Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 17. Oktober 2018, 20:25 Uhr

Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI P (t)

WKN: A1J3AM / ISIN: DE000A1J3AM3

Uniper: Dank Übernahme eine Investmentchance?


10.01.18 13:17
Max Otte

von Christof Welzel, Redakteur von Der Privatinvestor

Der Energiekonzern Eon will mit dem Verkauf seiner letzten Uniper-Aktien an den finnischen Versorger Fortum die eigene Kasse füllen. Doch ist dieser Deal auch aus Anlegersicht empfehlenswert?


46,65 Prozent der Anteile sollen für 3,8 Milliarden Euro, 22 Euro je Uniper-Aktie, den Besitzer wechseln – gegen den Willen des Uniper-Managements. Eon und Fortum verhandeln den Deal seit September 2017. Seit dem ist der Kurs der Uniper-Aktie auf heute (10. Januar 2018) 25,61 Euro gestiegen. Fortum hat auch den übrigen Uniper-Aktionären 22 Euro je Aktie angeboten. Aufgrund der Differenz stieß dieses Angebot jedoch bislang auf geringe Resonanz. Bis Anfang Februar können Anteilseigner noch auf einen Kursrutsch warten und dann tauschen.


Der Mutterkonzern Eon kann nur noch per Strafzahlung in Höhe von 1,5 Mrd. Euro aussteigen.


Solcherlei Angebote unter dem aktuellen Aktienkurs sind eher unüblich. Es wurde wahrscheinlich ausgesprochen, weil Uniper immer noch Verluste schreibt und so ein weiterer Substanzverlust möglich ist. Paul Singer ist mit seinem Hedgefonds Elliott eingestiegen und hat den Anteil an Uniper auf 7,38 Prozent aufgestockt. Er spekuliert auf einen höheren Übernahmepreis. Fortum hingegen ist vorwiegend am Eon-Anteil an Uniper interessiert und möchte sein Angebot somit nicht weiter aufstocken.


Uniper besitzt derzeit einen Buchwert von rund 35 Euro je Aktie. Doch dieser schrumpft stark und kann daher nicht für die Ermittlung eines Inneren Wertes als stabile Größe herangezogen werden. Angesichts des derzeitigen Kurs-Gewinn-Verhältnisses ist die Aktie aber alles andere als ein Schnäppchen.


Die Qualität von Uniper haben wir in unserem Börsenbrief Der Privatinvestor zuletzt vor rund einem Jahr analysiert.


Die Risiken haben sich seitdem nicht geändert und die Qualität ist weiterhin nur mäßig.


Für das nächste Jahr prognostiziert der Vorstand zwar ein deutlich besseres Ergebnis, aber insgesamt ist das Geschäftsmodell problematisch. Denn mit dem Spin-Off hat Eon das gesamte „alte“ und damit aus heutiger Sicht „schlechte“ Energiegeschäft ausgelagert. Das derzeit zukunftsweisendere Energiegeschäft ist bei Eon geblieben. Bis 2020 will Uniper sogar dennoch die Dividende je Aktie pro Jahr um 25 Prozent steigern. Dies wäre aber nur dann möglich und sinnvoll, wenn auch der Gewinn entsprechend zulegt.


Generell sind die politischen Risiken auf dem deutschen Energiesektor sehr hoch, weshalb wir auch Konkurrenten von Uniper nicht empfehlen – auch wenn sie zum Teil noch etwas besser dastehen als der Eon-Spin-Off.


Auf gute Investments,


Ihr


Christof Welzel


Redakteur Der Privatinvestor


P.S.: Die Abonnenten unseres Börsenbriefes Der Privatinvestor erhalten wöchentlich fundamentale Analysen zu interessanten Unternehmen. Stets nach den strengen Prinzipien des Value Investing. Hier können auch Sie von unserer Arbeit profitieren.





Hinweis/Disclaimer:


Christof Welzel berät, beziehungsweise Unternehmen, an denen Christof Welzel beteiligt ist, beraten den PI Global Value Fund (WKN: A0NE9G) und den Max Otte Vermögensbildungsfonds (WKN: A1J3AM). Diese beiden Fonds könnten Positionen in Titeln halten, die in dieser Kolumne genannt sind.


Für den Fall, dass Leser dieser Kolumne Positionen in einen genannten Titel in einem Umfang erwerben, der dazu geeignet ist, den Preis des Titels zu beeinflussen, könnte der Verfasser dieser Kolumne und / oder einer beziehungsweise beide die Fonds im Falle der Veräusserung des Titels aus deren Portfolio nach einem solchen Kursanstieg vom Erwerb des Titels durch die Leser der Kolumne profitieren. Auch im Falle eines Verkaufs in einem entsprechenden Umfang durch Leser der Kolumne könnte der Verfasser dieser Kolumne und / oder einer beziehungsweise beide Fonds von fallenden Kursen durch günstigere Einstiegskurse im Falle eines späteren Kursanstiegs profitieren.



powered by stock-world.de


11.10.18 , Max Otte
Wohlstand trotz Rentenlücke
Wie Sie jetzt den Grundstein für Ihr Auskommen im Alter legen von Prof. Dr. Max ...
09.10.18 , Max Otte
Aktien bleiben die Grundlage Ihrer Vermögensabsich [...]
Anlagegrundsätze 2018/19 von Prof. Dr. Max Otte Im Beratungsgespräch ...
04.10.18 , Max Otte
Negative Signale und teure Abstürze - Ich bleibe B [...]
Hedgefonds-Legende Ray Dalio notierte in seinem New-York-Times-Bestseller „Die Prinzipien des Erfolgs“ ...
17.09.18 , Max Otte
Skechers, iRobot, Cash
Der Max Otte Vermögensbildungsfonds im August 2018 von Max Otte Den zweiten Teil ...
11.09.18 , Max Otte
Rente – Deutschlands Sollbruchstelle
Die Gefahr der Altersarmut steigt von Max Otte Die Rentenansprüche der deutschen ...

 
Werte im Artikel
235,46 plus
+0,21%
136,57 plus
+0,16%
20.04.18 , Max Otte
Facebook vor und nach dem Datenschutzskandal
Ich bin seit langer Zeit schon raus! Max Otte Sind Sie bereit für ein kleines Experiment? ...
16.04.18 , Max Otte
Die Lage in Syrien
Kriegsgefahr so hoch wie zuletzt 1962 von Max Otte Syrien darf nicht zur Ruhe kommen. ...
13.04.18 , Max Otte
Auf Sand gebaut
Diese Blase müssen Sie im Auge behalten von Alan Galecki, Analyst im Team von Max Otte ...