Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 18. November 2019, 14:49 Uhr

Cisco Systems

WKN: 878841 / ISIN: US17275R1023

Cisco Quartalsergebnis


10.11.99 00:00
bullresearch.com

Cisco (WKN 878841) verzeichnet ein erneutes Rekordquartal, das sämtliche Analystenerwartungen übertraf. Das Unternehmen konnte im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2000 (30.10.1999) seinen Umsatz auf 3,88 Mrd. USD gegenüber 2,60 Mrd. USD im Vorjahreszeitraum steigern. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 49 Prozent. Der Gewinn konnte ebenfalls um 49 Prozent von 561 Mio. USD auf 837 Mio. USD verbessert werden. Pro Aktie bedeutet dies einen Gewinn von 0,24 USD gegenüber 0,17 USD. Die Konsens-Schätzung unter Analysten lag bei 0,23 USD pro Aktie.

Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2000 war geprägt durch eine Beschleunigung der im Jahre 1993 eingeleiteten Übernahmewelle kleiner hochinnovativer Start-Up Unternehmen im Netzwerk- und Internet-Bereich. Aufgrund dieser Übernahmen und der damit verbundenen Abschreibungen reduzierte sich das Nachsteuerergebnis im 1. Quartal auf 438 Mio. USD gegenüber 512 Mio. USD.

Cisco Chef Chambers zitierte eine Studie der Universität von Texas, wonach das Wachstum des Internet Sektors in der amerikanischen Wirtschaft im Jahresvergleich 68 Prozent betrage. Damit ist die Internet Branche die wachstumsstärkste Branche der amerikanischen Wirtschaft. Neben dem allgemeinen Marktwachstum, gekoppelt mit der Erfahrung und Positionierung von Cisco im Internet Markt, geht Chambers davon aus, daß Cisco weiterhin prägenden Einfluß auf die Entwicklung des Internets habe und einer der Hauptprofiteuere dieser Entwicklung bleiben wolle.

Die Geschäftsbereiche von Cisco, Service Provider, Großkunden und Klein- und Mittelständische Unternehmen entwickelten sich alle sehr positiv. Überdurchschnittliches Wachstum verzeichnete der Bereich Service Provider, wohingegen bei Großkunden und Behörden die Jahr 2000 Problematik ein schwächeres Wachstum zur Folge hatte. Sämtliche drei Geschäftsbereiche wurden durch verschiedene Initiativen im abgelaufenen Quartal technologisch weiterentwickelt. Von zentraler Bedeutung sind nach Aussage von Cisco insbesondere der Markt für mobile Zugangsdienste, wo mit 10 Unternehmen ein gemeinsamer Standard für die mobile Datenübertragung entwickelt werden soll. In diesen Kontext paßt auch die heute bekanntgegebene Übernahme des Spezialisten für die mobile Anbindung lokaler Netzwerke, .

Für den Großkundenmarkt von großer Bedeutung wird die vor kurzem vorgestellte AVVID-Architektur (Architecture for Voice, Video and Integrated Data) sein. Sie soll Großkunden die integrierte Übertragung von Sprache, Daten und Video in Unternehmen über moderne IP-Netze zu deutlich geringeren Kosten ermöglichen. Nach Angaben von Cisco entscheidet sich in den nächsten 3-4 Quartalen, welche Kernarchitektur sich durchsetzen wird. In den Jahren 2000 und 2001 sei mit spürbaren Beiträgen der Voice-over-IP-Produkte im Großkundenbereich zu rechnen. Besonders erfreulich sei die Aufnahme des Markts für die neuen Cisco Produkte. Stellvertretend nannte Chambers das Produkt Catalyst 6000, welches im Februar 1999 zum ersten Mal ausgeliefert wurde und bis heute bereits ein Umsatzvolumen von 1,5 Mrd. USD geniert hat.

Kommentar
Cisco toppt mit den vorgelegten Zahlen zum wiederholten mal die Analystenschätzungen. Seit dem Börsengang 1990 hat Cisco in 39 aufeinanderfolgenden Quartalen noch nie unter den prognostizierten Zahlen der Analysten gelegen. Dies ist fürwahr eine beeindruckende und unvergleichliche Serie am amerikanischen Aktienmarkt. Nachbörslich konnte Cisco in den beiden bedeutenden elektronischen Handelssystemen Island ECN und Instinet deutlich auf 76 1/4 bzw. 76 3/8 USD zulegen. Die Gerüchte, wonach Cisco aufgrund der Jahr 2000 Thematik ein geringeres Wachstum zu verzeichnen hat bewahrheiteten sich nicht. Das Management betonte in der Analystenkonferenz, daß der Jahr 2000 Effekt nur einen nachweisbaren Einfluß auf die Bereiche Großkunden und Behörden habe. Allerdings ginge aus Gesprächen mit diesen Unternehmen eindeutig hervor, daß diese für die Jahre 2000 und 2001 deutlich höhere Budgets für die Investition in neue Netzwerkprodukte planen. Insofern halte Cisco unvermindert am Wachstumskurs durch hohe Investitionen in Akquisitionen, Forschung und Entwicklung sowie in die Rekrutierung neuer Leute fest. Allein in diesem Quartal sollen ohne Berücksichtigung von Akquistionen weltweit 2000 neue Stellen geschaffen werden.

Die sogenannte Book-to-Bill Ratio liegt nach Angaben von Cisco bei über 1.0, d. h., daß der Auftragsbestand stärker zunimmt, als Produkte ausgeliefert werden können. Eine Ratio von über 1.0 deutet in der Hardware-Branche generell auf eine exzellente Auftragslage und Marktverfassung hin. Dementsprechend positiv entwickelten sich die Margen (Prozentanteil nach Abzug der Kosten) auf hervorragende 64,8 Prozent gegenüber 64,7 Prozent im Vorjahr. Dieses hohe Margenniveau konnte vor allem durch den unternehmensweiten Einsatz der Internet Technologie erreicht werden. Allein die über das Internet eingegangenen Bestellungen konnten um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf die neue Rekord Internet Bestellquote von 80 Prozent gesteigert werden.

Cisco geht in den nächsten Jahren, wie bereits früher vermeldet, von durchschnittlichen Wachstumsraten des Internet- / Netzwerkmarkts von 30-40 Prozent aus. Geplant sei wie in der Vergangenheit ein Wachstum über dem Gesamtmarkt zu erreichen. Cisco nehme die Herausforderung der großen Telekomausrüster wie Lucent und Nortel gerne an und sieht bei Kunden eine sehr positive Resonanz für die eigenen Produkte.

Wer ist die schönste Netzwerkbraut im Lande ? Diese Frage stellten sich nach den zuletzt vermeldeten Rekordergebnissen von Nortel und Lucent viele Analysten. Cisco beantwortete diese Frage mit den vorgelegten Zahlen auf seine Weise. Man sprach fast schon mit britischem Understatement von einem „very comfortable quarter“. Ohne Frage, Cisco bleibt gerade vor den bevorstehenden Umbrüchen im Telekommunikationssektor (Migrartion zu IP-Netzen) der Marktleader und der Schrittmacher im Internet Business schlechthin.





 
17.11.19 , Finanztrends
Wochenanalyse: Cisco Systems Aktie – Was jetzt [...]
Per 15.11.2019, 00:07 Uhr wird für die Aktie Cisco am Heimatmarkt NASDAQ GS der Kurs von 44.92 USD angezeigt. Das ...
15.11.19 , Finanztrends
Walmart, Motorola, Applied Materials: für diese Tite [...]
Zum Ende der Handelswoche stehen heute diese 10 Aktien aus Dow Jones Industrial Average, NASDAQ-100 und S&P 500 im Fokus ...
15.11.19 , Oppenheimer
Cisco Systems: Risiken sind begrenzt! - Aktienanal [...]
New York (www.aktiencheck.de) - Cisco Systems-Aktienanalyse von Analyst Ittai Kidron von Oppenheimer: Ittai Kidron, ...