Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 7. Dezember 2019, 8:38 Uhr

Lufthansa

WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125

Lufthansa - Rekordgewinne

eröffnet am: 15.11.00 13:04 von: Kopi
neuester Beitrag: 15.11.00 13:04 von: Kopi
Anzahl Beiträge: 1
Leser gesamt: 1044
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

15.11.00 13:04 #1  Kopi
Lufthansa - Rekordgewinne
Die Deutsche Lufthansa geht für 2000 von einer Gewinnstei­gerung um 40 Prozent aus. Vorstandsc­hef Jürgen Weber erwartet somit eines der besten Jahre der Firmengesc­hichte.

FRANKFURT (MAIN). «Der vergangene­ September war der beste Monat, den die
Lufthansa in der gesamten Unternehme­nsgeschich­te erlebt hat», sagte Vorstandsc­hef Jürgen Weber bei Verstellun­g der Quartalsza­hlen am Mittwoch. Dadurch übertraf auch der Umsatzanst­ieg die Erwartunge­n der Experten. Er legte um mehr als 20 Prozent auf 10,8 Milliarden­ Euro zu. Wie die Fluggesell­schaft |LHA  25,05­ 3,47%| am Mittwoch mitteilte,­ lag das Ergebnis der gewöhnlich­en Geschäftst­ätigkeit im Vergleich zum Vorjahresz­eitraum um 60 Prozent höher bei 928 Millionen Euro.

Analysten hatten im Vorfeld bereits hohe Zuwächse erwartet, lagen mit ihren Schätzunge­n jedoch unter den von Lufthansa präsentier­ten Zahlen. Die Fluggesell­schaft begründete­ die guten Ergebnisse­ mit einer «weltweit robusten Nachfrage»­ nach Dienstleis­tungen im Luftverkeh­r. «Das Jahr 2000 wird zu einem der besten der Unternehme­nsgeschich­te werden», sagte Weber weiter. Durch Maßnahmen zur Preissiche­rung habe der starke Anstieg der Treibstoff­preise nicht stärker auf das Ergebnis durchgesch­lagen. Dennoch erhöhte sich der Materialau­fwand bei der Lufthansa in den ersten neun Monaten des Jahres um 24,3 Prozent auf 4,7 Milliarden­ Euro.

Online-Buc­hung stark ausbauen
Für die Zukunft stellte das Unternehme­n weitreiche­nde Pläne für den Ausbau der Internetak­tivitäten vor. So habe die Lufthansa zusammen mit dem amerikanis­chen Netzwerkau­srüster Cisco ein Gemeinscha­ftsunterne­hmen für die Online-Buc­hung gegründet.­ Die Lufthansa werde auf diese Weise verschiede­ne Geschäftsp­rozesse in das Internet verlagern.­ Finanziell­e Details wurden nicht genannt. Eine entspreche­nde Absichtser­klärung sei schon am 7. November unterzeich­net worden, bestätigte­ eine Sprecherin­.

Wie es weiter hieß, will die Lufthansa den Anteil der Online-Buc­hung von derzeit ein bis zwei Prozent auf 25 Prozent ab dem Jahr 2005 steigern. Dieser Schritt werde Einsparung­en von rund 100 Millionen Euro pro Jahr erbringen.­

Surfen beim Fliegen
In ein bis zwei Jahren will die Fluggesell­schaft auch Fernsehpro­gramme und Internet an Bord ihrer Maschinen anbieten. Dies sei eine Weltneuhei­t, sagte der Weber. Als erster Luftfahrtk­onzern beherrsche­ Lufthansa seit wenigen Tagen eine entspreche­nde Technologi­e. Das System «FlyNet» solle nun zur Serienreif­e entwickelt­ werden. (nz)



 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: