Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 20. Mai 2019, 13:18 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX versetzt Anleger in Schockstarre - Wirecard-Aktie erneut im freien Fall


01.02.19 17:46
CMC Markets

Wer glaubte, die Situation bei Wirecard hätte sich nach den Kurskapriolen am Mittwoch erst einmal beruhigt, wurde heute eines Besseren belehrt. Aus journalistischer Sicht zumindest ist es keine Überraschung, dass die „Financial Times“ nun mehr und genauere Details der Anschuldigungen vorlegt. Und dass sich die Aktie schon am Mittwoch nicht vollständig von ihren Kursverlusten erholen konnte, signalisierte, dass etwas im Busch ist. An der Geschichte könnte tatsächlich etwas dran sein. Das bringt gerade die gesamte Aktionärsstruktur bei Wirecard und auch den Deutschen Aktienindex durcheinander. Vor dem Wochenende will niemand mehr die Wirecard-Aktie anfassen. 
 
Die heutigen US-Arbeitsmarktdaten schmieren den Anlegern Honig um den Mund. Einerseits wurden viel mehr Stellen geschaffen als erwartet, andererseits gab es weit weniger Lohndruck als erwartet. Das Risiko Inflation ist weiterhin kein Thema und damit kann man auch dem US-Notenbank-Präsidenten Glauben schenken, der zunächst einen „Abwarten und Beobachten“-Ansatz für die Geldpolitik in diesem Jahr gewählt hat. 
 
Die Deutsche Bank konnte bis auf die Absichtserklärung, weitere Stellen zu streichen und Kosten zu sparen, nichts liefern, was die Profitabilität künftig erhöhen soll. Das waren keine überzeugenden Zahlen für die Börse. Zwangsehen und Kostenstreichungen wecken die Fantasie der Anleger nicht dauerhaft. Das Ergebnis ist im Schlussquartal und Gesamtjahr enttäuschend geblieben. 
 

Vor diesem Hintergrund war es nur ein kurzer Ausflug des Deutschen Aktienindex in Richtung 11.300 Punkte. Die Enttäuschung darüber dürfte noch einige Zeit anhalten. Der deutsche Markt kann damit erneut nicht an die Stärke der Wall Street anknüpfen. Natürlich kann man mit dem Brexit, dem Handelskonflikt, der Deutschen Bank und Wirecard genug Gründe für die negative Abkopplung finden. Aber dass die Wall Street so stark stieg, der DAX aber gleichzeitig fiel, gab es in so ausgeprägter Form schon lange nicht mehr. Die Anleger sind für den Moment in eine Art von Schockstarre verfallen.



Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de

11:13 , CMC Markets
Chinas Währung unter Beobachtung
Die Aufhebung von Strafzöllen auf Agrargüter in Nordamerika sorgt zum Start in die neue Woche ...
17.05.19 , CMC Markets
DAX schaltet auf Grün - Verhandlungen zum Erfo [...]
Heute Morgen war in chinesischen Staatsmedien zu lesen, dass die Regierung in Peking keine Lust mehr ...
16.05.19 , CMC Markets
DAX tanzt nach des Präsidenten Pfeife - Die Note [...]
Die Börsen singen und tanzen zu den Klängen im Handelskonflikt zwischen China und den USA. ...
16.05.19 , CMC Markets
DAX nimmt Kurs auf 12.500 Punkte - Das Risiko [...]
Die Wall Street treibt die US-Regierung vor sich her. Und so gibt es nach den vergangenen Tagen, an ...
15.05.19 , CMC Markets
DAX prallt an der 12.000er Marke ab - Börsen kö [...]
Der Deutsche Aktienindex hat fast punktgenau auf der Unterstützung bei 11.835 Punkten wieder nach ...

 
Werte im Artikel
142,85 plus
+2,07%
12.066 minus
-1,41%
DAX weitet Kursverluste am Mittag deutlich aus
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: ...
11:59 , Martin Chmaj
DAX: Tweets bestimmen die Marktrichtung!
In der Vergangenheit haben die Aktienmärkte in erster Linie auf die Veröffentlichung der ...
11:34 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Nach einer starken Vorwoche übe [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der starken Vorwoche ist es am Montag am deutschen Aktienmarkt wieder abwärts gegangen. ...