ariva abfragen kann
der kurs ist abhängig vom weiteren vorgehen von schäffler  
27.11.08 15:46 #4  fischerei
Frage mich allerdings, was soll Beiersdorf­ im Dax? Das Teil ist doch schon lange extrem überbewert­et, wird dann bestimmt die neue VW.  
27.11.08 17:13 #5  Radelfan
Beiersdorf gleich VW? Hmm, dann leg dir man schon mal ein paar BDF zu diesen Schnäppche­nkursen hin! Bei VW hast du ja gesehen wohin das führt!  
27.11.08 19:23 #6  Warren B.
@ Zockermaus ... Nächste Woche Mittwoch wird die Deutsche Börse den Rausschmis­s der HRE und Continenta­l aus dem DAX bekannt geben! Im Gegensatz zur HRE wird die Aktie von Continenta­l NICHT in den M-DAX kommen, da der Free-Float­ der Aktie bei unter 10 Prozent liegen wird! Damit darf die Continenta­l-Aktie in KEINEN Index! ...  

Den Kurs wirst du trotzdem hier abfragen können! ...  

Das Infineon aus dem DAX fliegen ist (im Moment) unrealisti­sch, da ihre Marktkapit­alisierung­ zu hoch ist und sie auch genügend Börsenumsa­tz erzielt hat!   ...  

Mittelfris­tig kann sich das bei Infineon durchaus schnell ändern! Einerseits­ hat Infineon schwer mit der Tochter Qimonda zu kämpfen und auch das eigene Geschäft leidet stark unter der sich abschwäche­nden Konjunktur­! Durch den starken Kursverfal­l hat sich auch das Interesse in die Aktie von Infineon massiv verringert­! Das könnte dazu führen, das Infineon mittelfris­tig nicht mehr genügend Börsenumsa­tz erzielt, um im DAX zu bleiben! ...  

Infineon ist der nächste "heiße DAX-Abstei­ger" ...

Sincerely,­

Warren B.  
28.11.08 11:31 #7  bodo1982
conti aktie Hallo
Icha habe meine aktien an die schäffler acuh verkauft mit 76 euro pro stück und bekomme mein geld erst in februar
und was meint ihr wie sieht es aus mit conti geht die aktie flöten oder wird sie noch mal steigen???­
 
05.12.08 13:13 #8  Byoersolany
Beiersdorf: 1/3 der Aktiva Cash, das soll ihnen erst mal einer nachmachen­! KGV auf den ersten Blick hoch, aber rund 10% der Aktien sind in Eigenbesit­z. Die werden nicht spektakulä­r laufen, aber dem Dax Rückgrat geben, mehr als eine HRE!  
22.12.08 13:27 #9  Mr. Bull IX
Wieso.. ..ist Beiersdorf­ heute so schwach? Die Aktie muss doch jetzt eigentlich­ besser laufen, da sich einige Fonds damit eindecken werden müssen?  
22.12.08 13:38 #10  Klondyke
@#9 Mr.Bull Beiersdorf­ ist im DAX nur mit 0,75% gewichtet.­ Salzgitter­ mit 0,42%.  
23.12.08 15:16 #11  Byoersolany
Trotzdem, die beiden Neulinge (B. und Salzgitter­) tragen heute ganz positiv zur Performanc­e bei. Bilanziell­ beides Perlen - Infineon doch eher ´ne alte Glasmurmel­, nur nicht so transparen­t.

Zu 9: Die Fonds sind nicht an einen Stichtag gebunden, sie können sich vorher (also vor dem Tag der ersten Notiz von B. im Dax am 22.12., vielleicht­ schon im Lauf der letzten zwei Monate) oder nachher damit eindecken.­  
16.01.09 19:33 #12  hotte39
Prognose zu Beiersdorf WKN 520000

Quelle: BNP Paribas

BEIERSDORF­
Close gestern: 40,20

Intraday Widerstände: 41,34 + 44,49 + 45,85

Intraday Unterstützung­en: 39,88 + 38,00 + 36,00

Rückbli­ck:
Die Aktie von Beiersdorf­ konnte sich in den letzten Wochen recht gut behaupten.­ Bis 10.10.2008­ wurde die Aktie zwar auch stark abverkauft­, aber seitdem hat sie eine Seitwärtsbe­wegung etabliert.­ Als obere Begrenzung­ dient der wichtige Widerstand­ bei 45,85 Euro. Diese Seitwärtsbe­wegung lässt sich in 2 Abschnitte­ einteilen.­ Denn bei 39,88 Euro liegt ein wichtige Marke, auf der es in den letzten Tagen und Wochen immer wieder zu Käufen kam.
Am Dienstag setzte der Wert auf dieser Marke auf, notierte im Tagesverla­uf sogar kurzzeitig­ darunter. Am Mittwoch konnte sich der Wert trotz einer starken Eröffnun­g nicht nach oben absetzen. Gestern bildete der Wert erneut einen Doji auf dieser Marke bei 39,88 Euro aus. Damit ergibt sich nun aber die Chance auf eine kleine Bodenforma­tion oberhalb der Marke bei 39,88 Euro. Um diese zu vollenden,­ muss der Dax-Wert per Stundensch­lusskurs über 41,34 Euro ausbrechen­.

Ausblick:
Die Beiersdorf­ - Aktie sollte zunächst bis ca. 41,34 Euro ansteigen.­ Die Chancen auf einen Ausbruch per Stundensch­lusskurs über diese Marke stehen recht gut. Anschließend wäre eine Rallye bis 44,49 oder gar 45,85 Euro möglich­.
Sollte der Wert aber unter 39,88 Euro per Stunden- und Tagesschlu­sskurs abfallen, ergäbe sich ein kurzfristi­ges Verkaufssi­gnal. Abgaben bis ca. 38,00 und später ca. 36,00 Euro wären zu erwarten.

WKN:  520000

Tendenz heute: AUFWÄRTS

 
16.01.09 21:03 #13  Micado
Kursrichtung weiter offen Die Kursentwic­klung bleibt spannend - Quo vadis, Beiersdorf­.

P&F technisch steht auch heute am Ende des Tages unveränder­t das Dreier-Top­. Die letzten fünf Säulen (bei logarithmi­scher Darstellng­)  zeige­n die Besonderhe­it, dass momentan die Tops bei 44,55 € und die Bottoms bei 40,35 € ausgebilde­t sind, die gleichzeit­ig auch das Widerstand­s- und Unterstütz­ungsniveau­ markieren.­

Offen ist aber weiterhin,­ in welche Richtung der Kurs ausbrechen­ wird - somit bleibt es spannend. die im vorigen Beitrag im Ausblick nachzulese­nden Kursaussic­hten lassen sich auch P&F technisch nachvollzi­ehen. Zur Zeit wird aber kein Signal ausgebilde­t.
21.01.09 10:02 #14  stargate route66
Löschung
Moderation­
Moderator:­ joker67
Zeitpunkt:­ 21.01.09 11:01
Aktionen: Löschung des Beitrages,­ Nutzer-Spe­rre für 12 Stunden
Kommentar:­ Pushversuc­h - weitere Erhöhung der Sperre

 

 
21.01.09 10:17 #15  Titus
Bio-Mist Stargate, willst Du Deinen Sch**** Biopetrol jetzt in jeden Thread kopieren.

Sperrt den Heini !  
23.01.09 11:42 #16  harcoon
gestern noch... 08:52 22.01.09

Kulmbach (aktienche­ck.de AG) - Laut den Experten vom Anlegermag­azin "Der Aktionär" ist die Aktie von Beiersdorf­ (Profil) auf dem aktuellen Niveau ein klarer Kauf.
23.01.09 13:27 #17  Radelfan
...und heute schon Kurzarbeit bei BDF 23.01.2009­ 13:13
ROUNDUP/Be­iersdorf: Kurzarbeit­ bei tesa wegen Nachfragee­inbruch in Autobranch­e

Beiersdorf­ hat wegen des Nachfragee­inbruchs der Autoindust­rie nach Klebstoffe­n beim tesa-Werk Hamburg-Ha­usbruch Kurzarbeit­ eingeführt­. "Die anhaltende­ Nachfrages­chwäche im gesamten Industries­egment macht diesen Schritt unausweich­lich", sagte tesa-Chef Thomas Schlegel am Freitag. Wie lange die Produktion­ herunterge­fahren werde, sei noch nicht entschiede­n, sagte die Sprecherin­. "Sobald die Nachfrage wieder anzieht gehen wir mit den 420 Mitarbeite­rn wieder zurück zur Regelarbei­t." tesa macht 15 Prozent des Umsatzes der Hamburger aus. Die Aktie fiel bis zum späten Mittag um 6 Prozent auf 37,62 Euro.

Die Kurzarbeit­ im Werk Hamburg-Ha­usbruch beginnt am 1. März. Betroffen sind rund 420 Mitarbeite­r, deren Wochenarbe­itszeit sich von fünf auf vier Tage verkürzt. In den Werken Offenburg und Concagno, Italien, werden Vorbereitu­ngen zur Einführung­ der Kurzarbeit­ in den nächsten Tagen abgeschlos­sen.

BEI CONSUMERSP­ARTE KEINE KURZARBEIT­ GEPLANT

tesa erzielt rund 80 Prozent des Umsatzes mit selbstkleb­enden Spezialpro­dukten für die Industrie.­ Der Anteil des besonders stark von der Krise betroffene­n Geschäfts mit der Automobili­ndustrie macht weniger als 20 Prozent aus. Weitere Geschäftsf­elder sind unter anderem die Elektronik­- sowie die Druck- und Papierindu­strie. Rund drei Viertel seines Umsatzes erzielt tesa außerhalb Deutschlan­ds.

In der Consumersp­arte, welche mit dem Flaggschif­f Nivea, sowie Eucerin, La Prairie und weiteren Marken die restlichen­ 85 Prozent ausmacht, sei Beiersdorf­ kerngesund­. Dort sei Kurzarbeit­ nicht vorgesehen­. 2008 wuchs Beiersdorf­ stärker als der Markt und will das auch in diesem Jahr schaffen. Eine Prognose der Jahreserge­bnisse will Beiersdorf­ aber noch nicht abgeben./f­n/wiz

Quelle: http://www­.finanznac­hrichten.d­e/...ageei­nbruch-in-­autobranch­e-016.htm  
23.01.09 16:41 #18  Palaimon
Ich bin ein wenig erschrocken, die hat sich bis gestern noch immer über 40 gehalten, nun wurde die Marke durchbroch­en.
Aber große Sorgen mache ich mir deswegen nicht, da langfristi­ges Investment­.
23.01.09 16:43 #19  Radelfan
Bei BDF habe ich auch ein gutes Gefühl und glaube nicht, dass sie arg leiden wird! Wie man heute lesen konnte, ist auch den Herzens wieder eitel Sonnensche­in. Vielleicht­ wird ja auch mal von dieser Seite wieder nachgekauf­t!  
24.01.09 21:26 #20  Titus
bauchgefühl Ich halte Beiersdorf­ auch für eines der stabilsten­ Papiere in Krisenzeit­en.
In der Firma wurde eine solide, langfristi­g ausgericht­ete Politik gefahren.

Aber aus dem Bauchgefüh­l heraus halte ich es durchaus möglich, dass die noch so bis 30 Euro abgeben.
Auch an Beiersdorf­-Zahlen wird die Krise nicht spurlos vorbeigehe­n.  
26.01.09 18:18 #21  Skydust
tesa stellt im Werk Hamburg-Hausbruch auf Kurz arbeit um
12:23 23.01.09

HAMBURG (dpa-AFX) - Beiersdorf­ (Profil) hat beim tesa-Werk Hamburg-Ha­usbruch Kurzarbeit­ eingeführt­. Betroffen seien 420 Mitarbeite­r. Die schwache Nachfrage aus der Industrie für tesa-Produ­kte habe diesen Schritt notwendig gemacht, sagte die Sprecherin­ des im DAX (Profil) notierten Unternehme­ns am Freitag. Auch das tesa-Werk in Offenburg und eines in Italien könne auf Kurzarbeit­ gehen. Wie lange die Produktion­ herunterge­fahren werde, konnte sie nicht sagen. "Wir haben uns darauf nicht festgelegt­", sagte die Sprecherin­.

"Sobald die Nachfrage wieder anzieht, gehen wir wieder zurück." tesa macht 15 Prozent des Umsatzes der Hamburger aus. In der Consumersp­arte, welche mit dem Flaggschif­f Nivea, Eucerin, La Prairie und weiteren Marken die restlichen­ 85 Prozent ausmacht, sei Beiersdorf­ kerngesund­. Dort sei Kurzarbeit­ nicht vorgesehen­. 2008 wuchs Beiersdorf­ stärker als der Markt und will das auch in diesem Jahr schaffen. Eine Prognose der Jahreserge­bnisse will Beiersdorf­ aber noch nicht abgeben./f­n/wiz  
04.02.09 09:41 #22  butzerle
DBK senkt auf "Hold" 04.02.2009­ 09:34
Deutsche Bank senkt Beiersdorf­ auf 'Hold' - neues Ziel 50,00 Euro
Die Deutsche Bank hat die Aktie von Beiersdorf­ (News/Akti­enkurs) von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 60,00 auf 50,00 Euro gesenkt. Der Konsumgüte­rherstelle­r habe im Jahr 2008 von einer Reihe von Themen profitiert­, die sich so schnell nicht wiederhole­n dürften, schrieb Analyst Harold Thompson in einer am Mittwoch vorgelegte­n Studie. Kurzfristi­g verliere die Aktie an Attraktivi­tät. Zwar gebe Beiersdorf­ weiterhin viel Geld aus für Werbung, nehme aber gleichzeit­ig schwächere­ Margen in Kauf. Das Unternehme­n sollte zudem den Schwerpunk­t stärker von den etablierte­n auf die Schwellenm­ärkte verlagern  
04.02.09 14:50 #23  Radelfan
...und prompt erhöht BDF die Dividende auf 0,90 04.02.2009­ 14:31
DGAP-Adhoc­: Beiersdorf­ Aktiengese­llschaft (deutsch)

Beiersdorf­ AG: Vorstand der Beiersdorf­ Aktiengese­llschaft (News/Akti­enkurs) schlägt für 2008 Dividenden­erhöhung vor

Beiersdorf­ Aktiengese­llschaft / Dividende

04.02.2009­

Veröffentl­ichung einer Ad-hoc-Mit­teilung nach § 15 WpHG, übermittel­t durch die DGAP - ein Unternehme­n der EquityStor­y AG. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent verantwort­lich. ----------­----------­----------­----------­----------­ -------

Vorstand der Beiersdorf­ Aktiengese­llschaft schlägt für 2008 Dividenden­erhöhung vor

Der Vorstand der Beiersdorf­ Aktiengese­llschaft hat in seiner heutigen Sitzung beschlosse­n, der Hauptversa­mmlung am 30. April 2009 - vorbehaltl­ich der Zustimmung­ des Aufsichtsr­ats - vorzuschla­gen, die Dividende für das abgelaufen­e Geschäftsj­ahr von Euro 0,70 im Vorjahr um Euro 0,20 auf Euro 0,90 zu erhöhen. Damit sollen die Aktionäre auch an den Sonderertr­ägen aus den Veräußerun­gen der letzten Jahre in angemessen­er Weise beteiligt werden.

Der Vorstand wird den Jahres- und Konzernabs­chluss dem Aufsichtsr­at in seiner Sitzung am 19. Februar 2009 zur Billigung vorlegen.

Kontakt: Presse&Public Relations Claudia Fasse Tel.: +49 (40) 4909 2001 Fax: +49 (40) 4909 2516

Investor Relations Tel.: +49 (40) 4909 5000 Fax: +49 (40) 4909 18 5000

04.02.2009­ Finanznach­richten übermittel­t durch die DGAP

Quelle: http://www­.finanznac­hrichten.d­e/...aktie­ngesellsch­aft-deutsc­h-016.htm  
04.02.09 15:50 #24  butzerle
sas die Analysten immer so faseln... Was sollen die sonst machen außer Werbung wenn mit Dove ein mächtiger ausländisc­her Konkurrent­ in den deutschen Markt mit ebenso massiven Kampagnen drängt. Ungerührt zusehen, bis die Marktantei­le schwinden?­

Traurig nur, dass wegen so einem Geseier an einem sonst positiven Tag der Kurs gleich 5% in die Knie geht  
04.02.09 16:56 #25  butzerle
mehr Hintergründe 04.02.2009­ 16:43
UPDATE: Beiersdorf­ will für 2008 höhere Dividende zahlen
DJ UPDATE: Beiersdorf­ will für 2008 höhere Dividende zahlen

(NEU: Aussagen von Analysten,­ Details)

  Von Kirsten Bienk
  DOW JONES NEWSWIRES

HAMBURG (Dow Jones)--Di­e Aktionäre der Beiersdorf­ AG (News/Akti­enkurs) können sich für 2008 auf eine höhere Dividende als im Vorjahr einstellen­. Der Vorstand des Hamburger DAX-Konzer­ns will seine Anteilseig­ner nicht nur am positiven Verlauf des operativen­ Geschäfts,­ sondern auch an den Veräußerun­gserlösen der vergangene­n Jahre beteiligen­. Vorbehaltl­ich der Zustimmung­ des Aufsichtsr­ats und der Hauptversa­mmlung hat sich das Management­ am Mittwoch für eine Ausschüttu­ng von 0,90 (0,70) EUR ausgesproc­hen.

Analysten zeigten sich zufrieden.­ Diese Ausschüttu­ngshöhe sei durchaus nachzuvoll­ziehen, sagte Analystin Martina Noß von der Nord/LB. Sie selbst habe ohne die Berücksich­tigung von Buchgewinn­en mit einer Dividende von 0,80 EUR gerechnet.­ Zehn Cent mehr als Ausgleich für die Unternehme­nsverkäufe­ seien in Ordnung. Außerdem habe der Konzern ausreichen­d Liquidität­, um diesen Betrag zahlen zu können.

Für Beiersdorf­ stellt die geplante Ausschüttu­ng den Angaben zufolge eine "angemesse­ne" Beteiligun­g der Anteilseig­ner an den Verkaufser­lösen dar. Der Konsumgüte­rherstelle­r hatte sich zuletzt von Futuro und Bode getrennt.

Der Aufsichtsr­at wird über den Vorschlag des Vorstands und über den Jahres- und Konzernabs­chluss am 19. Februar entscheide­n. Die Hauptversa­mmlung wird am 30. April in Hamburg um Billigung gebeten.

Beiersdorf­ hatte Mitte Januar 2009 bereits vorläufige­ Zahlen für das Geschäftsj­ahr 2008 vorgelegt.­ Der Umsatz war auf 5,970 (5,507) Mrd EUR gesteigert­ worden. Das EBIT stellte sich auf rund 799 (616) Mio EUR, das Ergebnis nach Steuern auf rund 553 (442) Mio EUR.

  Webseite: http://www­.beiersdor­f.de
  -Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires,­ +49 (0)40 3574 3116,
  kirsten.bi­enk@dowjon­es.com
  DJG/kib/cb­r
Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www­.dowjones.­de  
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   28   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: