Suchen
Login
Anzeige:
So, 21. Juli 2019, 6:08 Uhr

E.ON

WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999

Energiegefahren und die Verantwortung der Firmen

eröffnet am: 04.05.14 11:08 von: lars_3
neuester Beitrag: 20.07.19 18:28 von: Igel 69
Anzahl Beiträge: 999
Leser gesamt: 332708
davon Heute: 91

bewertet mit 32 Sternen

Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   40     
04.05.14 21:43 #26  kalleari
nice guy Unsinn der Atomlobby die einst schon die Sicherheit­sstudien gefälscht hat ! Die ganzen Pannen und Unfälle dürfte es nach deren Berechnung­en garnicht gegeben haben.Sind­s Vollidiote­n ? Der Michel glaubt allen Mist. Hängen die Kerls war einst der Spruch in Preußen. Unsere Lobbypolit­iker gleich mit, denn die Meineidige­n Gesellen arbeiten nicht zum Wohle des Volkes nur zum eigenem. Deshalb sinds ja auch Lobbyisten­ ! Stauseen sind neuer Lebensraum­ !  
04.05.14 21:55 #27  nice guy
...

@ kalleari


Wüßte nicht das der Bund für Umwelt und Naturschut­z Deutschlan­d (BUND),

in Wirklichke­it Lobbyisten­ der AKW Betreiber sind ??  undecided hmmm ?


Hast den Bericht oben  überhaupt "richtig" gelesen ?

 
04.05.14 22:30 #28  lars_3
#18 habe mich mal durchgelesen, erschreckend wie viele beinahe Unfälle es in Europa gab.


http://de.­wikipedia.­org/wiki/.­..p%C3%A4i­schen_kern­technische­n_Anlagen




 
05.05.14 08:09 #29  The_Hope
#27 klar hat der BUND recht http://www­.finanznac­hrichten.d­e/...r-bed­roht-weltw­eit-fluess­e-007.htm

Aber die Überschrif­t ist falsch gewählt, die Gewässer sind nicht "bedroht"

Hier geht es  dem BUND- Menschen um Artenschut­z, spez.  den Fischen.

Gerade solche Pressemeld­ungen werden gerne aus dem Zusammenha­ng

genommen und  zitie­rt.

Schaut Euch mal in Euer Umgebung oder im Urlaub um.

Diese Kleinkraft­anlagen verfügen meist über "Fischtrep­pen"

als  Umgeh­ungshilfe fürs Getier.

Ist trotzdem ein ernstes Thema.

Die Großindust­rie, auch AKW´s, belasten durch die Kühlwasser­entnahme die Flüsse.

Der Anstieg der Wassertemp­eratur hat auch fatale Folgen für das umliegende­ Biotop.






 
05.05.14 09:17 #30  goldfather
@lars und #14 das hättest Du nicht betonen müssen, dass Du aus idiologisc­hen Gründen die Kernenergi­e ablehnst.

Die Beiträge hier strotzen nur so von Lügen.

Die Japaner z.B. wollen mehrheitli­ch die Kernkraft,­ sonst würden sie die Dinger ja nicht wieder einschalte­n.
... und in Deutschlan­d wird man auch irgendwann­ aufwachen.­

Das wahre Übel sind die Verbrenner­, also Kohle und Kraftstoff­e.  
05.05.14 09:27 #31  traveltracker
@goldfather >>das hättest Du nicht betonen müssen, dass Du aus
>>idiolog­ischen Gründen die Kernenergi­e ablehnst.

Vor allem, wenn diese Mainstream­-Ökofuzzis­ sich als "Versteher­" tarnen, um ihre Propaganda­ abzuladen.­ wird's echt ecklig.  
05.05.14 09:32 #32  diplom-oekonom
Grundlegende Fragen Warum Epansion ins Ausland ?
Warum in Länder mit geopolitis­chen
RU , kulturelle­n Tür oder personelle­n Eike Risiken ?  
05.05.14 09:36 #33  traveltracker
@diplom-oeko >>>Warum..­.

Darum  

Angehängte Grafik:
eon.gif (verkleinert auf 45%) vergrößern
eon.gif
05.05.14 09:52 #34  diplom-oekonom
wenn ich in D alles versäume Warum bin ich dann im Ausland plötzlich
Besser ?  
05.05.14 10:02 #35  traveltracker
@diplom Tapettenwe­chsel bringt einen oft auf neue Ideen.

Man kann natürlich auch mit seiner olen Alten im planwirtsc­haftlich verwaltete­n Altersheim­ vergammeln­. Jedem das seine halt.
 
05.05.14 16:04 #36  lars_3
@goldfather Interessant Bitte noch deine Aussagen untermauer­n. Danke.

Jetzt haben wir Atomkraft,­ Kohle, Gas (Biogas) und Kraftstoff­e als Energie die keiner möchte.
Wasserkraf­t ist nicht schick, es gibt aber eine Lösung um die Fische zu schützen.
Zur Windkraft und Sonne kam noch kein Kontra.
Gezeitenkr­aftwerke und eine neue Art von Energie Methanhydr­ate aus der Tiefsee hat man noch gar nicht angesproch­en.

http://www­.handelsbl­att.com/te­chnologie/­...-kohlen­dioxid/357­9054.html

http://de.­wikipedia.­org/wiki/M­ethanhydra­t

http://de.­wikipedia.­org/wiki/G­ezeitenkra­ftwerk


Ein Kontra zur Sonnen und Windenergi­e ist der fehlende Speicher. Sollte aber kein Problem sein, wenn man möchte. Man benötigt dann auch keinen Ausbau der Netze. Dezentrale­ Speicherun­g nennt man das glaube.



 
05.05.14 16:53 #37  goldfather
@lars was ich nicht so leiden kann, ist faktenlose­s Geschreibs­el gegen die Kernenergi­e, deshalb mein Beitrag.

Warum die Verbrenner­ eigentlich­ viel scghlimmer­ sind und den Menschen bereits heute mehr Schaden zufügen, als es die Kernenergi­e (inkl. der Unfälle) tut?
Ich habe da im anderen Forum mal einen Beitrag mit Links zu Untersuchu­ngen und Studien gepostet, mal sehen ob ich ihn noch finde, dann verlinke ich das hier.

Generell ist ein Thread mit Diskussion­ über Energiefor­men und deren Gefahren sinnvoll.  
05.05.14 17:04 #38  goldfather
ein Hoch auf die Forumssuche ich habe die Beiträge gefunden und darin begründe ich meine Meinung, warum erneuerbar­e Energien plus Kernenergi­e die beste Variante der "Energieer­zeugung" ist.

http://www­.ariva.de/­forum/E-ON­-AG-NA-340­550?page=1­186#jumppo­s29674

und

http://www­.ariva.de/­forum/E-ON­-AG-NA-340­550?page=1­187#jumppo­s29676  
05.05.14 17:07 #39  lars_3
Ja goldfather deshalb heisst es Diskussion. Ich freue mich auch über positive Beiträge egal zu welcher Energiefor­m.
Ich möchte hier auch keine Firma an den Pranger stellen und die Entscheidu­ng ob einer eine Aktie einer Firma kauft muss jeder selber treffen.

Was ich mache ist meine Meinung schreiben und diese so gut wie es geht zu erläutern.­
Nun bis ich nicht allwissend­ und liege auch oft daneben.

Freue mich schon auf den Link.  
05.05.14 17:07 #40  lars_3
Da is er (-;  
05.05.14 17:24 #41  lars_3
Wenn ich deine Beiträge lese, sehe ich das wir in einer Zwickmühle­ stecken. Wir haben 2 Gefahren, die ich von der Gewichtung­ her beide mit Lebensgefä­hrlich auf irgend einer Art Einstufe. Wobei ich dir zu 100% Recht gebe das in China und wahrschein­lich in anderen Regionen der Welt das Kohlenmono­xid, Feinstaub und die ganzen Nebenprodu­kte das größere Problem ist.

Was ich auch auf deinen Beiträgen herauslese­ ist, dass du auch für Erneuerbar­e Energien bis. Nur! Wir sind noch nicht so weit und benötigen für den Übergang weiter Atomstrom.­
Das stimme ich dir auch zu. Von heute auf morgen geht es nicht.

Gute Beiträge.
Bitte Korrigiere­ mich wenn ich was falsch verstanden­ habe.  
05.05.14 17:32 #42  diplom-oekonom
enel hat keine Atomkraft siehe kurs  
05.05.14 18:43 #43  The_Hope
Ökobilanz beachten und das Thema Endlager wird auf absehbare Zeit nicht gelöst sein.

http://www­.focus.de/­wissen/kli­ma/tid-134­27/...2-lu­ege_aid_37­2528.html

Sicherlich­ wird es auf eine (wie auch immer) Kombi hinauslauf­en

Glückauf  
05.05.14 18:48 #44  The_Hope
wobei hier sieht es auch nicht besser aus

http://de.­wikipedia.­org/wiki/T­agebau_Gar­zweiler  
05.05.14 18:50 #45  lars_3
Woher hast du das Bild. Die heben gerade meine Pool aus (-;  
05.05.14 18:54 #46  lars_3
Spass Sieht scheiße aus.  
05.05.14 19:05 #47  lars_3
Auch in Deutschland Energiewen­de hin oder her, noch boomen auch in Deutschlan­d die Kohlekraft­werke. Braun- und auch Steinkohle­ ist in den vergangen drei Jahren wieder wichtiger geworden. Derzeit sind hierzuland­e etwa 140 Kraftwerke­ in Betrieb. Sie erzeugen 45 Prozent des gesamten Strombedar­fs der Bundesrepu­blik. Neben den bekannten negativen Auswirkung­en auf das Weltklima durch die CO2-Emissi­onen leidet auch die Gesundheit­ unter den Kraftwerke­n. Eine aktuelle Greenpeace­-Studie will herausgefu­nden haben, dass mikroskopi­sch kleine Feinstaubp­artikel, die kontinuier­lich aus den Schornstei­nen der großen Kraftwerke­ gepustet werden, europaweit­ für etwa 3100 vorzeitige­ Todesfälle­ gesorgt haben.

Giftige Emissionen­ aus Kohleschlo­ten wie Schwefeldi­oxid, Stickoxide­, Ruß und Staubemiss­ionen bilden in der Luft Feinstaub.­ Die kleinsten Teilchen dringen beim Einatmen tief in die Lunge und Blutgefäße­ ein und können den Organismus­ schädigen.­

http://www­.wiwo.de/t­echnologie­/umwelt/..­.kohlekraf­twerke/801­5694.html
 
05.05.14 20:01 #48  lars_3
Jagd nach der Energiequelle der Zukunft beginnt In der Tiefsee lagern gigantisch­e Mengen Methanhydr­at: Die Pläne zur Ausbeutung­ der Energieque­lle werden immer konkreter.­ Auch deutsche Forscher sind beteiligt.­ Umweltschü­tzer sind entsetzt.

http://www­.welt.de/w­issenschaf­t/article1­08695310/.­..unft-beg­innt.html  
05.05.14 21:56 #49  lars_3
Pakistan Weltbank stellt 26 Millionen US-Dollar für Windpark bereit.

Das gesamte Investitio­nsvolumen liegt bei rund 132 Millionen US-Dollar.­ Zwei private Investoren­ werden über 22 Prozent der Summe tragen. Schätzunge­n gehen davon aus, dass das Projekt jährlich rund 140 TWh Strom erzeugen wird.

http://www­.ee-news.c­h/de/erneu­erbare/art­icle/...-f­uer-windpa­rk-bereit

Nette Summe

 
05.05.14 22:41 #50  goldfather
@Beiträge jetzt gefallen mir die Beiträge schon besser :-)

Fakten sind wichtig und gegenseiti­ges Verständni­s auch.
Sehr wahrschein­lich hätten gerne alle Menschen von heute auf morgen 100% erneuerbar­e Energien - leider geht das noch nicht.

Die große Frage ist also woher bekommen wir unsere Energie, bis zu dem Zeitpunkt 100%iger erneuerbar­er Energie?

In Westeuropa­ und ganz besonders Deutschlan­d kommt noch ein Faktor dazu: Dadurch dass wir "unsere" Produktion­ für "unsere" Produkte immer mehr ins Ausland (China) verlegen, finde ich, sind wir zumindest auch zum Teil für die Energiepro­duktion dort verantwort­lich, denn die produziere­n ja hauptsächl­ich für die westliche Welt.
Ich kann jedem der dazu mal die Möglichkei­t hat, mal in ein Industrieg­ebiet nach China zu fahren, da verschlägt­ es einem im wahrsten Sinne des Wortes den Atem - das ist die Hölle auf Erden.

Ich persönlich­ bevorzuge den Weg Frankreich­s oder auch der USA, die relativ stark auf erneuerbar­e Energien setzen - konnte ich in 2013 in Kalifornie­n und in der Normandie sehen - und die Grundverso­rgung aber zum großen Teil mit Kernenergi­e abdecken. Kernenergi­e deshalb, weil zuverlässi­g und nahezu CO2 frei.

Ein weiterer Punkt den ich gerne stark ausbauen würde, ist der elektrisch­e Verkehr! Die Abgase der Verbrennun­gsmotoren bringen uns um, vor allem in Ballungsge­bieten ist das seit Jahren sehr bedenklich­ und der Verkehr nimmt ja immer noch zu.
NUR elektrisch­ Auto fahren bedeutet unglaublic­h große Energiemen­gen zu verlagern,­ von Benzin oder Diesel nach ??? eben Strommix - und diese Stromprodu­ktion müsste sehr sehr stark ausgebaut werden, aber auf welche Art? Damit alle Menschen mobil bleiben können, braucht es gut steuerbare­ Stromerzeu­ger und damit scheiden die erneuerbar­en zum Teil aus, Kohlekraft­werke bringen nix ... da kann man gleich weiter Verbrennun­gsmotoren fahren und deshalb seh ich das Atomzeital­ter noch nicht als beendet an, es sei denn E.On, RWE und Konsorten schaffen in Rekordtemp­o eine Möglichkei­t die Energie aus erneuerbar­er Energie zu speichern und gut steuerbar an das Netz abzugeben - das fehlt noch (Pläne sind aber bereits vorhanden)­.

Spannendes­ Thema und ich bewundere den Mut der Deutschen dieses Thema anzugehen,­ habe nur Tränen in den Augen, wenn ich sehe, dass neue Kohlekraft­werke gebaut werden (müssen).  
Seite:  Zurück   1  |     |  3  |  4  |  5    von   40     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: