Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 20. Mai 2019, 13:35 Uhr

Village Farms International Inc

WKN: A0YJNB / ISIN: CA92707Y1088

Diese 15 Marihuana-Aktien haben im Januar um mindestens 50 % zugelegt


10.02.19 08:45
Motley Fool

Hat jemand etwas über eine Korrektur der Marihuana-Aktien gesagt? Obwohl das vierte Quartal 2018 für die Cannabis-Investoren etwas rau verlief, hat ihnen der Januar ein Hoch beschert.


Der Horizons Marijuana Life Sciences ETF, ein Fonds mit rund vier Dutzend Cannabis- und cannabisbezogenen Wertpapieren mit unterschiedlichen Gewichtungen, legte im Januar um 48,3 % zu. Ich wiederhole das für euch lieber nochmal: Der am weitesten verbreitete und erste börsennotierte Marihuana-ETF legte in nur einem Monat um fast 50 % zu.


Die Top-Performance-Pot-Aktien im Januar

Die Gewinne waren noch erstaunlicher, als ich meine persönliche Liste von 48 reinen und Nebenprodukt-Marihuana-Aktien unter die Lupe nahm. Insgesamt gingen im Januar nur zwei der Aktien zurück, während 42 von 48 Aktien zweistellig stiegen. Du hättest letzten Monat praktisch willkürlich Aktien in dem Bereich auswählen und damit Gewinne einfahren können. Es lief so gut, dass 15 Marihuana-Aktien den Monat mit einem Plus von mindestens … ich wiederhole, mindestens 50 % abschließen konnten. Hier sind sie, in absteigender Reihenfolge:


  • Canopy Rivers: 94 %
  • Cronos Group (WKN:A2DMQY): 89,4 %
  • Canopy Growth (WKN:A140QA): 82,3 %
  • Namaste Technologies (WKN:A2AEEG): 79,8 %
  • Village Farms International (WKN:A0YJNB): 72,1 %
  • Supreme Cannabis Company: 69,8 %
  • OrganiGram Holdings (WKN:A12AQF): 67,1 %
  • HEXO (WKN:A2N455): 65 %
  • Aleafia Health: 62,6 %
  • CannTrust Holdings: 59,7 %
  • TerrAscend: 55,9 %
  • VIVO Cannabis: 55,6 %
  • Origin House: 53,6 %
  • Aphria (WKN:A12HM0): 53,6 %
  • Planet 13 Holdings: 50,5 %

Von Small-Caps über Large-Caps bis hin zu Direkt- und Nebenunternehmen — die gesamte Branche stürmte im Januar nach vorn. Werfen wir einen genaueren Blick auf einige der Wachstumstreiber, die für solche unglaublichen Gewinne verantwortlich sind.


1. Bargeld spricht Bände

Zum einen waren letzten Monat Marihuana-Unternehmen mit  Barguthaben praktisch unaufhaltsam. Da die meisten börsennotierten Cannabis-Unternehmen auch in Kanada immer noch Schwierigkeiten haben, Zugang zu nicht-verwässernden Finanzierungsoptionen zu erhalten, haben sich potenziell liquiditätsstarke Erzeuger wie Canopy Growth und Cronos Group, die sich keine Sorgen um verwässernde Kapitalerhöhungen machen müssen, recht gut entwickelt.


Canopy Growth verfügt durch Beteiligung von Constellation Brands im November über einen geschätzten Barbestand von 4,3 Mrd. US-Dollar. Mit der dritten Investition in Canopy seit Oktober 2017 hat Constellation seinen Aktienanteil auf 37 % erhöht. Die erhaltenen Optionsscheine geben dem Unternehmen die Möglichkeit, den Anteil in den kommenden Jahren auf 56 % zu erhöhen.


Unterdessen kündigte das große Tabakunternehmen Altria im Dezember an, dass es 1,8 Mrd. US-Dollar in die Cronos Group investieren werde, was Cronos nach Beendigung des Deals etwas mehr als 1,8 Mrd. US-Dollar in bar zur Verfügung stellen würde. Nach Jahren des Rückgangs des Tabakumsatzes sucht Altria nach einem Weg, um das Wachstum wieder anzukurbeln, sei es durch Produktkooperationen mit Cronos oder einfach durch die Übernahme des Unternehmens. Was Cronos betrifft, so wird es dieses Kapital höchstwahrscheinlich für die Expansion nach Übersee und möglicherweise für die Erhöhung der Produktionskapazität verwenden.


2. Börsenaufsteiger

Marihuana-Aktien, die gerade im Begriff sind, von der Freiverkehrsbörse (OTC) zu einer großen US-Börse aufzusteigen, hatten ebenfalls einen sehr guten Monat.


Im Januar schloss das in Quebec ansässige Unternehmen HEXO seinen Wechsel von der OTC-Börse zur New York Stock Exchange ab und ist damit die sechste kanadischen Pot-Aktie an einer großen US-Börse. Das Uplisting sollte das tägliche Handelsvolumen sowie die Liquidität von HEXO verbessern und es der Wall Street ermöglichen, über das Unternehmen Bericht zu erstatten und/oder in es zu investieren. Nicht alle Wall-Street-Unternehmen dürfen in OTC-gelistete Aktien investieren oder darüber berichten.


Im vergangenen Monat gab auch Village Farms International bekannt, dass es den Einzug an die Nasdaq plant. Das Unternehmen hat die dafür notwendigen Unterlagen eingereicht; das wird ihm, wie HEXO, einen großen Vorteil in Bezug auf Liquidität und Sichtbarkeit geben. Village Farms International ist dabei, das Delta-3-Gewächshaus in British Columbia mit dem Joint Venture-Partner Emerald Health Therapeutics nachzurüsten und zu lizenzieren.


3. Rechtsfragenund Leerverkäufe treten in den Hintergrund

Ein weiterer interessanter Trend im Januar war, dass rechtliche Fragen und/oder Berichte von Leerverkäufern in den Hintergrund zu treten schienen. Das machte sich insbesondere bei Namaste Technologies und Aphria bemerkbar.


So hinkt Namaste, das die E-Commerce-Cannabis-Plattform NamasteMD entwickelt, seit einem Bericht von Citron Research vom Oktober hinter seinen Mitbewerbern her. Der Bericht behauptete, dass das Unternehmen Vermögenswerte an Insider verkauft hatte und gezielt US-Vermögenswerte versteckte, während es versuchte, an eine große US-Börse zu gelangen. Unabhängig davon, ob die ersten Anschuldigungen wahr waren oder nicht, hatten die Investoren das Vertrauen in Namaste verloren. Im Januar hat sich das Unternehmen anscheinend einen Teil dieses Vertrauens zurückgeholt.


Aphria sah sich im Dezember mit einem ähnlichen Szenario konfrontiert, als von Quintessential Capital Management und dem forensischen Analysehaus Hindenburg Research behauptet wurde, dass Aphria lateinamerikanische Vermögenswerte von SOL Global Investments zu einem überhöhten Preis erworben habe. Das Duo behauptete, dass diese Vermögenswerte von SOL Global, deren CEO auch Aphria-Berater ist, für einen Bruchteil ihres Verkaufspreises von Briefkastenunternehmen erworben worden seien. Angesichts mehrerer Gerichtsverfahren, die zunächst nach der Veröffentlichung des Berichts im Januar stattfanden, gewann der Aktienkurs von Aphria so ziemlich alles zurück, was er verloren hatte.


4. Die Gewinne sind wichtig

Abschließend wurden wir daran erinnert, dass die Gewinne jetzt tatsächlich von Bedeutung sind.


Letzte Woche veröffentlichte der Züchter OrganiGram Holdings seine operativen Ergebnisse des ersten Quartals, und sie beeindruckten die Wall Street und die Investoren deutlich. Der Quartalsumsatz stieg um 419 % auf 12,4 Mio. kanadische Dollar, wobei der Gewinn pro Aktie auf 0,195 CAD stieg, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von rund 0,01 CAD pro Aktie zu verzeichnen war. Die Nachfrage nach Freizeitprodukten war am stärksten, wobei OrganiGram prognostizierte, dass der Umsatz im zweiten Quartal etwa doppelt so hoch ausfallen würde wie im ersten Quartal. Das Unternehmen erzielte auch erstmals in einem Quartal einen positiven freien Cashflow.


Bei fast allen Pot-Aktien werden die Zahlen dieses Quartals einen bis zwei Monate nach der Legalisierung beinhalten. Die Investoren werden auf ein schnelles Umsatzwachstum und eine Ergebnisverbesserung ähnlich wie bei OrganiGram achten.


54 Tipps von der Motley Fool Redaktion, wie du deinen Investitions-Erfolg steigern kannst

25 Jahre Erfahrung und eine beeindruckende Erfolgsbilanz – die Analysten von The Motley Fool gehören zu den Besten der Welt. Jetzt haben wir unsere besten Analysten weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie man den Anlage-Erfolg kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht nennen wir 54 einfach umsetzbare Strategien für mehr Erfolg an der Börse. Klick hier, um jetzt diesen Bericht herunterzuladen.


The Motley Fool empfiehlt CannTrust Holdings Inc, Constellation Brands, Hexo, Namaste Technologies, Nasdaq, OrganiGram Holdings und Origin House


Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 04.02.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.


Motley Fool Deutschland 2019



 
Werte im Artikel
0,46 plus
0,00%
39,82 minus
-0,74%
13,42 minus
-1,11%
23.04.19 , Aktiennews
Village Farms: Der Hammer!
Der Kurs der Aktie Village Farms steht am 23.04.2019, 19:25 Uhr an der heimatlichen Börse Toronto bei 15,11 CAD. ...
23.04.19 , Motley Fool
Die besten Marihuana-Aktien im März
Nach einem großartigen Jahresstart sind Marihuana-Aktien im März gefallen. Der Horizons Marihuana Life Sciences ...
22.04.19 , Motley Fool
Die einzigen 3 Marihuana-Anbauer mit steigenden G [...]
Der Anfang des Jahres war für die Marihuana-Industrie gelinde gesagt interessant. Praktisch keine Aktiengruppe ...