Suchen
Login
Anzeige:
Do, 20. Juni 2019, 5:37 Uhr

Merkel: Verteidigungs- und Entwicklungsausgaben gleich wichtig


16.02.19 14:33
dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine weitere Steigerung der deutschen Verteidigungsausgaben in Aussicht gestellt - aber auch auf die Bedeutung einer umfassenden Entwicklungspolitik hingewiesen.

Die Steigerung der Verteidigungsausgaben sei für Deutschland ein "essenzieller Punkt", sagte Merkel am Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz.



Die Bundesrepublik leiste aber auch ihre Beiträge im Rahmen von gemeinsamen Einsätzen etwa in Afghanistan. Und: Deutschland sei auch einer der größten Geber auf der Welt bei der Entwicklungszusammenarbeit, etwa für die Welthungerhilfe. Man müsse derartige Probleme vor Ort lösen. Das sei genauso wichtig wie eine verstärkte Bündnisfähigkeit, betonte Merkel.



US-Präsident Donald Trump drängt seinen Nato-Partner Deutschland, den Verteidigungsetat in fünf Jahren auf zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes aufzustocken. Das würde Mehrausgaben in zweistelliger Milliardenhöhe bedeuten. Merkel stellte in Aussicht, bis 2025 1,5 Prozent zu schaffen./ctt/DP/zb