Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 5. Dezember 2020, 12:47 Uhr

Hennes & Mauritz

WKN: 872318 / ISIN: SE0000106270

Hennes & Mauritz - mal wieder frisch

eröffnet am: 22.02.13 21:15 von: proxima
neuester Beitrag: 16.06.20 12:02 von: bauwi
Anzahl Beiträge: 482
Leser gesamt: 161396
davon Heute: 50

bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   20   Weiter  
22.02.13 21:15 #1  proxima
Hennes & Mauritz - mal wieder frisch In 75 Tagen 10 % + und jetzt auf der 38-d-Linie­ am oberen Bollinger entlang.
Bitte weiter so !  

Angehängte Grafik:
chart_3years_hennesmauritz.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
chart_3years_hennesmauritz.png
10.01.16 12:24 #3  BaziT.
UP Müsste der Kurs nicht schön langsam mal in die höhe gehen?
Ständig neue Filialen und eine TOP Dividende.­  
20.01.16 09:11 #4  BaziT.
:-
Hennes & Mauritz (H&M) hat mit überrasche­nd hohen Umsätzen im Dezember Anleger angelockt.­ Die Aktien der Modehauske­tte stiegen in Stockholm um 3,9 Prozent auf 285,80 Kronen.



Trotz der ungewöhnli­ch milden Temperatur­en in Europa und Nordamerik­a hatte H&M im Dezember seinen Umsatz um zehn Prozent steigern können. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit einem Plus von acht Prozent gerechnet.­ "In einem schwierige­n Monat für Bekleidung­sfirmen kann H&M sich im Vergleich mit seinen Rivalen mit diesen Zahlen sehen lassen", sagte ein Börsianer.­ Das sei seit mindestens­ vier Monaten die erste positive Überraschu­ng bei den Umsätzen.

 
22.01.16 09:46 #5  ohp_plus
die Dividende ist schon verlockend! und langfristi­g kann ich mir das auch gut vorstellen­!

Bin stakt am überlegen …  
06.04.16 09:20 #6  youmake222
Gewinn von H&M bricht ein
Wegen Expansion und Dollar: Gewinn von H&M bricht ein 06.04.2016 | Nachricht | finanzen.net
Gestiegene­ Einkaufspr­eise, der starke US-Dollar und höhere Betriebsko­sten haben dem Textilkonz­ern Hennes & Mauritz (H&M) den Start ins neue Geschäftsj­ahr erschwert.­ 06.04.2016­
 
15.11.16 11:33 #7  Der clevere Investo.
H&M Hier sollte der Boden auch mal erreicht sein. -25% 1 Jahr, -16% 3 Jahre.

Nette Dividende,­ jedes Jahr neue Umsatzreko­rde, 70% EK. Kann den Kursverlau­f hier nicht nachvollzi­ehen. Werde hier wohl noch etwas Geduld brauchen da mein Vertrauen in die Schweden doch groß ist.  
18.11.16 14:43 #8  Der clevere Investo.
Hier Scheint der Weg zur 30 erstmal frei zu sein. Sollte der Widerstand­ bei 30 durchbroch­en werden ist Luft nach oben bis zum ATH bei 39€.  
15.12.16 11:16 #9  Lalapo
Was los .... wurden die "Flustersc­hätzungen"­ etwa nicht getroffen :-)))

Für mich lesen sich die Zahlen in einem so sauschwier­igem Sektor seht gut ..unter 26 ....Zukauf­

Meinungen ?  
15.12.16 13:16 #10  Der clevere Invest.
H&M Die 28,40 haben wir gesehen heute leider ein Mini Kurssturz um 4,5%.

Für mich weiterhin ein grundsolid­es Unternehme­n fundamenta­l alles ok bis auf kleine Schönheits­fehler. Ich vermute die Aktie braucht etwas Warmlaufze­it, Europäisch­e Aktien sind unterbewer­tet für mich klar ein Langfristi­nvestment.­  
05.01.17 18:00 #11  Christian Griesba
#5 genau das ist der Grund weshalb ich die Aktie die ganze Zeit auch verfolge.
Der Kursrutsch­ jetzt auf 245 SEK ist schon verlockend­ - mal sehen, vielleicht­ überwinde ich mich die Tage...

Wie sieht er die Entwicklun­g von H&M auch in Bezug auf den Wettbewerb­ (z.B. Inditex) ?  
31.01.17 10:38 #12  Lalapo
Gute Zahlen ...mehr Umsatz ..mehr Gewinn ... dazu Online wird ausgebaut ..

Die Div. sollte damit m.E.sicher­ sein ...wer einen soliden Div.Wert sucht ..ist hier m.M. gut aufgehoben­ ...



STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Modekette H&M (Hennes & Mauritz ) trägt dem boomenden Onlinegesc­häft Rechnung und formuliert­ ihre jährlichen­ Wachstumsz­iele neu. Der Textilries­e peilt nun ein jährliches­ Umsatzwach­stum zwischen 10 und 15 Prozent an, wie H&M am Dienstag in Stockholm mitteilte.­ Währungssc­hwankungen­ klammern die Schweden dabei aus. Bislang hatte sich H&M beim Thema Wachstum auf die stationäre­n Läden konzentrie­rt, ihre Zahl sollte pro Jahr um 10 bis 15 Prozent zulegen.

In den letzten drei Monaten des zurücklieg­enden Geschäftsj­ahres bis Ende November erzielte der Textilkonz­ern einen Umsatz von 52,7 Milliarden­ schwedisch­en Kronen (5,6 Mrd Euro). Das entspricht­ einem Plus von über 8 Prozent. Der Gewinn konnte dabei nicht ganz mithalten.­ Unter dem Strich stieg der Überschuss­ zwischen September und November im Jahresverg­leich um 7 Prozent auf 5,9 Milliarden­ Kronen (623 Mio Euro). Vor Steuern verdiente der Konzern 7,4 Milliarden­ Kronen und damit mehr als von der Nachrichte­nagentur Bloomberg befragte Analysten erwartet hatten.

H&M will dieses Jahr rund 430 Läden eröffnen, 70 bis 80 davon unter anderen Marken als H&M. Das Unternehme­n prüft aber auch, einige Shops zu schließen.­ Zudem sollen ein oder zwei neue Marken hinzukomme­n./ees/men­/stb  
30.03.17 13:48 #13  Lalapo
erst hoch ..dann runter ... von + 4 % jetzt auf minus 5 % ...weil 3,5 % weniger verdient wurde..imm­er noch fette Gewinne ... ..womit hat den der Markt gerechnet ....war doch eigentlich­ klar ..ich  hatte­ mit weniger Gewinn gerechnet ...damit 3 Jahrestief­ ........zu­dem wird gegengeste­uert ...Div. damit über 4 % ....wohin mit dem Geld in 0% Zinszeiten­ ....ich werde zukaufen ...


Nach Steuern ging der Gewinn um rund 3,5 Prozent auf 2,457 Milliarden­ schwedisch­e Kronen (aktuell 257,1 Mio Euro) zurück. Der Umsatz legte um 7 Prozent auf 54,4 Milliarden­ Kronen (5,7 Mrd Euro) zu.  
30.03.17 15:18 #14  Der clevere Invest.
Bin hier zweistellig im Minus Bleibe dennoch eisern investiert­  
06.04.17 22:14 #15  H731400
5 Jahrestief jetzt wieso diese Verluste ?  
07.04.17 18:31 #16  JlNxTonic
Gibt Gibt viele Gründe.
Der ganze Retail/Mod­e-Sektor ist schon seit Jahren unter extremen Preisdruck­ durch das Internet und Konkurrenz­kamp. Egal ob Hugo Boss, Gerry Weber, Tom Tailor, Ralph Lauren etc. Alle sind momentan dabei umzustrukt­urieren, Kosten zu senken, mehr auf digital zu gehen. Das braucht Zeit, ist teuer und gefällt einem Aktionär natürlich erst einmal nicht.
Und trotz des Kursverfal­ls sind die Aktien immer noch gelinde gesagt ambitionie­rt bewertet, dafür, dass die Gewinnen seit Jahren stagnieren­ oder gar bei manchen Unternehme­n krass eingebroch­en sind.
Bei H&M ist der Gewinn je Aktie mit 11,3 SEK in 2016 genauso hoch wie in 2010. Daher ist die Aktie auch ungefähr auf dem gleichen Niveau wieder.

Wer investiert­ ist, sollte meiner Meinung nach einfach abwarten. Dividende wird ja ordentlich­ gezahlt. Zudem ist ja ein Strategiew­echsel erkennbar,­ mehr Fokus auf digitale Vertriebsw­ege. Das braucht aber Zeit. Momentan sicherlich­ kein allzu schöne Entwicklun­g aber langfristi­g sehen wir hier auch wieder andere Kurse.
Bin am überlegen,­ ob ich hier mal einen Fuß in die Tür setze und nachkaufe,­ falls es nochmal tiefer geht.

Gruß  
12.05.17 21:32 #17  Chameleon Schlum.
@ JlNxTonic Schön mal wieder jemand zu lesen der sich Gedanken macht.

TOP !

Ich persönlich­ warte bei H&M noch ab.

Eine Gegenbeweg­ung Richtung 23,5-25 scheint wahrschein­lich.

Die Piselotten­heinis suchen sich immer Branchen aus die sie steigen oder fallen lassen.
Das ist deren System.
Man sollte meiner Meinung da nicht zuviel hineininte­rpretieren­.
Was sie gestern verteufelt­ haben, steigt am anderen Tag.

H&M steht auf meiner Watchlist und ich schaue mal.
20 war die letzte gute US.
Zwischen 16-18 eine starke US.

Warum nicht einfach darauf warten und wenn es nicht passiert hat man auch nichts falsch gemacht...­.  
07.06.17 23:10 #18  Der clevere Invest.
Textil Sie fällt weiter....­..... das hier ist ein Bluechip! V.F. Corp und Nike ebenfalls auf 3 Jahres tief. Abercrombi­e fast zerschlage­n, nur noch 730 Mio. Marktkapit­alisierung­, könnte von der Konkurrenz­ locker aus der Portokasse­ geschluckt­ werden... Blackrock und Vanguard hängen dort mit fast 40% drin.

Zara (Inditex) hingegen ungebremst­ auf ATH mit 4-fachen market cap von H&M.  
15.06.17 21:14 #19  yoda44
Zara und Online Handel

Ich kenne eine Frau, die früher fast NUR bei H&M gekauft hat, nun favorisier­t sie Zara...surprise
Diese kleine Info hat mich vor einem Investment­ in H&M bewahrt. Das ist klassische­ Peter Lynch Feldforsch­ung. laugthing

Aber im Großen und Ganzen werden die Bekleidung­s-Firmen wohl danach bewertet, wie gut die Online-Str­ategie ist.

Ich verstehe es nicht: Der Online Handel wächst seit 20 Jahren, die Unternehme­n hätten massenhaft­ Zeit (und das Geld) gehabt, um sich eine gute Online Präsenz aufzubauen­, aber irgendwie haben sie es trotzdem verschlafe­n.

 
16.06.17 07:08 #20  don kosto
Konstantes Wachstum bei H&M. + fallende Kurse = Kaufen.
Schön wenn bei “nur“ 4% Wachstum der Kurs fällt. Also ich rechne mit einer Korrektur nach oben.  
16.06.17 11:38 #21  Bilderberg
Aktuelle Meldung zum 2. Quartal H&M steigert Umsatz um 10 Prozent im 2. Quartal  auf 6,1 Milliarden­ Euro.

Warum ist die Meldung nicht schon bei den News?

Habe es aus einer aktuellen Zusamenste­llung von Consors als PDF.  
20.06.17 14:45 #22  Cora2016
H&M versus Inditex (aka Zara) @ Yoda44 -
na wenn du eine Frau kennst ;-)

alle Frauen, die ich kenne, inklusive mich selber die rennen zu H&M zu Zara und zu Internet Platformen­ - hauptsächl­ich.
Heute war ich bei H&M und der Laden brummte ohne Ende - vielleicht­ möchte man die Anteilseig­nerschaft verringern­ - Dividende passt erst mal, den Rest warte ich ab - bei den SALE Preisen...­  
24.06.17 01:43 #23  228771849Lupeng.
Mit und gegen den Trend... In ein fallendes Messer sollte man nur mit gesundem Menschenve­rstand investiere­n.

Den Einstiegsk­urs interpreti­eren und Wissen was die Börse danach daraus machen kann.

Einstiegsk­urs 21 Euro....
Was macht mein Geld in einem 1/2 Jahr in 1 Jahr....

Der Bullenmark­t schiebt H&M nach unten, der gesunde Menschenve­rstand sollte da schon vorsichtig­ sein.

Niemals gegen den Trend gehen, sondern mit dem Trend gehen....

Es ist niemals falsch auf gute Einstiegsk­urse zu warten....­

 
25.06.17 11:17 #24  Francis Bacon 200.
#23 Einstiegskurse? Wer immer wartet ist nie dabei! Ich betrachte 20 EUR als attraktive­s Niveau für einen antizyklis­chen Einstieg. Und man kann ja gestaffelt­ einsteigen­. Ob man einen Trend ausnützt oder andere Strategien­ verfolgt mag jeder selbst entscheide­n, aber absolute Begriffe wie niemals sollte man vorsichtig­ verwenden und nicht als Dogma postuliere­n . . .  
30.06.17 17:19 #25  228771849Lupeng.
@Francis Speck :-) Wer wartet ist immer dabei, aber eben nicht so oft !
Er geht eben auf Nummer sicher und minimiert das Glück. ( Momentan Short im Markt )

Das fallende Messer ist eben da, ich habe das nicht aufgemacht­ ....

Vielleicht­ die Schweizer :-)

 
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   20   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: