Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 29. Januar 2020, 12:46 Uhr

Axel Springer

WKN: 550135 / ISIN: DE0005501357

Zeitschriftenverleger fordern staatliche Hilfe für Zustellung


04.11.19 12:21
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Deutsche Zeitschriftenverleger fordern vom Bund Hilfestellung bei der Postzustellung ihrer Magazine.

Hintergrund sind Preiserhöhungen. "Angesichts dieser Situation fordern wir Regierung und Gesetzgeber auf, den Fortbestand einer wirtschaftlich verkraftbaren Postzustellung zu ermöglichen und dies möglichst auch werktäglich und zwar überall, flächendeckend. Dies ist ein Kernelement einer qualitativ hochwertigen Postversorgung in Stadt und Land", sagte der Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Rudolf Thiemann, am Montag bei einem Branchentreffen in Berlin.



Thiemann betonte, es sollte möglich und selbstverständlich sein, dass der Staat in Zeiten, in denen die Kosten der Postzustellung "eine ernsthafte Gefährdung von Presseverlagen" darstellten, Hilfestellung bei einer vergünstigten Postzustellung anbietet./rin/DP/jha







 
25.01.20 , Aktiennews
Axel Springer: Kann die was?
An der Heimatbörse Xetra notiert Axel Springer per 25.01.2020, 01:00 Uhr bei 62.98 EUR. Axel Springer zählt ...
24.01.20 , Finanztrends
Axel Springer Aktie: Das Ende naht …!
Letztes Jahr war der US-Finanzinvestor KKR beim deutschen Verlagshaus Axel Springer eingestiegen. Schon damals hatte ...
24.01.20 , dpa-AFX
WDH/ROUNDUP: Medienkonzern Axel Springer will [...]
(Formulierung im vierten Absatz bereinigt: Zusammen mit begleitenden Käufen.) BERLIN (dpa-AFX) - Der ...