Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 15. Juli 2019, 20:28 Uhr

Fonds: Rentenfonds wieder mehr im Fokus


30.03.19 09:15
Redaktion boerse-frankfurt.de


Mit fallenden Zinsen und höheren Anleihekursen steigt das Interesse an Rentenfonds. Außerdem bleiben die Umsätze in asiatischen Aktienfonds hoch, es wird aber in beide Richtungen gehandelt. 28. März 2019. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Die bestimmenden Themen sind seit Monaten dieselben. "Anleger halten sich weiterhin zurück wegen des unklaren Brexit-Ausgangs, fehlender Neuigkeiten bei den Verhandlungen zwischen den USA und China und der Konjunktursorgen", bemerkt Anja Deisenroth-Boström von der Baader Bank. "Das Kaufinteresse ist gebremst." Nur einzelne Fonds seien gesucht. 

Der DAX war zwischenzeitlich über 11.800 Punkte geklettert, zeigt sich seit vergangener Woche aber wieder schwächer und liegt am Donnerstagmorgen bei 11.419 Punkten. 

Heraus aus dem Schatten


Dass die US-Notenbank die Zinsen in diesem Jahr nun doch nicht weiter anheben will, hat seit Mitte vergangener Woche zu einem deutlichen Kursanstieg bei Anleihen gesorgt. Laut Jan Duisberg von der ICF Bank hat das die Nachfrage nach Rentenfonds beflügelt. Zugegriffen wird dem Händler zufolge etwa beim Allianz Internationaler Rentenfonds (WKN 847505), beim DWS Zinseinkommen (WKN DWS037), aber auch beim DJE Zins & Dividende (WKN A1C7Y8), einem Mischfonds mit Anleiheanteil von mindestens 50 Prozent. Beliebt bleiben Deisenroth-Boström zufolge auch andere Mischfonds, etwa der Arero Weltfonds (WKN DWS0R4). Der vom Mannheimer BWL-Professor Martin Weber entwickelte Fonds investiert in Aktien, Renten und Rohstoffe und hat seit Jahresanfang bereits um 6,8 Prozent zugelegt, in den vergangenen drei Jahren waren es 6,6 Prozent im Jahr. 

Höhere Umsätze hat Duisberg auch im DWS Concept Kaldemorgen (WKN DWSK01) registriert, einem Total Return-Fonds. Der setzt auf Aktien und Anleihen in Verbindung mit Währungs- und Absicherungsstrategien mit dem Ziel einer angemessene Beteiligung an steigenden Märkten, einem gewissen Schutz bei fallenden Märkten und möglichst geringen Schwankungen. Im laufenden Jahr kommt der Fonds auf ein Plus von 5 Prozent, in den vergangenen drei Jahren waren es 3,7 Prozent im Jahr. 

Aktienfonds: beide Seiten gespielt


Deutsche, europäische und internationale Aktienfonds werden mal gekauft, mal verkauft. Zuflüsse meldet Deisenroth-Boström zum Beispiel für den DWS German Small/Mid Cap (WKN 515240) und den Siemens Global Growth (WKN 977265). Auf den Verkaufslisten stehen hingegen der Threadneedle European Smaller Companies (WKN A2JR84), der Fidelity Funds European Growth (WKN 973270), der Carmignac Investissement (WKN A0DP5W) und der DWS Top Dividende (WKN 984811). 

"Kauflaune bei Asiens Aktien abgeebbt"  

Gute Umsätze prägen weiter den Handel mit asiatischen Aktien, wie Deisenroth-Boström feststellt - nun aber in beide Richtungen. "Die versöhnlichen Töne der Protagonisten beim Thema Handelsstreit reichen den Anlegern offensichtlich nicht mehr, um im chinesischen Markt einzusteigen", bemerkt die Händlerin. Die Kauflaune vom letzten Monat sei deutlich abgeebbt.


Deisenroth-BoströmDeisenroth-Boström   Der chinesische Aktienmarkt, gemessen am CSI 300, hatte im Januar und Februar kräftig zugelegt, tritt seitdem aber auf der Stelle. Zugegriffen wird etwa beim Comgest Growth China (WKN 756455) und beim Fidelity Funds Emerging Asia (WKN A0NFGM), abgegeben werden der Fidelity Funds China Focus (WKN A0M94A) und der DWS Top Asien (WKN 976976). 

Immobilienfonds rege gehandelt


Wie immer hohe Umsätze meldet Duisberg für Immobilienfonds. Abermals liquider zeigt sich Duisberg zufolge der CS Euroreal (WKN 980500), der sich seit Mai 2012 in der Abwicklung befindet. "Da gab es gerade eine weitere Ausschüttung." Sehr viel liquider als zuvor ist dem Händler zufolge der Wertgrund Wohnselect (WKN A1CUAY). Weitere viel gehandelte Fonds sind der Deka-Immobilien Europa (WKN 980956), Grundbesitz Europa (WKN 980700), Hausinvest (WKN 980701), UniImmo Deutschland (WKN 980550) und Fokus Wohnen Deutschland (WKN A12BSB). 

von: Anna-Maria Borse
28. März 2019, © Deutsche Börse AG

Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de


Zertifikate-Trends: Kryptowährungen wieder im Foku [...]
Durch den deutlichen Bitcoin-Preisanstieg sind Zertifikate ...
Anleihen: Renditen steigen
US-Zinssenkungsfantasien setzen Bonds bonitätsstarker ...
Marktstimmung: "Alles Positive scheint eingepreist"
Die Fantasie für weitere Aufwärtsbewegungen des ...
Neuer Amundi-ETC auf Xetra: Rohstoffanlage in ph [...]
Seit Dienstag ist ein neuer Exchange Traded Commodity (ETC) von Amundi ...
ETFs: Lust auf Rendite
Auf die Bewegungen an den Aktienbörsen in Europa und ...

 
Weitere Analysen & News
United Technologies - Nächster Long Trade kommt [...]
Der 100 Milliarden Koloss und Bestandteil des Dow Jones, erfreut uns weiterhin mit handzahmen Chart Verhalten. Grundsätzlich ...
18:32 , Philip Hopf
DAX - Jetzt Long oder Short?
Der DAX fängt an sich gegen die laufende Gegenbewegung zu währen, konnte sich aber nicht über 12470 Punkte ...
DAX DOW mit neuen Hochs
DAX DOW mit neuen Hochs Beim DOW gibt es täglich neue Hochs, aber der DAX schwächelt vor sich hin. Schwächeln ...