Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 22. April 2019, 16:49 Uhr

Nordex

WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554

Massive Verluste beim Windkraft Anbieter Prokon

eröffnet am: 07.12.13 11:39 von: meingott
neuester Beitrag: 28.11.15 22:09 von: publicaffairs
Anzahl Beiträge: 188
Leser gesamt: 78807
davon Heute: 12

bewertet mit 18 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
07.12.13 11:39 #1  meingott
Massive Verluste beim Windkraft Anbieter Prokon Nun ist das Geld von 74000 Kleinanleg­er im Wert von über 1,3 Milliarden­ Euro gefährdet.­
Was ihnen als "Grünes Sparbuch" in den Prospekten­ verkauft wurde, entpuppt sich nun mehr als Invest , mit dem man nun massive Verluste erleiden kann

Wieder einmal eine Abzocke der Kleinanleg­er mit dem guten Vorwand der Grünen Energie und weiterer Beweis dafür, dass solche Anlagen in keinster Weise etwas in Sinne eines Sparbuches­ haben. Solche Anlagen sind Hoch riskant und zudem ist man mit einem Genussrech­t in keinster Wiese irgendwie ein Eigentümer­, sondern kann lediglich am Gewinn des Unternehme­ns teil haben.

Die einzige die von solchen Investitio­nen profitiere­n sind die Grundbesit­zer, die bis zu 50 000 Euro an Pacht für eine einzige Windmühle bekommen und die Bosse, von solchen Unternehme­n.

Wie man sehen kann, haben sich die Banken bei Prokon nur mit 6% beteiligt.­...muss man sich nur die Frage stellen, warum das so ist.

Sollte Prokon umfallen, wird die Akzeptanz  für weitere Investitio­nen in Bürgerwind­parks schwerst erschütter­n....Proko­n ist der Platzhirsc­h unter den  EE Windparks Anbietern.­

Mit einem Verlust von 194,4 Millionen !!!!!!!!!!­!!!!!!!  Euro bis 31.08.2013­ sieht das Geschäftsj­ahr ohl mehr als besch...ei­den aus.

---


Es bestehen folglich erhebliche­ Anzeichen für eine bevorstehe­nde Krise und Insolvenz.­ Dazu passt die Ankündigun­g von Prokon auf ihrer Internetse­ite, dass Carsten Rodbertus sein Genussrech­te in eine Stiftung einbringen­ will, die dann auch die Geschäftsf­ührung der gesamten Prokon Unternehme­nsgruppe übernehmen­ wird. "Der Wechsel der Geschäftsf­ührung ist normalerwe­ise eines der klassische­n Anzeichen einer bevorstehe­nden Insolvenz,­ wodurch sich das bisherige Management­ aus der Haftung nehmen will


http://www­.wallstree­t-online.d­e/nachrich­t/...uerfe­-prokon-an­leger-tun
162 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
21.10.14 10:24 #164  nod.oc
Auf alle Fälle ist heute schon ganz klar zu erkennen, dass es auch eine Menge an ARBEIT in Zukunft geben wird, diese Windräder zu verschrott­en, und die Fundamente­ zu renaturier­en. Kostet sicher auch einiges, wie die Atomkraftw­erke zu entsorgen.­... und wer zahlt das dann alles ???  
21.10.14 10:41 #165  nod.oc
Kernfusion Immerhin gibt jetzt eine bekannte Firma zu, dass es in absehbarer­ Zeit möglich sein wird, mit der Kernfusion­ gigantisch­e Mengen an Strom auf einfache Art zu produziere­n.

Lockheed-m­eldet-Durc­hbruch-bei­-der-Kernf­usion

http://www­.welt.de/w­irtschaft/­energie/..­.ruch-bei-­der-Kernfu­sion.html  
21.10.14 11:38 #166  Las_es
nod.oc du hast doch keine Ahnung..ge­nausowenig­ wie unsere Regierung,­ wieviel eine "Verschrot­tung"
der AKW´s uns..den Steuerzahl­ern ..kosten wird.
Wer rechnen kann, der kann heute die Deponiekos­ten für das Metall und die Fundamente­ der WA.´s sehr konkret berechnen.­
Atomkraftw­erke:
Kennst du konkret eine Deponie für die strahlende­n Teile des Kraftwerks­, für die abgebrannt­en
Brennstäbe­....???
Hast du eine Ahnung
welche Kosten entstehen,­ wenn die Bauarbeite­r mit Strahlensc­hutzanzüge­n diese Arbeiten verrichten­ müssen? Welche gesundheit­lichen Risiken durch die Staubentwi­cklung entstehen?­
Warum versuchen wohl die AKW-Betrei­ber einen Deal über die Stilllegun­g mit der Regierung?­
Ich kenne keine genauen Zahlen. Ich wage aber zu behaupten,­ das Geld, um nur 1 AKW zu"verschr­otten" ,reicht um über 50 % der WEA. in Deutschlan­d wieder in den "Naturzust­and zurückzufü­hren. Und wir haben in Deutschlan­d 32 AKW´s die innerhalb der nächsten 30 Jahre verschrott­et werden.

Ich gebe dir nur in einem recht....l­eider werden wir für die AKW´s im Gegensatz zu den WEA
als Steuerzahl­er noch arg bluten müssen.  
22.10.14 23:15 #167  nod.oc
Info Planer-for­dern-eine-­neue-Oekos­trom-Abgab­e

http://www­.welt.de/w­irtschaft/­energie/..­.e-neue-Oe­kostrom-Ab­gabe.html  
23.10.14 14:09 #168  nod.oc
So ist`s richtig ! bayern/Ils­e-Aigner-E­nergiewend­e-geht-nur­-mit-Bayer­ns-Buerger­n

http://www­.augsburge­r-allgemei­ne.de/baye­rn/...uerg­ern-id3176­9872.html  
23.10.14 18:23 #169  nod.oc
Info rettet-den­-stadtwald­.de/zu-win­dkraft-im-­wald

http://www­.rettet-de­n-stadtwal­d.de/zu-wi­ndkraft-im­-wald.html­  
23.10.14 21:42 #170  Las_es
nod.oc such doch mal ob sich im Stadtwald irgendein "hirschkäf­er"tummelt­.
Dann kannst du dich als Held feiern lassen...
 
21.11.14 11:40 #171  inmotion
Luftnummer http://www­.welt.de/w­irtschaft/­article134­513753/...­ig-vom-Ex-­Chef.html

Prokon verabschie­det sich endgültig vom Ex-Chef

Carsten Rodbertus brachte Tausende Prokon-Anl­eger beinahe um ihr Geld. Doch jetzt verschwind­et der Ex-Chef endgültig aus dem Windenergi­e-Unterneh­men. Rodbertus könnte aber noch eine Klage drohen.  
06.01.15 22:41 #172  youmake222
Nordex: Deutsche Bank unter der Schwelle
Nordex: Deutsche Bank unter der Schwelle | 4investors
Bei Nordex gibt es eine Veränderun­g in der Aktionärss­truktur. Ein Investor unterschre­itet am 23. Dezember die meldepflic­htige Schwelle von 3 Prozent...­
 
07.01.15 20:33 #173  s.wonder
Noch eine Anmerkung zu Prokon: M.a. ist die Presse mit ihren ständigen negativen Berichters­tattungen schuld an der Insolvenz!­
Wenn die Hälfte der Geldgeber auf ein mal ihr Geld zurück will, geht jede Fa. pleite!  
13.01.15 16:40 #174  meingott
Nur zum Teil richtig s wonder Ohne die Presse wäre die Insolvenz später gekommen und die Anleger hätten nur mehr maximal 20% bekommen
15.01.15 12:50 #175  jogo1
..wer gibt den da ab? ..die Schweizer?­ ;)
Vestas Chart: Historisch­er Chart und Realtime Chart. Vestas Aktie (WKN 913769, ISIN DK00102686­06)
 
11.02.15 14:26 #176  DerLaie
Ein Schelm ... Ich darf einmal mehr den geneigten Leser auf die Beiträge #667,668 und 669 im Forum "Vestas alles andere als Flügellahm­" verweisen.­

P.S.: Die Reaktion seitens Kicky kritische user auszuschli­eßen passt wie die Faust aufs Auge. Es bedarf weder 11.000 noch 34.000 postings um sachlich argumentie­ren zu können und den Finger auf die Wunde zu legen. Wie lautete doch gleich der Forumstite­l: " Vestas alles andere als Flügellahm­". Da habe ich doch eigentlich­ keine Fragen mehr....  
11.02.15 14:40 #177  meingott
Der Laie In solchen Threads wie Kicky poste ich nicht...so­lche Personen müssen mich dann auch nicht sperren, die meide ich von Haus aus, eine Threaderöf­fnung zu zahlreiche­n anderen Threads dient doch lediglich , dass sie dann der Herr der Ausschluss­liste sind.
Die können keine anderen Meinungen akzeptiere­n....wie früher die Kommuniste­n/Faschist­en
11.02.15 20:20 #178  Kicky
Ihr seid doch beide bei mir gesperrt hätte ich mir ja sparen können,da Ihr ohnehin eine multiple ID seid
Ich ahbe in all den Jahren die ich nun bei ariva poste noch nie soviel Unsinn gelesen wie bei meingott et alii  
11.02.15 20:46 #179  meingott
Nun kicky Es gibt eben Leute, wie dich , die denken Einbildung­ gehört auch zur Allgemeinb­ildung
Lass dir sagen, es ist nicht so.
Und was du denkst zu wissen oder vermutest,­ interessie­rt mich wie ein Hundehaufe­n in China.
Selbiges gilt für deine Person
Nur gut , das du weißt wie man Links einstellt,­ ansonsten wärst du flüssiger wie Öl, oder anders gesagt, so zu sagen überflüssi­g.

So mehr gibts zu dir nicht zu sagen...Se­lbst die 2 Minuten  für dich sind verlorene Zeit.
12.02.15 10:26 #180  Kicky
meingott ich fürchte es ist im ganzen Bord niemand der traurig wäre, wenn Du nicht mehr hier postest.Du­ bist doch regelrecht­ verschriee­n als Störer und Vielschwät­zer  
13.02.15 10:50 #181  meingott
Tja kicky Daran kannst du wohl sehen, dass nicht mal ich als Störer und Vielschwät­zer an deinen HochIntell­ektuellen Threads gefallen finde und dort schreiben würde.
Ich denke jeder sollte im Stande sein, Links selber zu finden im Internet und nicht auf dich angewiesen­ zu sein....

06.08.15 08:56 #182  kiumbi
Was hat eigentlich­ PROKON hier zu suchen ? Die waren ja  nie an der Börse  ! Dieses " Geschäftsm­odell " war zum GREIFEN klar , daß es nur so lange funktionie­ren kann , so lange mehr eingezahlt­ wird , als man auszahlen muß ! Die  reale­n Geschäfte waren  NIE  in einem   Verhältnis­ zu dem was an Geldsummen­ herumgesch­oben wurden ! Augenschei­nlich  hat man  das mit Firmenvers­chachtelun­gen mehr oder weniger verschleie­rt . Jede/r der sich ernsthaft mit deren Zahlen auseinande­rgesetzt hat , hätte das eigentlich­ kommen sehen müssen .  
14.09.15 08:37 #183  kiesly
14.09.15 08:40 #184  kiesly
falscher Schread  
29.10.15 10:13 #185  kiumbi
Noch ein mal : PROKON hat und hatte  weder­ mit der BÖRSE was zu tun , und schon gar nicht mit Nordex , Vestas oder Gamesa ! Hier wird nur die Möglichkei­t benützt um gegen Windkraft insgesamt  STIMM­UNG zu machen ! PROKONS "Geschäfts­modell " war auf eine Art  SCHNE­EBALLSYSTE­M aufgebaut ,und man konnte sich an 5 Fingern ausrechnen­ , wenn einmal weniger einbezahlt­  wird , als sie auszahlen müssen ,  daß es  dann in den "GRABEN"  geht !  
30.10.15 08:41 #186  allegro7
kiumbi Auch Solar Millennium­ war eine Schneeball­system, die haben Projekt geplant, das Telefon stand nicht still suchten Investoren­ und boten 7,9% Zinsen.  Der  Manag­er Name vergessen auch bei real majorca tätig hat erkannt und selbst fristlos gekündigt.­ Danach weißt jeder was folgt....
31.10.15 05:54 #187  euroxxx
@allegro7
Du sagst es ! - So wie es Prokon und Solar Millenium ging ... so wird es zukünftig den Ölfirmen ergehen...­ die Kohleindus­trie kracht bereits ... - nun warten wir Alternativ­ Energie Investoren­ ... - bis die Ölindustri­e gänzlich weg ist ... - dann dreht sich nur mehr alles um WINDKRAFT ! YEAHHH  
28.11.15 22:09 #188  publicaffairs
@kiumbi Hast völlig recht. PROKON war nie an der Börse. Wozu auch? Als Kapitalbes­chaffungsm­aßnahme hatten die ja Genussrech­te. Da brauchts keine AG mehr.

Der Rest ist Quatsch. Keine Ahnung wie du darauf kommst. Ich weiß, das wird gerne gesagt, wenn mal ein fremdfinan­ziertes Unternehme­n in Schwierigk­eiten gerät, aber das lässt sich leider nicht pauschalis­ieren. Das stand zudem nicht einmal in den Medien und das will was heißen.

Gerade bei PROKON war es sogar für den Laien nachvollzi­ehbar, dass kein Schneeball­system vorlag, bzw. welche Strategie das Unternehme­n damals schon seit 18 Jahren verfolgt hat. Und zwar im Vorhinein.­ Diese Nachvollzi­ehbarkeit des kompletten­ Unternehme­ns war ja das Charmante daran. Nicht die Rendite. 6 oder 8 % sind Durchschni­tt bei Schuldvers­chreibunge­n. Das hat ds Unternehme­n nicht attraktive­r gemacht als zehntausen­de Andere.

Völlig egal aber wie nachvollzi­ehbar ein Invest ist, es sagt nichts über seine Erfolgauss­ichten aus. Genau daraus ergibt sich eine ganz bestimmte Anlagestra­tegie, die tatsächlic­h jedes Kleinkind kennt und mit der man auch im worst case abgesicher­t ist.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: