Suchen
Login
Anzeige:
Do, 19. September 2019, 18:34 Uhr

Grüner Fisher: "Sind Sie überrascht vom Spitzenstart?"


07.04.19 07:45
Redaktion boerse-frankfurt.de


Grüner warnt vor Timing-Versuchen, denn er sieht die globalen Aktienmärkte weit entfernt von einem allgemeinen Abschwung. 4. April 2019. FRANKFURT (Grüner Fisher). Zu Jahresbeginn 2019 herrschte eine katastrophale Stimmung, bedingt durch den drastischen Kursverfall im Dezember. Doch auch die Tatsache, dass unzählige Krisenherde und ungelöste Probleme auf wirtschaftlicher und politischer Ebene ins neue Jahr mitgenommen wurden, stimmte Anleger tief skeptisch für die nahe Zukunft. 

Weit gefehlt! Nach Ablauf des ersten Quartals lässt sich feststellen: Die Ergebnisse am Aktienmarkt sind prächtig. In Euro gerechnet legte der MSCI World Index um 13,9 Prozent zu. USA, Europa, Japan und die Schwellenländer - das gesamte Aktientableau erstrahlt in hellem Grün. Hat sich die Welt 2019 ins Positive gewandelt? 

V-förmige Erholung bestätigt


Im Grunde sind die Rahmenbedingungen für die weltweiten Aktienmärkte noch dieselben wie vor einigen Monaten. Robuste Fundamentaldaten, stabile Unternehmen, eine gesunde Kreditvergabe, zahlreiche politische Pattsituationen und eine für spontane Skepsis anfällige Marktstimmung. Die wirtschaftliche Expansion auf globaler Ebene setzt sich fort. Dieses Umfeld ändert sich nicht von heute auf morgen und zeichnet ein grundlegend positives Bild. Zum Jahresende 2018 wurden die Märkte allerdings von einer stimmungsgetriebenen Abwärtsbewegung erfasst, die den Blick auf die harten Fakten kaum zugelassen hat. Kurzfristig übt die Marktstimmung einen spürbaren Einfluss auf die Kursbewegungen aus, im längerfristigen Bild wird jedoch das wahre "Gewicht" der Märkte zunehmend sichtbar. Günstig für das Kalenderjahr 2019: Der Tiefpunkt der kräftigen Korrektur ereignete sich sehr nahe am Jahresende 2018. Beste Voraussetzungen also, um in vollem Umfang von der sich anschließenden Aufwärtsdynamik zu profitieren.

Märkte geben nie grünes Licht


Leider kündigen die Aktienmärkte niemals an, wann genau sie zu einer dynamischen Rallye ansetzen. Deswegen sollte man die Entscheidung, aus den Aktienmärkten auszusteigen, niemals leichtfertig und aus emotionalen Gründen treffen. Das erste Quartal 2019 hat einmal mehr gezeigt, wie empfindlich die Opportunitätskosten für Anleger ausfallen, die sich in kritischen Marktphasen verabschieden und in der Folge erhebliche Teile der Aufwärtsbewegung verpassen. Auf die Marktentwicklung der vergangenen Monate angewendet passt das Sprichwort "It´s time in the markets, not timing the markets" wieder einmal sehr gut. Es ist nur angeraten, den Aktienmarkt in Erwartung einer fundamental begründeten Abwärtsbewegung, eines globalen Bärenmarkts, zu verlassen. Andernfalls entsteht die Gefahr, dass man die langfristigen Anlageziele durch kurzfristige Timing-Versuche aufs Spiel setzt. 

Fazit


Zu Jahresbeginn 2019 haben wir ein hervorragendes Aktienjahr prognostiziert, einerseits basierend auf der "Starthilfe" durch eine typische V-Bewegung, die sich eindrucksvoll im ersten Quartal bestätigt hat, vor allem aber auch basierend auf den fundamentalen und politischen Rahmenbedingungen. Diese sorgen weiterhin für beste Voraussetzungen und können im Einklang mit einer Verbesserung der kurzfristigen Marktstimmung weiteres Aufwärtspotential freisetzen. Natürlich darf man sich vom ersten Quartal 2019 auch nicht zu ungerechtfertigten Offensivaktionen verleiten lassen. Der reife Bullenmarkt wird Anleger weiterhin auch mit der negativen Seite der Volatilität plagen und das Tempo der Aufwärtsbewegung natürlicherweise abschwächen. Für 2019 gilt die Prämisse: Emotionen ausblenden, Aktien halten. 

von Thomas Grüner
4. April 2019 © Grüner Fisher

Über den Autor


Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Sein Partner Ken Fisher ist seit über 30 Jahren „Forbes“-Kolumnist und warnte im März 2000 rechtzeitig vor dem Platzen der New-Economy-Blase. Ken Fisher zählt zu den 400 reichsten US-Amerikanern und belegt auf der aktuellen „Forbes“-Rangliste Platz 211. Fisher Investments verwaltet momentan mehr als 65 Milliarden US-Dollar.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors. Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de

Aktien Frankfurt: Dax leicht im Plus und über 124 [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat sich am Donnerstag nach einem schleppenden Start ...
Marktstimmung: "Ohne große Blessuren davongekom [...]
Hiesige Anleger waren an den stabilen Preisen deutscher ...
ETFs: Europäische Aktien in die Depots
Die Aufwärtstendenz an den Börsen nutzen Anleger ...
Aus dem ETF Magazin: "Der neue Goldrausch"
Nicht nur Zentralbanken , auch Anleger kaufen im Moment tonnenweise ...
Wochenausblick: DAX gibt mit Ölpreisanstieg nach
Der massive Ölpreisanstieg und schlechte Zahlen aus China beenden ...

 
Weitere Analysen & News
DOW DAX vor dem Ausbruch
DOW DAX vor dem Ausbruch Durch die Seitwärtsbewegung, verschafft sich der DAX Platz nach oben und er beugt ...
17:34 , CMC Markets
DAX dreht ins Plus - Drehbuch für weiter steigend [...]
Das Drehbuch für weiter steigende Aktienkurse ist geschrieben: Die Zentralbanken lockern die ...
NATGAS - Weiter auf Verdoppelungskurs!
NatGas – Wir haben am 17.09.2019 gut daran getan 50% der Position bei $2.660 zu hedgen und dabei +15.65% Gewinn ...