Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 1. Februar 2023, 21:25 Uhr

BG Group

WKN: 931283 / ISIN: GB0008762899

BG Group-Aktie: höhere Bewertungsprämie dank attraktivem Volumenwachstum gerechtfertigt


28.08.12 09:18
Sarasin Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - Michael Romer, Analyst von Sarasin Research, stuft die Aktie der BG Group weiterhin mit "buy" ein.

BG Group, Großbritanniens drittgrößte Öl- und Gasgesellschaft, besitze unter den groß kapitalisierten Energiegesellschaften anerkanntermaßen eine der attraktivsten mittelfristigen Wachstumsaussichten. Das operative Ergebnis von BG Group stamme hauptsächlich aus dem Upstream-Geschäft Exploration und Förderung (63% in 2011), während der Bereich Flüssigerdgas (LNG) für 31% und Handel & Distribution für die restlichen 6% verantwortlich seien.

Während Brasilien an der Schwelle einer Produktionseinheit stehe, bewege sich das reine Explorationsvorhaben Ostafrika noch in einem frühen Stadium. Erste lndikationen bezüglich vorhandener Ressourcen seien vielversprechend und würden von 2 bis 6 Bio. Kubikfuß Erdgas ausgehen. Dies sei eine bedeutende Größe, da damit insgesamt die für zwei LNG-Produktionsanlagen benötigten 12 Bio. Kubikfuß Reserven und damit die Kommerzialisierung bereits in Reichweite gelangen würden. Tansania liegte geografisch ideal um die energiehungrigen Länder China und Indien zu versorgen.

Ein wichtiger Ergebnistreiber bestehe im erfolgreichen LNG-Handelsgeschäft. BG Group profitiere wie kaum ein anderes Unternehmen vom globalen Preisgefälle zwischen West und Ost für Erdgas. BG handle insgesamt mit 23 Importländern. Sollte das Preisgefälle für Erdgas zwischen Nordamerika und dem Rest der Welt bestehen bleiben, werde BG deutlich profitieren.

Im Oktober 2011 sei es BG Group als Erste gelungen, mit der US-amerikanischen Gesellschaft Chenière (ISIN US16411R2085 / WKN 580884) und ihrem geplanten Export-Terminal Sabine Pass in Louisiana ein LNG-Bezugsvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren abzuschließen. Im Januar sei ein weiterer mit einem jährlichen Volumen von 5,5 Mio. Tonnen gefolgt. Der Bezugspreis sei an die tiefen Erdgaspreise in den USA (Henry Hub) plus einer Marge von 15% gekoppelt, was eine attraktive Kostenbasis darstelle.

In den vergangenen Jahren hätten die Aktien gegenüber der globalen Vergleichsgruppe - zusammengesetzt aus integrierten Energie- und fokussierten Upstream-Gesellschaften - jeweils mit einer Prämie von 30% bis 40% auf Basis der erwarteten P/E und EV/EBITDA Multiplikatoren gehandelt. Diese konventionellen Kennzahlen seien für Unternehmen mit hoher Ausrichtung auf Exploration oft irreführend, da sie den Wert der künftigen Produktion nicht erfassen würden. Nach Jahren hoher, und risikoreicher Kapitalinvestitionen sollten mit dem anstehenden Aufbau der Produktion mittelfristig die Früchte geerntet, sprich ein positiver Freier Cash-flow bis 2014 generiert werden. Vor diesem Hintergrund erscheine der zuletzt sukzessive reduzierte historische Bewertungsaufschlag für 2013E auf weniger als 10% als zu gering. BG Group verdiene indes einen höheren Aufschlag, was durch ein überdurchschnittliches Volumenwachstum und einzigartiges Portfolio an den global wichtigsten Förderstandorten gerechtfertigt werde.

Die Analysten seien nach wie vor der Meinung, dass der Wert der Ressourcen in Brasilien und auch andernorts (Tansania, Kenia und Australien) vom Markt systematisch unterschätzt werde. Eine steigende Umwandlungsrate der Reserven in Cash-flows, ein stärkerer Hebel gegenüber dem Ölpreis sowie neue Explorationserfolge würden die Aktien weiter antreiben. In Bezug auf die gegenwärtigen Konjunkturrisiken besitze BG im Gegensatz zu den großen Konkurrenten zudem kein Raffinerie- und Marketing-Geschäft, was wegen den in diesem Segment gedrückten Margen von Vorteil sei.

Die Analysten von Sarasin Research empfehlen die Aktie der BG Group nach wie vor zum Kauf. (Analyse vom 27.08.2012) (28.08.2012/ac/a/a)





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
152,58 minus
-0,19%
BG Group-Aktie heraufgestuft - Übernahmeangebot [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - BG Group-Aktienanalyse von Aktienanalyst Sven Diermeier von Independent Research: Sven ...
BG Group-Aktie: Vorläufige Q4-Zahlen äußerst dur [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - BG Group-Aktienanalyse von Aktienanalyst Sven Diermeier von Independent Research: Sven ...
30.12.14 , UBS
BG Group-Aktie: Q4 als Wendepunkt? UBS-Analys [...]
Zürich (www.aktiencheck.de) - BG Group-Aktienanalyse von Analyst Jon Rigby von der UBS: Jon Rigby, Analyst der UBS, ...