Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 5. Dezember 2020, 19:34 Uhr

Goldpreis

WKN: 965515 / ISIN: XC0009655157

Gold Chartanalyse: Seitwärts mit Druck nach unten


21.11.20 14:36
Karsten Kagels

Trend des Tagescharts: Abwärts/Seitwärts


Goldpreis Chartanalyse von Christian Möhrer: Der abgebildete Tageschart zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Juni 2020 bei einem letzten Kurs von $1.872,4. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für einen Tag dar.


Goldpreis Chartanalyse: Kurze Einordnung im Rückblick

Der Goldpreis verläuft im übergeordneten Trend aktuell in einer Korrektur der Aufwärtsbewegung aus Juli/August, die an das Allzeithoch von 2.089,2 Punkten geführt hat.


Nach der starken Abwärtsbewegung der Vorwoche ist der Gold-Future dabei, den Kursrutsch in einer flachen Seitwärtsphase zu verdauen. Die Marke des September-Tiefs stellt aktuell noch eine Unterstützung dar. Nach oben hat sich mittlerweile eine Widerstandslinie etabliert, der auch die gleitenden Durchschnitte aus 20 und 50 Perioden abwärts folgen.


Goldpreis Chartanalyse des TageschartsGoldpreis Chartanalyse: Eher abwärts nach dem Fehlausbruch (Chart: TradingView) Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Der SMA20 läuft unter dem SMA50. Beide Durchschnitte zeigen einen sinkenden Verlauf. An einem Tag hat der Goldpreis diese Unterstützungen massiv unterschritten. Die momentan laufende Konsolidierung hat sich schwach an den SMA20 herangekämpft. Damit kann das jüngste Zwischenhoch bei 1.960 Dollar als Fehlausbruch gewertet werden. Ebenso hat sich die Relevanz des Widerstands am Hoch aus 2011 bestärkt.


Nahe Widerstände liegen nun in den gleitenden Durchschnitten. Dazu hat sich eine kurzfristige Widerstandslinie gebildet, die mit sechs Berührungspunkten einen sichtbaren Einfluss auf die Kursentwicklung hat. Damit liegt die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs am Septembertief bei nahezu 70%. Als nächstes Kursziel darf dann das Hoch aus 2012 an der Marke von $1.798 bestimmt werden.


Welche Werkzeuge und Indikatoren verwendet Ihr im Chart? (Legende)

Für eine visuelle Darstellung ist weniger oft mehr. So beschränken wir uns im Chart auf bewährte Instrumente. In der Regel kommen die gleitenden Durchschnitte (Simple Moving Average = SMA) zur Anwendung. Darüber hinaus nahe Unterstützungen und Widerstände sowie kurz- und längerfristige Abwärts- und Aufwärtstrendlinien:

– blaue Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 20 Perioden
– grüne Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 50 Perioden
– orange Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 200 Perioden
– schwarz gestrichelte Linie = Unterstützungen und Widerstände aus vorherigen Hochs und Tiefs
– grün gestrichelte Linie = Langfristige Aufwärtstrendlinie oder Unterstützung (Serie von Tiefpunkten)
– rot gestrichelte Linie = Langfristige Abwärtstrendlinie oder Widerstand (Serie von Hochpunkten)
– graue Linie = kurzfristige Trendlinie (temporäre Verwendung)



powered by stock-world.de

29.11.20 , Karsten Kagels
DAX30-Chartanalyse: Vor neuen Hochs
Nach einer starken Erholungsbewegung von der Kursmarke am 2017er Tief hat sich der DAX-Future gut ...
29.11.20 , Karsten Kagels
EUR/USD-Chartanalyse: Positive Erwartungen
Trend des Tageschart: Aufwärts/Seitwärts Chartanalyse von Christian ...
29.11.20 , Karsten Kagels
Gold Chartanalyse: Abwärtsdruck hält an
Trend des Tagescharts: Abwärts Goldpreis Chartanalyse von Christian Möhrer: Der ...
22.11.20 , Karsten Kagels
EUR/USD-Chartanalyse: Steter Tropfen auf den Wi [...]
Trend des Tageschart: Aufwärts/Seitwärts Chartanalyse von Christian ...
22.11.20 , Karsten Kagels
DAX30-Chartanalyse: Kreuzungspunkt
Trend des Tagescharts: Seitwärts/Aufwärts Chartanalyse von Christian ...

 
14:01 , Finanztrends
Gold & Silber: Ist der Boden drin?
Diese Frage stellen wir uns aktuell und diese Frage muss man sich stellen. Wir hatten und haben noch ein tieferes Kursziel ...
13:46 , Finanztrends
Große Gewinnaussichten bei ausgewählten Goldmine [...]
Vorige Woche, am 17. November, habe ich hier im Rahmen " Bei ausgewählten Goldminenaktien ist es Zeit für ...
11:25 , Claus Vogt
Große Gewinnaussichten bei ausgewählten Goldmine [...]
Liebe Leser, vorige Woche habe ich hier über das neue Kaufsignal geschrieben, das ...