Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 19. Juni 2019, 1:17 Uhr

Endlos Turbo auf Kupfer LME Rolling [Société Générale S.A.]

WKN: ST1UNE / ISIN: DE000ST1UNE7

Kupfer: Steht ein Widerstand im Weg


14.11.18 13:25
Jürgen Sterzbach

Kupfer steht unter Druck. Die konjunkturellen Unsicherheiten lasten auf dem Preis des in der Industrie in vielen Bereichen verwendeten Metalls. Zuletzt kamen die Notierungen auf dem Weg einer Erholung wegen eines Widerstands nicht mehr voran, nachdem sie zuvor deutlich gefallen waren.

Fundamental: Kupfer steht bei den Rohstoffen im Schatten von Gold, Silber und Öl, doch handelt es sich um eines der wichtigsten Industriemetalle. Das hat mit seinen Eigenschaften zu tun: Es ist ein sehr guter Wärmeleiter, besitzt eine gute Leitfähigkeit, nur wenig schlechter als Silber und viel besser als Gold, es ist leicht zu verarbeiten und rostet nicht. Daher wird es in vielen industriellen Bereichen eingesetzt. Das jedoch lässt den Preis auf Konjunktursorgen sensibel reagieren, weshalb sich die aktuellen Unsicherheiten niederschlagen.


Technisch: Nachdem der Kupferpreis mit einer schnell fallenden Tendenz aus dem zuvor verfolgten Aufwärtstrend gefallen war, markierte er ein Tief um 5800 US-Dollar und erholte sich noch einmal bis 6330 US-Dollar, kam dort allerdings nicht mehr vorwärts, woraus sich unterhalb dieses Widerstands in den letzten Wochen eine zur Seite verlaufende Tendenz ergab. Unterschreitet Kupfer das bisherige Jahrestief, könnten die Notierungen den vorherigen Aufwärtstrend jetzt in der Gegenrichtung bis um 4400 US-Dollar aufrollen.


Kupfer (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 6252 // 6325 // 6500 // 6538
Unterstützungen: 6070 // 5820 // 5530 // 4666

Mit einem Open End Turbo Short (WKN ST1UNE) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Kupferpreis ausgehen, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 25,9 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 6410 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Short ergibt sich ein Stoppkurs bei 10,96 Euro. Ein Ziel nach unten könnte sich auf Sicht um 4400 US-Dollar ergeben. Für die spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis 4,5 zu 1.


Strategie für fallende Kurse
WKN: ST1UNE
Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 14,09 - 14,17 Euro
Emittent: Société Générale
Basispreis: 7.627,22 US-Dollar
Basiswert: Kupfer Future
KO-Schwelle: 7.627,22 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 6.056,00 US-Dollar
Laufzeit: Open end
Kursziel: 28,74 Euro
Hebel: 3,8
Kurschance: + 103 Prozent
Quelle: Société Générale

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.





Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de

powered by stock-world.de


16.06.19 , Jürgen Sterzbach
Börse Daily am Sonntag mit DAX, SAP, ThyssenK [...]
Auf Wochensicht verzeichnete der DAX ein Plus von 0,4 Prozent, am Freitag ging es mit dem Index jedoch noch einmal bergab. ...
14.06.19 , Jürgen Sterzbach
EUR/GBP: Doji auf Wochensicht möglich
Beim Währungspaar Euro (EUR) zum Britischen Pfund (GBP) zeichnet sich eine kurzzeitige Trendwende ab, die aber nur ...
13.06.19 , Jürgen Sterzbach
Munich Re long: 66-Prozent-Chance!
Die Münchner Rückversicherung (Munich Re) profitiert global von moderatem Wetter und steigenden Prämien. ...
13.06.19 , Jürgen Sterzbach
Kakao: Ausbruch vollzogen, Ziele sind klar
In dieser Handelswoche gelang es Käufern endlich beim Agrarrohstoff Kakao ein lange herbeigesehntes Kaufsignal mit ...
12.06.19 , Jürgen Sterzbach
EUR/PLN: Bedrohlich tief.. [...]
Beim Währungspaar Euro (EUR) zum polnischen Zloty (PLN) ist es vor wenigen Tagen zu einem Bruch der bisherigen Handelsspanne ...

 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
13,82 minus
-6,37%
28.11.18 , Jürgen Sterzbach
Kupfer: Lässt Chinas Nachfrage nach?
Kupfer bleibt unter Druck. Die Fortsetzung des US-Handelsstreit durch die neuen Aussagen von US-Präsident Donald ...
14.11.18 , Jürgen Sterzbach
Kupfer: Steht ein Widerstand im Weg
Kupfer steht unter Druck. Die konjunkturellen Unsicherheiten lasten auf dem Preis des in der Industrie in vielen ...