Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 17. Oktober 2018, 21:00 Uhr

General Electric

WKN: 851144 / ISIN: US3696041033

Nach 122 Jahren - General Electric steigt aus dem Dow Jones ab


25.06.18 10:48
Max Otte

Mich erreichte in der vergangenen Woche die Nachricht, dass General Electric (WKN: 851144) aus dem Dow Jones absteigt und durch die Apothekenkette Walgreens ersetzt wird. Damit fliegt das letzte Unternehmen, das noch den ursprünglichen Namen trägt, aus diesem 1896 zum ersten Mal veröffentlichten Index. Das ist aus vielen Gründen interessant.



General Electric galt in den 80er und 90er Jahren als der Star unter den Traditionsunternehmen


Der zumindest damals legendäre CEO Jack Welch war von April 1981 bis September 2001 im Amt und steigerte den Aktienkurs von 1,28 US-Dollar auf in der Spitze 57 US-Dollar – das war eine Ver-44-fachung. Selbst als Jack Welch ausschied, wäre es noch eine Ver-33-fachung gewesen.


Welch strukturierte radikal um und wurde „Neutron Jack“ genannt, weil nach ihm oft nur die Gebäude stehen blieben, die Menschen aber weg waren – wie bei einer Neutronenbombe. Er wendete die Theorien der Unternehmensberater konsequent auf das Unternehmen an und forderte, dass General Electric in allen Geschäftsbereichen Nummer 1 oder 2 sein sollte, oder der Bereich geschlossen, verkauft oder restrukturiert werden müsse. Wer so bürokratisch vorgeht, riskiert natürlich, dass die Führungskräfte viel Energie darauf verwenden, entsprechende Geschäftsbereiche so zu definieren, dass es „passt“.


Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es eben nicht Unternehmertum, sondern Strategien aus der Schablone waren, die General Electric eineinhalb Jahrzehnte Wachstum bescherten. Legale Finanztricks kamen dazu. Zum Ende von Welchs Zeit kaufte und verkaufte man bis zu 300 Unternehmen jährlich. Damit ließ sich der Gewinn natürlich so schieben, wie man es gerade brauchte. Und Welch hatte „berechenbare Gewinne“ angekündigt.


Wir Value-Investoren wissen, dass Gewinne schwanken können


Wir wollen daher kein Management, das sich um berechenbare Gewinne kümmert, sondern eines, das sich am langfristigen Unternehmenserfolg orientiert. Seit Welchs Abgang hat sich der Aktienkurs auch geviertelt. Vor einiger Zeit wurden massive Probleme bei dem Unternehmen bekannt.


Wir analysierten es für unsere Abonnenten im Herbst 2017 ausführlich. Seitdem hat sich eigentlich nichts zum Besseren gewendet und der Kurs ist weiter gefallen. GE Capital, die Finanzdienstleistungssparte, ist undurchsichtig, die Kraftwerke schwächeln und die erneuerbaren Energien nehmen der Kraftwerkssparte Geschäft weg. Die Medizintechnik und die Flugzeugturbinen laufen immerhin stabil, sorgen aber nicht gerade für Fantasie.





Grundsätzlich ist es richtig, bei der Aktienanlage konservativ zu sein


Grundsätzlich sind „Blue Chips“ eine gute Wahl. Aber auch hier können Erfolgsgeschichten irgendwann einmal aufhören. Industriezweige und Branchen verändern sich. Ewig hält kein Unternehmen. Die Zukunft zählt. Und, ob das Management für den langfristigen Unternehmenserfolg arbeitet und eben nicht für den Kapitalmarkt.





Auf gute Investments,


Ihr


Max Otte


P.S.: Angesichts der weiter durchwachsenen Zahlen haben wir uns die Bewertung von General Electric noch einmal vorgeknöpft. Die Ergebnisse finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Der Privatinvestor, auf die Sie auch als Test-Abonnent kostenlos Zugang haben.









powered by stock-world.de


11.10.18 , Max Otte
Wohlstand trotz Rentenlücke
Wie Sie jetzt den Grundstein für Ihr Auskommen im Alter legen von Prof. Dr. Max ...
09.10.18 , Max Otte
Aktien bleiben die Grundlage Ihrer Vermögensabsich [...]
Anlagegrundsätze 2018/19 von Prof. Dr. Max Otte Im Beratungsgespräch ...
04.10.18 , Max Otte
Negative Signale und teure Abstürze - Ich bleibe B [...]
Hedgefonds-Legende Ray Dalio notierte in seinem New-York-Times-Bestseller „Die Prinzipien des Erfolgs“ ...
17.09.18 , Max Otte
Skechers, iRobot, Cash
Der Max Otte Vermögensbildungsfonds im August 2018 von Max Otte Den zweiten Teil ...
11.09.18 , Max Otte
Rente – Deutschlands Sollbruchstelle
Die Gefahr der Altersarmut steigt von Max Otte Die Rentenansprüche der deutschen ...

 
07:35 , dpa-AFX
'FT': GE könnte Siemens im Irak Großteil eines Mil [...]
MÜNCHEN/LONDON (dpa-AFX) - Der US-Konzern General Electric (GE) könnte einem Zeitungsbericht zufolge dem ...
16.10.18 , Barclays
General Electric: Kann es überhaupt noch schlimme [...]
London (www.aktiencheck.de) - General Electric-Aktienanalyse von Analyst Julian Mitchell von Barclays: Laut einer ...
16.10.18 , Cowen and Company
General Electric: Aktiebewertung im Rückwärtsgang [...]
New York (www.aktiencheck.de) - General Electric-Aktienanalyse von Analyst Gautam Khanna von Cowen and Company: Laut ...