Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 10. Dezember 2022, 11:20 Uhr

Amadeus FiRe

WKN: 509310 / ISIN: DE0005093108

Amadeus FiRe-Aktie: Vollausschüttung sollte bleiben


11.07.12 11:26
Prior Börse

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach Ansicht der Experten von "Prior Börse" ist die Aktie von Amadeus FiRe günstig zu haben.

Das Zeitarbeitsunternehmen entwickle sich prächtig und habe im vergangenen Jahr den Umsatz um 12% auf 130 Mio. EUR sowie den Überschuss auf 14,8 Mio. EUR gesteigert. Mit einem Umsatzplus von 9% auf rund 33 Mio. EUR sowie einen Ergebnis nach Steuern von 3,6 Mio. EUR (+18%) habe das erste Quartal 2012 nahtlos anschließen können. Für den 19. Juli sei die Veröffentlichung der Halbjahreszahlen geplant, wobei die Experten von einer Fortsetzung der Erfolgsserie ausgehen würden.

Besonderen Gefallen hätten die Experten an der Ausschüttungspolitik gefunden, wonach 100% des Gewinns ausgezahlt würden. Werde künftig kein Übernahmeziel gefunden, sei dem Vernehmen nach mit einer Fortsetzung der Vollausschüttung zu rechnen. 2011 sei das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte gewesen und eine Dividende von 2,84 EUR gezahlt worden. Bezogen auf den Kurs von 35,75 EUR ergebe das eine Rendite von 7,9%. Angesichts fehlender Schulden könne sich das Unternehmen eine solch fürstliche Dividendenausschüttung leisten und selbst danach verfüge man noch über 23 Mio. EUR in der Kasse. Der Börsenwert mit dem 1,4-fachen Umsatz bzw. 186 Mio. EUR sei vertretbar. Sofern man von einem in 2012 stagnierenden Ergebnis ausgehe, betrage das KGV damit 12. Allerdings lasse der Gewinnsprung im Auftaktquartal mehr erwarten.

Intern setzte das Unternehmen strikte Vorgaben, um die Ertragskraft nicht zu gefährden. Die Zahl der Außendienstmitarbeiter, die meist direkt von der Uni kämen, sei von 106 auf 178 aufgestockt worden. Nicht erreichte Vertriebsziele würden zu einer Trennung führen. Je erfahrener die Consultants würden, desto mehr zahle sich das aus. Die Experten würden davon ausgehen, dass nach zwei Jahren des Vertriebsausbaus mit einem Ergebnisschub zu rechnen sei. Gleichwohl sei ab dem nächsten Jahr eine Abschwächung der Wachstumsphase möglich, was an den Tarifverträgen der IG Metal, IG Chemie und Verdi festgemacht werde. Demnach seien für Zeitarbeitskräfte Zuschläge vorgesehen, die die Zeitarbeit verteuern würden. Mit einem Gewinneinbruch würden die Experten indes nicht rechnen.

Da das Unternehmen erstklassig gemanagt wird und die Aktie von Amadeus FiRe günstig ist, raten die Experten von "Prior Börse" Anlegern, die Kursschwäche zum Einstieg zu nutzen. Im Rahmen ihres "Prior-Ratings" würden sie für den Titel vier von maximal fünf Sternen vergeben. ( Ausgabe 47 vom 11.07.2012) (11.07.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
08.12.22 , dpa-AFX
EQS-Stimmrechte: AMADEUS FIRE AG (deutsch)
AMADEUS FIRE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...
Warburg Research belässt Amadeus Fire auf 'Buy' [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Amadeus Fire nach einer Investorenkonferenz ...
31.10.22 , Der Anlegerbrief
Amadeus FiRe: Wachstum bekräftigt - Aktienanaly [...]
Krefeld (www.aktiencheck.de) - Amadeus FiRe-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief": Die Aktienexperten von ...