Suchen
Login
Anzeige:
Do, 2. April 2020, 10:43 Uhr

InTiCa Systems

WKN: 587484 / ISIN: DE0005874846

Inticom-Aktie vor Comeback

eröffnet am: 09.07.07 13:56 von: BackhandSmash
neuester Beitrag: 23.04.15 14:15 von: youmake222
Anzahl Beiträge: 48
Leser gesamt: 19969
davon Heute: 2

bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
09.07.07 13:56 #1  BackhandSmash
Inticom-Aktie vor Comeback ++++Intico­m-Aktie vor Comeback++­+++
XXXXXXXXXX­XXXXXXXXXX­XXXXXXXXXX­XXXXXXXXXX­XXXXXXXXXX­XXXXXX
Inticom-Ak­tie vor Come-back
Vor 15 Monaten markierte die Aktie der Inticom Systems AG Höchstkurs­e im Bereich von 30 Euro, doch seither ging es kontinuier­lich abwÀrts. Das war auch ein Ausdruck der AbhÀngigke­it vom DSL-Markt,­ denn der Ausbau des VDSL-Hochg­eschwindig­keits-Glas­fasernetze­s verzögerte­ sich. Angesichts­ der zu erwartende­n Wachstumsr­aten in den nÀchsten Jahren sorgt dieses GeschÀftsf­eld jedoch weiter fÃŒr viel Fantasie. Zudem laufen bei den Passauern die GeschÀfte im Automotive­-Bereich immer besser. Positive Meldungen aus dieser Sparte sollten auch der Aktie in den nÀchsten Wochen wieder Schwung verleihen.­

Das abgelaufen­e GeschÀftsj­ahr bescherte der Inticom Systems AG (WKN 587484) wenig Freude. Der VDSL-Netza­usbau geriet ins Stocken. Insbesonde­re die Frage der Regulierun­g (oder Nichtregul­ierung) dieses Netzes war fÃŒr den Investitio­nsstau verantwort­lich.

Als Anbieter von DSL-Splitt­ern, die von den Internetnu­tzern fÃŒr den Zugang zum Netz benötigt werden, war Inticom von dieser negativen Entwicklun­g direkt betroffen.­ Größter Kunde des Unternehme­ns ist die Deutsche Telekom, die Milliarden­ in die AufrÃŒstun­g des deutschen DSL-Netzes­ auf höhere Übertragun­gsraten investiert­.

Dass die Bundesnetz­agentur den ehemaligen­ Staatskonz­ern nun dazu verpflicht­et, der Konkurrenz­ Zugang zu den Kabelrohre­n auf den letzten Metern in die Haushalte zu ermögliche­n, sollte nicht negativ fÃŒr die Bayern sein. Im Gegenteil:­ Denn damit werde das Entstehen nachhaltig­er wettbewerb­licher Strukturen­ ermöglicht­, heißt es aus der Bundesnetz­agentur. Und die so auf den Plan gerufenen Wettbewerb­er der Telekom wÀren auch potenziell­e Kunden von Inticom.

Zwar sind die DSL-Splitt­er unverÀnder­t Hauptumsat­ztrÀger der Gesellscha­ft, doch zum guten Start ins neue Jahr nach den EnttÀuschu­ngen in 2006 trug auch der Automotive­-Bereich mit ersten Gewinnbeit­rÀgen bei – und etabliert sich damit immer mehr als zweites Standbein.­ Positive Nachrichte­n aus dieser Sparte könnten schon in KÃŒrze fÃŒr Impulse sorgen. Bereits Ende Mai wurde eine Kooperatio­n mit einem Lieferante­n fÃŒr die Entwicklun­g von Systembaus­teinen abgeschlos­sen, welche fÃŒr ein mit Hybrid-Tec­hnologie betriebene­s Fahrzeug eingesetzt­ werden.

Da auch das zweite Quartal dem Vernehmen nach gut gelaufen sein soll – und die Inticom-Ak­tie mittlerwei­le bei 12 Euro einen Boden ausbildet – bietet sich bei unserem „Top-Inves­tment der Woche“ ein gutes Chance-Ris­iko-VerhÀl­tnis.

Unser erstes Kursziel ist 16 Euro für die Aktie der Inticom Systems AG und damit das Niveau vor der Veröffentl­ichung der 2006er-Zah­len Mitte April.

Quelle: http://www­.wallstree­t-online.d­e/  
22 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
21.09.07 10:20 #24  Harlekin
12,20 Kursziel wieder 24?  
21.09.07 10:20 #25  Ramses II
12.22 bez.  
21.09.07 11:17 #26  Ramses II
upps, 12,70 bez.

 
21.09.07 11:41 #27  lucatravis
-drin ist drin!  
04.10.07 13:33 #28  Ramses II
habe mich um die 12.30 verabschiedet aktuell 10.88. noch ein paar prozente runter, dann bin ich wieder dabei.  
05.10.07 19:49 #29  catweazle
@ Ramses bin zu 12.10 raus. Und ab 10.- wieder dabei !

;)  
09.10.07 11:05 #30  1pepe
10 :-) das wird wohl etwas dauern.  
09.10.07 20:32 #31  catweazle
mag sein... aber manchmal ist der Spatz in der Hand ja auch nicht schlecht..­.
Und noch kann man ja (wieder) rein, das Kursziel sollte ja noch nicht erreicht sein !
 
11.10.07 16:42 #32  Lalapo
12,80 aus dem Urlaub zurück....­morgen will ich die 13 + x hier sehen ;)  
12.10.07 11:31 #33  1pepe
siehste hat doch funktionie­rt und am Jahresende­ möchte ich die 15,00 sehen.  
12.10.07 11:47 #34  Lalapo
13 € und heute 1/3 meiner Pos. verkauft .. würde ich mir ..sollten wir noch einmal so einen schnellen Rutsch nach unten sehen ...wiederh­olen ..

Schönes WE :-)

Lali  
22.10.07 00:17 #35  Vermeer
was meint denn Ihr zur Charttechnik gegenwärtig? Einerseits­ seh ich seit neuestem einen negativen MACD. Anderersei­ts mag ich das kaum glauben, wenn ich den Chart mit bloßem Auge ansehe: dann vermute ich viel lieber ein Aufsetzen unten auf einer Unterstütz­ung (die erst noch mehr zu bestätigen­ wäre), so dass man am liebsten fast kaufen möchte.
Meinungen?­  

Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
bigchart.png
22.10.07 12:33 #36  Vermeer
MACD hatte doch recht?  
23.10.07 11:41 #37  Peddy78
Der Verstand/die Vernunft hat gesiegt.InTiCom. News - 23.10.07 07:00
DGAP-News:­ InTiCom Systems Aktiengese­llschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengese­llschaft: InTiCom Systems AG und Deutsche Telekom AG erzielen Einigung um Unternehme­nsnamen

InTiCom Systems Aktiengese­llschaft / Sonstiges

23.10.2007­

Veröffentl­ichung einer Corporate News, übermittel­t durch die DGAP - ein Unternehme­n der EquityStor­y AG. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent / Herausgebe­r verantwort­lich.

----------­----------­----------­----------­----------­

Passau, 23. Oktober 2007 - InTiCom Systems AG (ISIN DE00058748­46, Prime Standard) und die Deutsche Telekom AG haben sich einvernehm­lich darauf geeinigt, die Auseinande­rsetzung über die Verwendung­ der Unternehme­nsnamen 'InTiCom',­ 'InTiCom Systems' und 'InTiCom Systems AG' außergeric­htlich zu beenden. Die Vereinbaru­ng sieht vor, dass InTiCom Systems AG die älteren Namensrech­te der Deutschen Telekom anerkennt und diese im Gegenzug eine großzügige­ Übergangsf­rist für die Umbenennun­g des Unternehme­ns bis zur nächsten ordentlich­en Hauptversa­mmlung von InTiCom System AG im Mai 2008 einräumt. Diese Einigung bildet die Basis für die nahtlose Fortsetzun­g der hervorrage­nden Geschäftsb­eziehungen­ zwischen InTiCom Systems AG und der Deutschen Telekom AG.

InTiCom Systems AG Der Vorstand

Rückfragen­ richten Sie bitte an:

Dr. Paul Grohs Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15 eMail: p.grohs@in­ticom-syst­ems.de

Maria Grohs Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15 e-mail : m.grohs@in­ticom-syst­ems.de

23.10.2007­ Finanznach­richten übermittel­t durch die DGAP

----------­----------­----------­----------­----------­

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengese­llschaft Spitalhofs­traße 94 94032 Passau Deutschlan­d Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiC­om-Systems­.de Internet: www.InTiCo­m-Systems.­de ISIN: DE00058748­46 WKN: 587484 Börsen: Geregelter­ Markt in Frankfurt (Prime Standard);­ Freiverkeh­r in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung­ DGAP News-Servi­ce

----------­----------­----------­----------­----------­

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Ak­tien o.N. 12,10 +6,51% XETRA
 
24.10.07 10:10 #38  Peddy78
InTiCom Neueinstieg 24.10.2007­ 08:47:10 InTiCom Neueinstie­g (ExtraChan­cen)Hagen (aktienche­ck.de AG) - Die Experten von "ExtraChan­cen" empfehlen den Neueinstie­g in die Aktie von InTiCom (ISIN DE00058748­46/ WKN 587484).
Der nachhaltig­e (Kurs-) Durchbruch­ sei der InTiCom Systems AG, dem "Top-Inves­tment der Woche" der Experten vom 29. Juni, bisher noch nicht gelungen. Dabei seien die in Aussicht gestellten­ Aufträge aus dem Automotive­-Bereich auch tatsächlic­h gekommen - und weitere würden erwartet. In naher Zukunft würden sich die Aktionäre allerdings­ an einen neuen Namen gewöhnen müssen.

Im März letzten Jahres habe die Aktie der InTiCom Systems AG bei 30 Euro, gestern vor einem Jahr immerhin noch über 22 Euro notiert - dagegen nehme sich das jetzige Bewertungs­niveau weiter bescheiden­ aus.

Nach der Empfehlung­ der Experten zu 12,20 Euro habe die Aktie nach der Bekanntgab­e eines Neukunden aus dem Kreis der "Top 10"-System­lieferante­n der Automobili­ndustrie einen Sprung bis auf 13,60 Euro gemacht, um dann im August sogar in den Bereich einstellig­er Notierunge­n (Tief 9,68 Euro) zurückzufa­llen - so tief wie seit dem Jahr 2005 nicht mehr.

Offensicht­lich stecke bei den Anlegern immer noch der verzögerte­ Ausbau der ultraschne­llen Internetzu­gänge VDSL in den Hinterköpf­en, für die die Passauer die erforderli­chen Produkte bereits entwickelt­ hätten. Da die Einführung­ aber nur verschoben­ und nicht aufgehoben­ sei und der Elektronik­-Spezialis­t auch für die derzeit noch schmaleren­ Versionen (u. a. VDSL2) die entspreche­nden Splitterlö­sungen bereitstel­le, seien die Perspektiv­en für den Bereich mittelfris­tig unveränder­t gut.

Dazu komme, dass wie bereits erwähnt der Aufbau des Automobilb­ereichs immer weiter voranschre­ite. Experten würden allein hier in fünf bis sieben Jahren Umsätze von bis zu 60 Mio. Euro erwarten - das sei mehr als der derzeitige­ Gesamtumsa­tz. Hier sei regelmäßig­ mit weiteren Aufträgen zu rechnen.

Dass gestern im Namensstre­it mit der Deutschen Telekom nachgegebe­n worden sei, sollte nur eine Randersche­inung sein. Nach Ansicht des Telekom-Ri­esen höre sich InTiCom nämlich stark nach T-Com, der Festnetzsp­arte der Bonner, an. Die Vereinbaru­ng sehe vor, dass sich die Süddeutsch­en umbenennen­ würden, ihnen aber eine Übergangsf­rist für die weitere Nutzung des Namens bis zur nächsten Hauptversa­mmlung im Mai eingeräumt­ werde.

Das sei die Basis für die nahtlose Fortsetzun­g der Geschäftsb­eziehung zwischen den beiden Gesellscha­ften. Damit sollte ein weiterer Unsicherhe­itsfaktor für die Aktie wegfallen,­ denn die Aufträge des größten Kunden im Telekommun­ikationsbe­reich sollten damit gesichert sein.

Die Experten würden keinen Grund sehen, an ihrer positiven Einschätzu­ng etwas zu ändern. Spätestens­ mit den Zahlen zum dritten Quartal am 14. November sollte der Wert eine neue Aufwärtsbe­wegung starten.

Nach Ansicht der Experten von "ExtraChan­cen" sollten Anleger in der Aktie von InTiCom investiert­ bleiben, auch für einen Neueinstie­g ist es noch nicht zu spät. Das nächste Kursziel der Experten liege bei 16 Euro. (Ausgabe vom 23.10.2007­) (24.10.200­7/ac/a/nw)­ Analyse-Da­tum: 24.10.2007­

 
02.11.07 19:14 #39  1pepe
Neueinstieg... Inti hält sich wacker im momentanen­ Börsenfahr­wasser.  
09.11.07 20:17 #40  Stock Farmer
Lassen sich aus dem deutlichen Abverkauf der letzten Tage eventuell Rückschlüs­se auf die Zahlen am 14.11. ziehen?  
14.11.07 16:40 #41  Peddy78
Andauerndes Umsatz- und Ergebniswachstum. Und nun?

News - 14.11.07 07:00
DGAP-News:­ InTiCom Systems Aktiengese­llschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengese­llschaft: Andauernde­s Umsatz- und Ergebniswa­chstum im 3. Quartal 2007

InTiCom Systems Aktiengese­llschaft / Quartalser­gebnis

14.11.2007­

Veröffentl­ichung einer Corporate News, übermittel­t durch die DGAP - ein Unternehme­n der EquityStor­y AG. Für den Inhalt der Mitteilung­ ist der Emittent / Herausgebe­r verantwort­lich.

----------­----------­----------­----------­----------­

Umsatz legt im dritten Quartal um 11% auf EUR 9,0 Mio. zu InTiCom Systems erzielt nach drei Quartalen im Jahr 2007 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,39 und übertrifft­ bereits das gesamte Vorjahrese­rgebnis (EUR 0,37) Zweites Standbein Automotive­ vom Newcomer zum Technologi­eführer und zu einem internatio­nal bedeutende­n Marktteiln­ehmer etabliert

Passau, 14. November 2007 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE00058748­46, Prime Standard) erzielte im dritten Quartal eine Umsatzstei­gerung um 11,1% gegenüber Vorjahr auf EUR 9,0 Mio. Zu der im Vergleich zum Umsatzwach­stum überpropor­tionalen Ergebnisve­rbesserung­ um rund 30% gegenüber dem Vorjahresq­uartal auf 0,5 Mio. EUR haben die steuerlich­en Vorteile des Produktion­sstandorte­s Prachatice­ (CZ) bereits wesentlich­ beigetrage­n. Die Steigerung­ des Ergebnisse­s pro Aktie nach neun Monaten um 33 Prozent auf 39 Cent pro Anteilssch­ein übertrifft­ bereits das gesamte Vorjahrese­rgebnis 2006 in Höhe von 37 Cent pro Aktie.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsj­ahres 2007 erzielte InTiCom Systems einen Umsatz von rund EUR 30,8 Mio. und damit ein Plus von 7,4 % gegenüber dem vergleichb­aren Vorjahresz­eitraum (Vj. EUR 28,7 Mio.). Dieses Wachstum wurde insbesonde­re durch die anlaufende­ Produktion­ im Bereich Automotive­ im Standort Prachatice­ (CZ) sowie die parallel ansteigend­e Nachfrage nach VDSL-Split­tern für die Telekommun­ikation getragen.

Trotz der ausgebaute­n Serienfert­igung in der Automobil-­Elektronik­ in Tschechien­ konnte die Materialau­fwandsquot­e in den ersten neun Monaten auf 77,3 % gesenkt werden (Vj. 79,5 %). Gleichwohl­ lag die Quote für das dritte Quartal 2007 aufgrund der Produktion­sverlageru­ng von Griechenla­nd nach Tschechien­ und dem fortschrei­tenden Ausbau der Serienfert­igung im Automotive­-Bereich mit 80,1 % über den Vorquartal­en. Durch den Ausbau der Serienfert­igung und die Steigerung­ der Wertschöpf­ungstiefe erhöhte sich die Personalau­fwandsquot­e im Neunmonats­zeitraum auf 12,7 % (Vj. 10,7 %).

Das Ergebnis der gewöhnlich­en Geschäftst­ätigkeit (EBIT) konnte im dritten Quartal des laufenden Jahres um rund 12,6 % gesteigert­ werden und liegt bei EUR 0,7 Mio. (Vj. EUR 0,6 Mio). Das kumulierte­ Neunmonats­ergebnis legt aufgrund der erhöhten Umsätze des Geschäftsj­ahres und verbessert­er Kapazitäts­auslastung­ überpropor­tional um 20,3 % auf rund EUR 2,4 Mio. zu. Das EBT (Ergebnis vor Steuern) legt ebenfalls um gut 20 % auf EUR 2,4 Mio. in den ersten neun Monaten 2007 zu (Vj. EUR 2,0 Mio). Für das dritte Quartal fällt der Anstieg mit rund 9 % auf EUR 0,6 Mio. moderater aus.

Der Quartalsüb­erschuss summiert sich auf EUR 0,5 Mio., absolut rund EUR 0,1 Mio. mehr als im Vorjahresq­uartal, prozentual­ plus 30,9 %. Aufgrund einer geringeren­ Steuerquot­e von rund 30 % ergibt sich ein um 33,4 % höherer Periodenüb­erschuss nach neun Monaten von EUR 1,7 Mio. (Vj. EUR 1,2 Mio.). Die Umsatzrend­ite des dritten Quartals 2007 lag mit 5,4 % um 0,8 Prozentpun­kte über dem Vergleichs­wert des Vorjahres.­ In der Neunmonats­betrachtun­g steigt die Umsatzrend­ite auf 5,4 % (Vj. 4,4 %). InTiCom Systems erzielt damit nach drei Quartalen im Jahr 2007 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,39 (Vj. EUR 0,29).

Die Investitio­nen in den ersten neun Monaten 2007 beliefen sich auf rund EUR 4,2 Mio. und lagen damit EUR 1,6 Mio. unter dem Vorjahresw­ert (Vj. EUR 5,8 Mio.), der in dieser Höhe insbesonde­re durch den Aufbau der Produktion­ in Tschechien­ geprägt war. Die in diesem Jahr getätigten­ Investitio­nen flossen in den weiteren Ausbau der hoch automatisi­erten Serien-fer­tigung in der Automobil-­Elektronik­ sowie die neue VDSL-Techn­ologie in Prachatice­, Tschechien­. Durch die Aufstockun­g der Kapazitäte­n (Hallenneu­bau in Prachatice­ und Teilverlag­erung von Produktion­slinien von Theassalon­iki, Griechenla­nd, nach Prachatice­) um mehr als das Doppelte, können vertraglic­h abgesicher­te Serienauft­räge für Keyless Entry-, Reifendruc­kkontrolls­ysteme, Wegfahrspe­rren und Filteranwe­ndungen von mehreren Systemlief­eranten aus Asien, USA und Europa fristgerec­ht beliefert werden.

Die liquiden Mittel summieren sich per 30. September 2007 auf EUR 15,3 Mio. (Vj. EUR 15,2 Mio.) gegenüber EUR 13,8 Mio. zum Bilanzstic­htag 2006. Der weiterhin hohe Bestand an liquiden Mitteln ist Folge des stringente­n Working Capital-Ma­nagements.­

Der Auftragsbe­stand der InTiCom Systems betrug zum 30. September 2007 rund EUR 14,2 Mio. und übertraf damit den Wert des Vorjahres (EUR Vj. 12,6 Mio.) deutlich. Die Auftrags-r­eichweite des Konzerns beträgt basierend auf dem erwarteten­ Jahresumsa­tz weiterhin rund 4 Monate.

InTiCom Systems sind durch die im letzten Jahr weitgehend­ ausgeblieb­ene Aufrüstung­ des deutschen DSL-Netzes­ auf höhere Übertragun­gsraten Umsatzpote­nziale entgangen.­ Trotzdem bietet der VDSL-Berei­ch zukünftig ein noch immer enormes Potenzial für InTiCom Systems, da sich der Aufbau nur zeitlich verzögert hat und insbesonde­re Systemanbi­eter im europäisch­en Ausland ihre VDSL-Aktiv­itäten in größerem Maße ausbauen werden. InTiCom Systems wird daher über 2007 hinaus deutliche Umsatz- und Ergebnisst­eigerungen­ durch die Erschließu­ng neuer DSL- und VDSL-Märkt­e dieser Welt erzielen.

Steigende Umsatzbeit­räge aus dem Automobilb­ereich im laufenden Geschäftsj­ahr verdeutlic­hen die weiterhin wachsende Bedeutung des Automotive­- Bereiches als zweites Standbein der InTiCom Systems. Dieser Bereich wird der wesentlich­e Antriebsmo­tor der weiteren Entwicklun­g sein. InTiCom Systems erwartet in diesem Bereich in den kommenden fünf bis sieben Jahren einen Umsatz von EUR 50 bis 60 Millionen zu erzielen.

Langfristi­g erwartet der Konzern einen Umsatzspli­t von 50 Prozent Automotive­, 40 Prozent xDSL und rund 10 Prozent Industriee­lektronik.­ Für 2007 erwartet InTiCom Systems gegenüber dem vergangene­n Geschäftsj­ahr ein Wachstum bei Umsatz und Gewinn.

Weitere Details des Neun-Monat­s-Berichts­ 2007 und den kompletten­ Zwischenbe­richt für die ersten neun Monate 2007 finden Sie ab dem 14. November 2007 auch unter:

www.intico­m-systems.­de  Investor Relations  Publikatio­nen  Quartalsbe­richte 2007



InTiCom Systems AG Der Vorstand







Christian Schubert Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: c.schubert­@inticom-s­ystems.de

14.11.2007­ Finanznach­richten übermittel­t durch die DGAP

----------­----------­----------­----------­----------­

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengese­llschaft Spitalhofs­traße 94 94032 Passau Deutschlan­d Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiC­om-Systems­.de Internet: www.InTiCo­m-Systems.­de ISIN: DE00058748­46 WKN: 587484 Börsen: Regulierte­r Markt in Frankfurt (Prime Standard);­ Freiverkeh­r in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung­ DGAP News-Servi­ce

----------­----------­----------­----------­----------­

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Ak­tien o.N. 11,26 +0,09% XETRA
 
14.11.07 19:44 #42  Stock Farmer
So richtig reingeknallt haben die Zahlen heute ja leider nicht.  
02.01.08 14:28 #43  Stock Farmer
Wann gehts denn endlich los mit dem Comeback?  
11.01.08 15:40 #44  thOo
der boden ist charttechnisch erreicht

mit neuem vorsitzend­em im aufsichtsr­at geht es ab jetzt nur noch nach oben ;) !

die auftragsla­ge ist auch nicht schlecht 

 
17.01.08 20:43 #45  Stock Farmer
Weiss eigentlich irgendjemand in diesem Board, was mit dieser Scheiss Firma los ist. Sie gehört zu den wenigen Ausnahmen,­ bei denen es seit Jahren nur und zwar ausschließ­lich bergab geht.

Aber es gibt keine negativen Berichte oder Analystenm­einungen nichts, einfach ein stetiges Fallen der Aktie, bis das Ding 0 wert ist. So ein Schrott!  
24.04.12 18:29 #46  Resol_i
22.06.12 07:42 #47  Resol_i
InTiCa Systems AG erhält Beauftragung zur Entwickl InTiCa Systems AG erhält Beauftragu­ng zur Entwicklun­g und Produktion­ von Schlüsselk­omponenten­ für eine neue Hybridmoto­rengenerat­ion

http://www­.dgap.de/n­ews/corpor­ate/...oto­rengenerat­ion_1091_7­22859.htm  
23.04.15 14:15 #48  youmake222
Intica Systems: Vorsteuergewinn zum Jahresauftakt
Intica Systems: Vorsteuergewinn zum Jahresauftakt | 4investors
Für 2014 meldet Intica Systems einen Ergebnisrü­ckgang um 2,9 Millionen Euro. Der Verlust liege bei 2,5 Millionen Euro, meldet die Gesellscha­ft am Do...
 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: