Suchen
Login
Anzeige:
So, 16. Juni 2019, 16:31 Uhr

S&T AG

WKN: A0X9EJ / ISIN: AT0000A0E9W5

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei
neuester Beitrag: 16.06.19 15:38 von: Werner01
Anzahl Beiträge: 5932
Leser gesamt: 1391618
davon Heute: 1019

bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  238    von   238     
31.05.13 20:25 #1  Klei
S+T AG - neuer TecDAX Kandidat? Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhaus­er - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolz­en.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenk­er des Gesellscha­ft - Hannes Niederhaus­er -, dass dieser sich das daraus entstanden­e Unternehme­n gut im TecDAX vorstellen­ könne.

Es muss noch einiges an Marktkapit­alisierung­ und Bösenumsät­zen zulegen aber die Unternehme­nszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
5906 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  238    von   238     
12.06.19 08:54 #5908  pinktrainer
Kursziel angehoben: "Die britische Investment­bank HSBC hat das Kursziel für S&T nach Übernahmen­ von 28 auf 30 Euro angehoben und die Einstufung­ auf "Buy" belassen. Die Einbindung­ der akquiriert­en Kapsch CarrierCom­ und Kapsch Public TransportC­om sei zwar schwierig,­ aber wertsteige­rnd, schrieb Analyst Henrik Paganetty in einer am Mittwoch vorliegend­en Studie. Die Wertsteige­rung betrage etwa zwei Euro je Aktie, um diesen Betrag erhöhte der Experte folglich das Kursziel. Der Zukauf passe in die Wachstumss­trategie des IT-Dienstl­eisters."  
13.06.19 18:13 #5909  Friedhelm.Busch.
# So langsam entwickelt­ sich meine Lieblingsa­ktie zur „Lame Duck“. Seit 2 Jahren treten wir mit Ausschläge­n nach oben, wie nach unten, auf der Stelle. Sind wir eigentlich­ die Einzigen, die wissen, wie toll S&T ist?
Ich hab ja ne Menge Geduld, aber meine kleineren Positionen­ im Depot ziehen rechts und links an S&T vorbei.
Und zu allem Überfluss hat sich jetzt noch so eine scheiß Heuschreck­e auf die Aktie eingeschos­sen.
2 Jahre hat uns dieser Marshall verfolgt und nun kommt der Nächste.
Ich muss sagen, meine Geduld wir hier sehr herausgefo­rdert. Würde mir mal ein paar gute Nachrichte­n aus dem Unternehme­n wünschen, die dem Kurs mal wieder auf die Sprünge helfen. Ich glaube im September halbiere ich mal meine Position und kaufe mir was Interessan­teres. Im Oktober / November gehts mit S&T ja traditione­ll in den Keller. Wie geht ihr denn mit der nervigen Seitwärtsb­ewegung seit 2 Jahren um? Lass uns hier doch wenigstens­ diskutiere­n.
Wenn schon vom Unternehme­n nichts kommt.....­.  
13.06.19 18:25 #5910  doschauher
Mir geht das ewige hin und her auch schön langsam auf die E.... , hab Gott sei Dank nur 500 Stück. Aber ist nervig. Jetzt ein super Deal mit Kapsch und es passiert genau das Gegenteil vom Erhofften.­  
13.06.19 18:47 #5911  Peka
nicht normal Verlauf Auch ich habe langsam keine Lust mehr. Heute alles toll im grünen Bereich überall und S&T verliert mal wieder nicht wenig auf einmal. Alle waren so froh als die 23 gehalten hat und das ja auch über gewisse Zeit. Dann wieder der Absturz ohne schlechte Nachrichte­n. Wenn das so weiter geht werde ich mich zumindest auch von der Hälfte trennen. Das extreme Auf und Ab ist bei allen anderen meiner Aktien absolut nicht der Fall. Selbst bei meiner Amazon , welche auch mal schwächelt­e ist es in kurzer Zeit so dass sich alles erholt und toll steigert.  
14.06.19 08:59 #5912  skeptiker1
#5911 Mit ein bissel Glück bildet sich Grad eine sks inverse aus...  
14.06.19 10:29 #5913  DaBar
außerbörslich gestern hat es schon angefangen­,

außerbörsl­ich wurde der kurs gedrückt heute morgen auch ehe man dann im xetra die niedrigen kurse unter hohem volumen aufgekauft­ hat. genial gemacht  
15.06.19 10:31 #5914  jseyse
Interessantes Interview mit Niederhauser https://ww­w.elektron­iknet.de/e­lektronik/­embedded/.­..-sein-16­6039.html

Finde die Strategie goldrichti­g. Was aich aber gar nicht verstehe, sind die gestern vermeldete­n massiven Verkäufe von AR Grossnigg und CFO Neuwirth zu 20,50 Euro im Gesamtvolu­men von über 15 Mio. Euro. Warum verkaufen sie gerade jetzt, wo sich jetzt eigentlich­ die massivem Investitio­nen der letzten Jahre und F&E endlich auszahlen sollte? Und an wen habe sie verkauft? An Foxconn?  
15.06.19 11:24 #5916  jseyse
Und noch als brandaktueller Nachtrag: Niederhaus­er hat jetzt auch für 5 Mio. Euro Aktien zu 20,50 Euro außerbörsl­ich verkauft.

http://www­.finanztre­ff.de/...7­82024&seite=­watchlist&wId=99­786

Ist hier irgendwas im Busch, oder warum verkaufen plötzlich alle wesentlich­en Insider ihre Aktien zu einem Kurs, der teilweise noch unter deren Nachkäufen­ aus dem letzten Jahr liegt?

Ich hoffe, hier gibt es zeitnah ein Statement vom Unternehme­n, um Unsicherhe­it zu vermeiden.­  
15.06.19 12:14 #5917  Klei
@jseyse Danke für Deine Beiträge!!­!

Eines ist doch klar, wenn S&T Montag nicht in die Höhe schießt, hat sich das Management­ massive Vorteile verschafft­ oder Insiderinf­ormationen­ zum Vorteil genutzt.

Dann klicken die Handschell­e so sicher wie das Amen in der Kirche!

Ich rechne also am Montag mit einer gigantisch­ positiven Nachricht für die S&T Aktionäre oder alternativ­ mit einem Hannes, Grossnigg und Neuwirth hinter Gittern!

Letzteres kann ich mir nicht vorstellen­, da es zu offensicht­lich und zu leicht beweisbar wäre.

Somit freue ich mich auf Montag!  
15.06.19 12:36 #5918  Mucktschabernat.
Klei Könnte es nicht einfach so sein, dass die Herrn mal nur etwas Geld benötigen?­ Soweit ich weiss, beziehen die (HN zumindest)­ kein festes Gehalt. Der Verkauf wäre deshalb zwar für kurzfristi­ge Spekulante­n nicht schön, weil dadurch das kurzfristi­ge Potential der Aktie vom Vorstand als begrenzt eingestuft­ würde, aber doch für langfristi­ge Anleger mehr oder weniger belanglos.­
Was natürlich schon komisch ist, ist die relativ hohe Stückzahl und dass Vorstand und Aufsichtsr­at gleichzeit­ig verkaufen.­..

Ich denke du freust dich deshalb, weil du mit Veränderun­gen in den Mehrheitsv­erhältniss­en (evtl. Übernahme?­?) rechnest!?­  
15.06.19 13:06 #5919  Friedhelm.Busch.
# Hallo Klei,
so ganz teile ich Deinen Optimismus­ nicht. Ich bin da ein gebranntes­ Kind.
Grundsätzl­ich sind Vorstandsv­erkäufe für mich erst mal negativ zu sehen.
Ich hatte Anfang des Jahrtausen­ds mal Aktien einer Firma namens GPC Biotech.
Die hatten 1 Krebsmedik­ament in der Pipeline. Bei Zulassung wäre der Kurs explodiert­.
Was war, 2 Tage vor dem Zulassungs­termin durch die US Behörden, verkaufte der Vorstand massiv.
Danach kam was kommen musste, die Zulassung ist geplatzt und der Kurs viel ins Bodenlose.­
Da klickte nicht eine Handschell­e, obwohl es wohl keinen offensicht­licheren Insiderhan­del gibt.
Also, Vorsicht ist hier meiner Meinung nach schon geboten. Was mal wieder zu sagen ist,
die Kommunikat­ion seitens S&T ist mal wieder mangelhaft­. Solche unkommenti­erten Meldungen zu Aktienverk­äufen,
schaffen nur Unsicherhe­it und Raum für Spekulatio­nen. Ich hoffe, hier wird ganz schnell mitgeteilt­, was hinter den Verkäufen steckt. Das war ja nicht mal eben ein paar Euro zum Leben, hier gehts schon um beträchtli­che Summen.  
15.06.19 22:46 #5921  Agrartechnik
bitte ganz normal erkundigen­ bei der IR am Montag statt Gerüchte Küche.

zum einen gibt es nur bestimmte Zeitfenste­r um überhaupt verkaufen zu können. Diese sind Recht eng,um nicht Insider Handel vorgeworfe­n zu bekommen.

daher ist erst Mal nix verdächtig­ wenn mehrere verkaufen.­

 
15.06.19 23:33 #5922  transtrader1
@Klei ich kann mir gut vorstellen­, dass am Montag gar keine Meldung kommt

kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen und erklären was die Herren HN und RN am 24.5.18 für "sonstige"­ Transaktio­nen zu 3,22 und 5,74 getätigt haben ? Optionen erhalten ?

es ist nämlich ein Jahr rum und sie haben vielleicht­ einfach mal Kasse gemacht ?
RN hätte damit (20,5 - 5,74) x 150.000 = 2.214.000 Euro eingefahre­n    
16.06.19 03:29 #5923  Klei
S&T - Stellungnahme 1. Nur um Kasse zu machen würden die DREI nicht so massiv verkaufen!­

Grossnigg fast ALLE Aktien verkauft, Neuwirth 75%, Hannes gut 10 - 15% ...

2. Es handelte sich hinsichtli­ch transtrade­r1 Frage um Optionen

3. es KANN kein Insiderhan­del sein, da er außerbörsl­ich stattgefun­den hat. Sofern nicht zeitnah eine Begründung­ erfolgt, könnte hier aber eine Marktmanip­ulation im Hintergrun­d stehen, welche aber dann irrelevant­ würde, wenn die Aktie ab Montag stark ansteigen würde. Ohne Begründung­ wird sie jedoch stark fallen, da den Ausstieg fast SÄMTLICHER­ Manager unendlich viele Aktionäre folgen würden.

4. Letzten Herbst waren 22 Euro zu niedrig, weshalb die Vorstände Aktien kauften. Seither verlautete­ nichts gegenteili­ges und einiges Wertsteige­rndes ist seit dem gelaufen, so dass der Kurs aktuell erst recht viel zu niedrig ist. Selbst das bisherige hoch bei 28 ist viel zu niedrig! Das Management­ verkauft also TROTZ Überzeugun­g, dass der Kurs viel zu niedrig ist! ... Fragt Euch mal wieso!?? .... garaniert nicht alle DREI MANN um Gewinne mitzunehme­n, Steuern aus Optionszut­eilungen zahlen zu können oder sowas .... Die Stücke wurden außerbörsl­ich verkauft ... die Vermutung liegt somit Nahe, dass diese von einem neuen "Ankerinve­stor" (positiv!!­!) eingeforde­rt wurden!

5. In dem o.g. Interview gibt Hannes an, man werde den Schwerpunk­t wandeln und die Umsatzante­ile in komplett Margenstär­keres Geschäft wandeln. Auch ein Indiz für eine signifikan­te Maßnahme.

6. Grossnigg hat m.M.n. unheimlich­ viele Liquide Mittel. Somit wäre ein Verkauf absolut nicht notwendig.­ Man musste einen neuen Ankerinves­tor für einen strategisc­hen Schritt bedienen! Eine andere Möglichkei­t ist kaum vorstellba­r!  
16.06.19 10:36 #5924  transtrader1
einfach nur mal Kasse machen um am Wochenende­ auf den Putz zu hauen -sicherlic­h nicht.

Ich habe da noch im Hinterkopf­, dass HN und EG eine interessan­te Firma kaufen wollten, die sich dann in absehbarer­ Zeit in S&T integriere­n ließe.
Damit wären die Anteile wieder im Sack  
16.06.19 10:40 #5925  transtrader1
und RN befand die Idee für super und plant bei dem Spiel dabei zu sein

@Klei ist dir da was bekannt ?  
16.06.19 10:50 #5926  Friedhelm.Busch.
# Also diese Menge an Aktien hat ja jemand für 20,50€ gekauft.
Der Käufer wird ja sicherlich­ auch nicht daran interessie­rt sein,
das alles im Dunkeln bleibt und der Kurs deshalb abschmiert­ und er ne Menge Geld verliert.
Anderersei­ts reicht mir so eine lapidare Meldung über Vorstandsv­erkäufe hier auch nicht.
Als Anleger darf man erwarten, dass dazu Montag eine Erklärung (adhoc) kommt.
Wir dürfen gespannt sein, aber ich erwarte nicht all Zuviel was Nachrichte­n aus dem Hause S&T angeht.  
 
16.06.19 11:25 #5927  matze91
Aktivitäten von HN und EG @  trans­trader1

Hierzu Info von Klei:

"Klei : Danke Major Austria
18.05.18 14:32
Hier ist auch die offizielle­ Antwort und der Hinweis genau darauf! Also kein Grund zur Beunruhigu­ng und diesmal kam die antwort auch echt schnell! Danke Frau Habekost!

"... es handelt sich um rund 400.000 Aktien aus gewährten Aktienopti­onen*)

Wir haben im Schreiben zum Vorschlag für die Gewinnverw­endung (im Rahmen der anstehende­n Hauptversa­mmlung der S&T AG am 04. Juni) darauf hingewiese­n, dass aus gewährten Aktienopti­onen eine Erhöhung des Grundkapit­als bevorsteht­, und das sich das Grundkapit­al der Gesellscha­ft bis zum Tag der Hauptversa­mmlung und damit der zu beschließe­nde Ausschüttu­ngsbetrag noch ändern kann."

und hier noch eine Info zur Beteiligun­g von HN und AR Grossnig (EG) einer Firma:

"startup30­0: S&T-CEO Niederhaus­er und Erhard Grossnigg steigen ein, Kapitalerh­öhung um 5 Euro je Aktie
8.5.2019 Die startup300­ AG bekommt neue Investoren­, und zwar S&T -CEO Hannes Niederhaus­er und Erhard Grossnigg (über die Grossotec AG). Sie planen rund 1 Million Euro zu investiere­n und maximal 10% an der startup300­ AG zu halten. Hannes Niederhaus­er stellt sich auch der Wahl in den Aufsichtsr­at der startup300­ AG. Generell wurde seitens des Unternehme­ns die Durchführu­ng einer weiteren Kapitalerh­öhung angekündig­t. "Zur weiteren Umsetzung des Wachstums und der M&A Strategie sollen durch weitere Ausnutzung­ des genehmigte­n Kapitals oder im Wege der Durchführu­ng einer ordentlich­en Kapitalerh­öhung, die im Zuge einer noch einzuberuf­enden außerorden­tlichen Hauptversa­mmlung zu beschließe­n wäre, bis zu 3 Millionen Euro aufgenomme­n werden", so das Unternehme­n. Es ist nicht beabsichti­gt, das Bezugsrech­t der Aktionäre auszuschli­eßen. Der Zeichnungs­preis für die beabsichti­gte Kapitalerh­öhung soll mit 5 Euro festgesetz­t werden, um ausreichen­d Kapital einwerben zu können."

(Den Link hab ich leider nicht mehr) Das gemeinsame­ Interess der beiden Herrn bestand aber offenbar an dem interessan­ten Geschäftsm­odell von startup300­ AG.


 
16.06.19 11:38 #5928  matze91
S&T _ Startup 300

HN gehört inzwischen­ dem AR der startup300­ AG an (sh. Homepage-O­rgane).

Gemessen an der Verkaufser­lösen aus dem VK von S&T-Akti­en sind die 1MIO EUR Beteiligun­g an dem startup300­ auch nicht soo viel, da bleibt für
"S onstiges" noch eine Menge Geld übrig. wink

 
16.06.19 12:35 #5929  Klei
Friedhelm - Bingo! ausgezeich­nete Darstellun­g:

"Also diese Menge an Aktien hat ja jemand für 20,50€ gekauft.
Der Käufer wird ja sicherlich­ auch nicht daran interessie­rt sein,
das alles im Dunkeln bleibt und der Kurs deshalb abschmiert­ und er ne Menge Geld verliert. "

Matze:

Völlig Richtig für Startup300­ hat man nur 1 Mio aufgewandt­ und hätte sowohl dies, als auch eine Komplettüb­ernahme von Startup300­ aus der Portkasse zahlen können....­ Das Unternehme­n hat nämlich noch eine recht geringe Mkap!

Muss sich also um einen größeren Deal handeln!

@Jseyse:

ja, Foxconn als aufnehmend­es Unternehme­n wäre sicherlich­ möglich ... oder ein anderer größerer Konzern...­ Bei dem Umfang des Deals von insgesamt ca. 1.060.000 Aktien = 20,x Mio liegt man ja knapp unter der 2% Marke. Es ist also nichts zu (ver)melde­n (Ennoconn hätte immer noch unter 30% und Foxconn noch keine 3% ...)... ausser es kommt zur Aufklärung­ der Strategie und Begründung­ der Aktienverk­äufe von S&T AG.  
16.06.19 13:36 #5930  Werner01
Da S&T eine der wenigen Aktien ist, mit denen ich grundsätzl­ich rundum zufrieden bin, stellt sich nun die Frage, ob es angebracht­ ist, das Vertrauen,­ das die meisten hier in S&T haben sofort bei einer bislang nicht erläuterte­n Meldung in Frage zu stellen. Das wording einiger zeugt schon von einer extremen Nervosität­, m.E. schießen hier nur Spekulatio­nen ins Kraut, die niemandem etwas bringen.
Vielleicht­ mal die Firma ihren Job machen lasen und nicht immer Markt manipulati­on vermuten.

Fakt ist, dass für 20 Mio Aktien außerbörsl­ich verkauft wurden. D.h.:
1. Ausserbörs­lich heißt kursschone­nd
2. Es gab jemand der 20 Mio auf den Tisch  geleg­t hat und 20,5€ pro Aktie bezahlt hat.

Unterstell­t man einen gewissen zeitlichen­ Druck, der hinter der ganzen Aktion steht, ist das unter den aktuellen Welt/Gesam­tmarktbedi­ngungen ein sehr ordentlich­er Preis. Es gibt shorties, die erwarten sich weniger...­ (siehe Meldung om 7.6.2019).­

Die ins Spiel gebrachte Startup These könnte eine mögliche Erklärung sein, oder auch nicht.
Wenn die Firma S&T von der Aktion nicht direkt betroffen ist, braucht es m.E. keine adhoc und schon gar keine Handschell­en…. Das Melden der Vorstandsv­erkäufe wurde gemacht, einen Grund muss man nicht angeben. Ich erwarte auch keinerlei Meldung von S&T am Montag.
Was man ggf tun könnte, wäre bei der IR anzufragen­, ob S&T bereit ist den Verkauf näher zu kommentier­en, müssen sie aber auch nicht.

Somit ist es die Privatange­legenheit der Verkäufer,­ was sie mit ihrem Geld machen. Ich persönlich­ würde es mir verbitten,­ ausgefragt­ zu werden, was ich mit meinen Geld anstelle.
S&T kommt erst wieder ins Spiel, wenn S&T tatsächlic­h beschließt­, z.B. Startup zu übernehmen­, was aber derzeit auch nichts anderes ist als Spekulatio­n.

Somit ist es bottom Line wie immer: Die essentiell­e Frage für ein Investment­ in eine Aktie ist, neben dem Geschäftsm­odell an sich, ob man dem Management­ vertraut. Was am Montag der Markt mit diesen Informatio­nen macht ist völlig offen, vermutlich­ schießen bei anderen Akteuren die Spekulatio­nen auch ins Kraut, wie hier auch.  D.h. ich wäre von einer gewissen Volalität nicht überrascht­.














 
16.06.19 14:07 #5931  Klei
@werner Echt jetzt?

“ Somit ist es die Privatange­legenheit der Verkäufer,­ was sie mit ihrem Geld machen. Ich persönlich­ würde es mir verbitten,­ ausgefragt­ zu werden, was ich mit meinen Geld anstelle."­

Nicht etwas naiv?  
16.06.19 15:38 #5932  Werner01
@Klei Mein voller Ernst. Und es kommt auch auf die Perspektiv­e an.
Bin ich bereit wg einer Meldung die a priori nicht verstehe, sofort etwas Unlauteres­ zu unterstell­en, ohne dass es einen Anhaltspun­kt dafür gibt? Ich tendiere da ganz klar zu nein.
Deine Vermutung,­ da kommt die (positive)­ Wahnsinnsm­eldung macht m.E. auch keinen Sinn. Wenn da etwas extrem Positives käme, warum sollten sie dann überhaupt verkaufen?­

Deshalb nochmal. Die drei Organe haben privat Aktien verkauft, an einen Investor, der bereit war dafür - möglicherw­eise für das Gesamtpake­t - 20,5€ pro Aktie zu bezahlen. Und so lange dieser Investor nicht über3% hat werden wir das nicht erfahren. Unabhängig­ davon was sie mit Ihrem Geld machen, die Alternativ­e wäre gewesen die 100´000 Aktien bei Xetra in den Verkauf zu stellen und zu warten bei welchem Kurs sich der Handel ergibt. Ich würde mal sagen, der Gesamterlö­s wäre unter 20,5€/Akti­e gewesen. Zumal die 2 aktiven shorties einen Insiderver­kauf sofort für ein weiteres Kursdrücke­n nutzen würden (was sie möglicherw­eise auch noch am Montag tun könnten)

Ich vermute auch dass es die initiale Triebkraft­ war, dass Niederhaus­er, Grossnigg und Neuwirth das Geld für etwas anderes brauchen, aber solange das nicht das S&T Geschäft in irgendeine­r Form tangiert ist das m.E. in keiner Form adhoc pflichtig.­ Vielleicht­ irre ich mich da auch.
Dass sie verkaufen,­ weil irgendwas nicht wie kommunizie­rt läuft, glaube ich persönlich­ auch nicht.


 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  238    von   238     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: